08.04.07 17:41 Uhr
 532
 

Discount-Zahnarztkette McZahn muss Expansionsziele zurücknehmen

Hohe Kosten für die Franchisenehmer sowie ein Rechtsstreit haben die Expansionsbestrebungen der Discount-Kette McZahn empfindlich gestört. Dies berichtete am heutigen Sonntag die "Frankfurt Allgemeine Sonntagszeitung".

Zwar nahm das Management des Zahnarzt-Discounters seine Expansionsziele (300 Praxen bis 2009) bereits zurück. Doch auch diese revidierten Ziele wird das Unternehmen voraussichtlich verfehlen, räumte jetzt McZahn-Chef Werner Brandenbusch ein.

Bei dem Rechtsstreit geriet ein Franchisenehmer mit der Zentrale in Konflikt. Daraufhin hielt die Zentrale die in China angefertigten Kronen und Brücken zurück. McZahn droht durch diesen Konflikt die Unterstützung der Krankenkassen zu verlieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Disco, Zahnarzt, Discount, Expansion
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam
Niederlande: Start-Up möchte Krähen trainieren, Zigarettenstummel einzusammeln
Air-Berlin-Maschine steckt auf Island fest: Starterlaubnis wird verweigert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2007 16:30 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch vor kurzem glänzte das Unternehmen McZahn durch vollmundige Ankündigungen. 400 Praxen wolle man bis 2009 errichten, dann 300, jetzt wurden gar keine Zahlen mehr genannt. Die hohen Kosten für die einzelnen Franchisenehmer müssen auch erst mal erwirtschaftet werden und über dem Ganzen schwebt das Damoklesschwert der Produktqualität von in China gefertigtem Zahnersatz. Dabei gehört, wie die Experten meinen, dem Discount-(Zahn)Arzt die Zukunft.
Kommentar ansehen
08.04.2007 22:10 Uhr von langv
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die deutschen Zahnärzte sind eine große Lobby: Eigentlich spricht nichts gegen eine Brücke oder Krone aus China. Nur weil es hier mal wieder um die Angst von Arbeitsplätzen etc. geht, wird von der Lobby ensprechend Politik bezüglich Qualität und so gemacht. Der Patient, der ja eigentlich alles bezahlt, ist dann wieder verunsichert und bleibt bei der Lobby und bezahlt viel Kohle für eine Krone.
Kommentar ansehen
09.04.2007 14:23 Uhr von Panne05
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht die zahnärzte verlieren: sondern die zahntechniker. aber hauptsache billiger. wer bezahlt am schluß die arbeitslosen zahntechniker? natürlich die allgemeinheit, weil wenige ein paar euros sparen wollten.....
Kommentar ansehen
10.04.2007 02:39 Uhr von Cpt.Proton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Allgemeinheit: zahlt weniger als die Zahler einsparen. Sowas ist ja auch immer der Sinn von Handel.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bill Kaulitz zeigt sich in neuem "Tokio-Hotel"-Video als Dragqueen
Heide: Wildschweine randalieren in Sparkasse und verletzen mehrere Menschen
Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?