08.04.07 16:49 Uhr
 1.331
 

Nach Jamaika-Reise: Sohn von Waldemar Hartmann in Psychiatrie

Wie die "Bild am Sonntag" berichtet hat, wurde der 34-jährige Claus Hartmann, Sohn von Waldemar Hartmann, in eine Nürnberger Psychiatrie eingeliefert. Er soll unter einer Psychose mit Verfolgungswahn leiden.

Seine psychischen Störungen wurden vermutlich aufgrund seiner Drogenerfahrungen hervorgerufen. Auf einer Jamaika-Reise hat Claus Hartmann Probleme mit der dortigen Polizei bekommen und rastete während einem vermutlichen Drogenrausch aus.

Die Deutsche Botschaft in Kingston hat ihn wieder nach Deutschland gebracht. Eine Freundin sagte, er sei völlig verwirrt und hält sich für den König von Jamaika, oder für einen Musikproduzent. Waldemar Hartmann wollte dazu keine Stellung nehmen.


WebReporter: TheTrash
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Reise, Sohn, Psychiatrie
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Netflix zeigt "Denver Clan"-Neuauflage im Februar
ProSieben zeigt Serien-Adaption von "The Exorcist"
Carmen Geiss spricht über Geldsorgen in Anfangszeit der Selbständigkeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2007 15:20 Uhr von TheTrash
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schon schlimm was Waldemar Hartmann und sein Sohn durch machen müssen. Ob es daran liegt, weil sein Vater so erfolgreich ist und immer im Rampenlicht steht? Man weiß es nicht.
Kommentar ansehen
08.04.2007 17:45 Uhr von kleiner erdbär
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tja, hängengeblieben das kann leider passieren - klarer fall von shit happens!!!

kann man ihm nur wünschen, dass er irgendwann mal wieder klar wird...
Kommentar ansehen
09.04.2007 01:20 Uhr von bpd_oliver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oder: für einen Musikproduzenten... Dann muss Dieter Bohlen wohl auf einem ganz schlechten Trip hängen geblieben sein ;)
Kommentar ansehen
09.04.2007 16:19 Uhr von müslimonster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn ich der sohn: von waldemar hartmann wäre, würde mich das auch in den dorgenkonsum treiben....nee schmarrn, es ist schade das ein junger mann sein leben ruioniert, nur weil er auf nem tripp hängengeblieben ist
Kommentar ansehen
09.04.2007 17:05 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vermutlich aufgrund seiner Drogenerfahrungen: Auweia
Der eigene Sohn ein Drogenjunkee.
Was für ein Schlag ins Gesicht.
Kommentar ansehen
09.04.2007 17:47 Uhr von BackToBasics
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@enny: Drogenerfahrungen heißt nicht das man Drogensüchtig ist...hier fehlt dir die Erfahrung/Bildung in der Hinsicht?!
Hoffe nur das er daraus gelernt hat und es ab jetzt bleiben lässt!
Kommentar ansehen
10.04.2007 08:59 Uhr von schlupfloch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@backtobasics: entschuldige, aber wenn er aufgrund seiner drogenerfahrungen von nem trip nicht mehr runterkommt und in jamaika war, dann könnte man glatt vermuten er ist abhängig. ich weiss dass jetzt manche tränen jetzt schreiben: das land jamaika bedeutet ja nicht blablabla...
ich dacht immer die kiffen da hauptsächlich...

naja zumindest tut mir der typ nicht leid. selbst wenn das seine "erste drogenerfahrung" sein sollte. aber wie immer tun einem eher die elternteile leid, obwohl ich den waldemar hartmann nicht kenne.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Zombie" in Dauerschleife: Genervter Berliner Nachbar wird zu Internet-Hit
Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Google-Produkte sorgen für Ausfälle bei WLAN-Netzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?