08.04.07 13:18 Uhr
 262
 

Quote der Infektionskrankheiten in Deutschland nimmt weiter zu

Das Robert-Koch-Institut gibt bekannt, dass die Rate bestimmter Infektionskrankheiten wie Masern, Mumps oder Röteln in Deutschland weiterhin zum Teil besorgniserregend ansteigt. Bei Masern hätten sich im Vergleich zu 2005 die Fälle verdreifacht.

Die Wissenschaftler machen dafür vor allem die Impfmüdigkeit der Eltern verantwortlich, die ihren Kindern damit einen vermeintlichen Gefallen tun wollen. Doch auch zunehmende Resistenzen bei vielen Erregern sorgen für das Verbreiten von Infektionen.

Aber auch die Verbreitung sexuell übertragbarer Krankheiten nimmt zu, da zwar die meisten Menschen inzwischen über HIV und Aids informiert sind, aber Symptome und Folgen anderer Krankheiten wie Syphilis oder Chlamydien nicht mehr kennen.


WebReporter: Hier kommt die M...
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Quote, Infektion, Infekt
Quelle: rhein-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Institut warnt bei Grippe: Dreierimpfstoff wirkt nur bedingt
Großbritannien: Mann landet in Krankenhaus, weil er sich bei Niesen Nase zuhielt
SPD Experte fordert Wiederspruchslösung für Organspende

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2007 12:31 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die in der Quelle genannten Zahlen sind wirklich erschreckend. Für viele Leute gilt da wohl der Spruch: Aus den Augen, aus dem Sinn!
Darauf kann ich dann Betroffenen nur antworten: Augen zu und durch:)
Meine Kinder sind geimpft:)
Kommentar ansehen
08.04.2007 22:55 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wundert mich dass hier noch kein Verschwörungstheoretiker á la "Infektionskrankheiten sind doch eine Erfindung der Pharmaindustrie" und "Impfen ist schädlich, viel schädlicher als die Krankheit selber" aufgeschlagen sind.
Kommentar ansehen
09.04.2007 12:28 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und warum ist das so? weil die pflichtimpfungen gegen diese "kinderkrankheiten" nicht mehr bestehen....wieder einführen wird die rate um ein vielfaches senken.
Kommentar ansehen
09.04.2007 13:48 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da bin: ich ausnahmsweise mal deiner Meinung, Borgir:)
Ich glaube nämlich auch nicht, dass man seinen Kindern mit der Impfverweigerung einen großen Gefallen tut..es könnte sich nämlich später irgendwann ziemlich rächen..und da reicht es schon, wenn man als Erwachsener dann "harmlose" Kinderkrankheiten bekommt.
Kommentar ansehen
09.04.2007 14:05 Uhr von lustischagsell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor @Borgir --- Wenn ihrs so wollt, bitte: Dann bin ich halt mal der erste...also Impfen iss was für Deppen und das Robert Koch Institut der grösste Witz den es gibt. (Zufrieden?)

Kleines Beispiel...das RKI sagt es gibt bis zu 30000 Tote durch die Influenza...also IMPFEN.

In wirklichkeit sind es meist nicht mehr als 20 (nachzulesen beim Statistischen Bundesamt).
Die sind meist noch uralt und vorerkrankt.
Die Zahlen vom RKI sind Schätzungen, damit sie ihre tollen Impfmittel unter die Leutz bringen.

Das alleine zeigt doch das dieses RKI nur eine Pharmaplatform ist, die nur an Profit derselben denkt.

Sich jetzt hinzustellen und auf Befehl von diesen Pharmafritzen zu sagen "Meine Kinder sind geimpft" ist nicht wirklich klug...also nicht für deine Kinder.

Diese ganze Impfscheisse bringt einen Furz...nachgewiesen von mehreren Forschungsinstituten, bei denen ganz normale Masern erreger, auch Kinder infizierten die gegen Masern geimpft waren...eine Spritze bringt Geld, nur darum gehts.

Allgemein gingen die Krankheiten nicht durch die "ach so tollen" Impfungen zurück, sondern durch die besser werdende Hygiene in der Lebensweise der Menschen.

Ich selbst hatte als Kind die Masern, Windpocken und das ganze andere Kinderkrankheiten Programm...ich krieg das nie wieder auch ohne die Saudummen Impfungen. Bin auch froh das mir MEINE Eltern keine Quecksilbergemische usw spritzen liesen.

Achja...RKI, lol...komisch das bei dem Thema "Vogelgrippe" jeder lacht...aber derselbe Verein sagt einen anderen Hirnmüll und jeder glaubts wieder...lächerliche nackte Affen.

Mfg
Kommentar ansehen
09.04.2007 14:52 Uhr von lustischagsell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh, ich meinte @The_Nothing nicht Borgir: sry ;)
Kommentar ansehen
09.04.2007 15:02 Uhr von lustischagsell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nochwas @Autor: >>Die in der Quelle genannten Zahlen sind wirklich erschreckend<<

Die in der Quelle genannten Zahlen sind vom RKI, das RKI wird von 3 Riesigen Impfmittelherstellern gefördert.
Die machen alles das geimpft wird.

Die Zahlen die diese Nasen vorlegen sind ein Witz, genau wie die Zahlen der Grippetoten.

Das RKI ist nicht ernstzunehmen...ein Lobbyverein, mehr ist das nicht.

Ich hab von denen eine Begründung verlangt warum bei AIDS Patienten AZT verabreicht wird....(also bei AIDS geht das Immunsystem flöten) ABER warum gibt man dann NOCH gesunden Menschen AZT, das nachweislich nichts anderes macht als das Immunsystem zu schädigen und lahmzulegen?...Antwort hab ich keine gekriegt.

Also AZT iss bei Krebspatienten wegen unglaublich hoher sterblichkeit der Patienten verboten worden, warum kriegen das jetzt AIDS Patienten?
AZT löst ja erst den Schub in Richtung Immunsystemversagen aus.

Antwort hab ich keine gekriegt.

Ich wollte eine Antwort warum HIV der auslöser von AIDS sein sollte, nachdem im Blut der Menschen nachweislich Antikörper gegen HIV zu finden waren...wie sollte derselbe TOTE Virus 10 Jahre später eine Krankheit auslösen...das iss absolut gegen alles was man über Viren weis...nichts- absolut nichts ist bestätigt...nicht mal AIDS Forscher können HIV als Verursacher bestätigen.

Glaubt ihr was ihr wollt...glauben = nicht wissen....cya
Kommentar ansehen
09.04.2007 16:02 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lustischagsell:): Du machst deinem Nick ja alle Ehre *g*
Klar, die böse Verschwörung, das RKI wird in Wirklichkeit von Ausserirdischen gesteuert und AZT wird nur gegeben, damint man bequem ein paar Leute um die Ecke bringen kann, die man loswerden will...wie sagst du selber? Glauben heisst nicht wissen..:)

Man kann das auch umdrehen: Nicht wissen heisst an Verschwörungstheorien zu glauben *gg*

Aber wenn dir das Spass macht, wegen mir kann jeder gerne an das glauben, was er will, er muss dann im Ernstfall nur auch bereit sein, die Konsequenzen zu tragen.
So oder so...egal, welche Einstellung man vertritt:)
Kommentar ansehen
09.04.2007 19:29 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn die: User meinen Comment nicht mehr hören können:
Der Fall des Vorhangs hat uns schon einiges
an -bei uns schon vergessenen- Infekt-Krankheiten
zusätzlich gebracht. Warum habe ich in meinem
Alter noch mal die 3-fach Impf. Diph, Tetanus und Kinderlähmung (Polio) geben lassen?
Da ich öfters zum EU-Nachbar CZ fahre, nicht zu den Mädels aber man kommt zwangsläufig in Lokalen, Essen etc. mit den Leuten in Berührung.
Mit reicht meine Hep.A von der Türkei letztes
Jahr - ich dacht ich spinne.. woher?-
Ja Kopfdüngung ist da kein Fremdwort, auf die Gemüsefelder (Fäk-Keime..). Aber habe mir prophil.
gleich noch `ne Hep.B Impfung (3x) geben lassen.
Den diese Krankheit ist ja gefährlicher wie AIDS!
Kommentar ansehen
09.04.2007 22:52 Uhr von lustischagsell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hier kommt die M Oh mann was ein gelaber, lol...

anstatt soviel von Verschwörungsmüll zu reden kuck doch einfach nach...aber dann geht dir ja der glaube an dein achso tolles Weltbild kaputt.

also kuck nach und laber dann erst los...

Kuck mal nach Grippetoten die von dem RKI gesagt werden...und dann kuck aufs Statistische Bundesamt wo auf die Totenzettel geschaut wird.
Dann kannst du dich bei mir für den Verschwörungsmüll entschuldigen...warum hast du denn Internet, wenn du es nicht zum Informieren nutzt? 2 Internetadressen sind das, ruckzuck gekuckt und du wüsstest mehr...

Das RKI schätzt die Toten indem sie Winter- mit Sommermonaten vergleicht. Sowas können du und ich auch. Sowas ist absolut nicht Wissenschaftlich, sondern eine verdrehung der Tatsachen zugunsten der Pharmaindustrie.

Wenn dir dann nix klar wird, nachdem du beide Seiten verglichen hast (also die Zahlen der Grippetoten) wird mir allerdings umso mehr klar.

Die Angst sich was zu holen iss der Profit von denen...die machen immer den Leutchen Angst.
Aber Autos verkaufen, lol, die jedes Jahr unmengen an Menschen töten...also wirklich...lasst euch doch gegen Autos Impfen, das wär sinnvoller.

Damit mein ich aber nicht, das es absolut unsinnig ist sich gegen das eine oder andere in gegebenen Falle Impfen zu lassen, wie z.B. bei Auslandsreisen o.ä. siehe @jsbach

Mfg
Kommentar ansehen
09.04.2007 22:59 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lustischagsell: Ich werde wohl nie kapieren, warum Menschen immer hinter allem eine Verschwörung sehen wollen.

Wenn du dann demnächst Immunologie, Virologie und Mikrobiologie zuende studiert hast, kannst du deine haarstreubenden Fakten ja vielleicht mal mit ein paar seriösen(!) Quellen oder Forschungsergebnissen untermauern.

So lange muss wohl auf die Richtigkeit deiner Aussagen vertrauen.

Man möchte beinahe hoffen, dass du deine Nachlässigkeit irgendwann bereuen wirst, ja lass deine Kinder die Masern durchleben, und wenn dann eines davon als Komplikation eine SSPE entwickelt, weiß ich, wem man die Schuld daran geben kann.

Wegen Leuten wie dir sind längst vergessene Krankheiten wieder auf dem Vormarsch, aber was solls, der Mensch ist halt abgrundtief dumm...
Kommentar ansehen
10.04.2007 02:15 Uhr von lustischagsell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@The Nothing: >>Ich werde wohl nie kapieren, warum Menschen immer hinter allem eine Verschwörung sehen wollen.<<

LOOOOL, was für ne Verschwörung denn?
Zu faul sich mal klug zu machen, das steht doch ÜÜÜBERALL wenn man nachkuckt, meine Fresse, da iss keine Verschwörung dahinter, das iss Fakt!
3 grosse Impfmittelhersteller sind die 3 grossen Geldgeber der RKI.

Ausserdem mal ne Frage...Warum kann man denn Masern kriegen trotz Impfung...es soll verboten werden, oder ist sogar schon verboten ein Kind ohne Masernimpfung auf die Schule zu schicken...

und jetzt frag ich dich WARUM?

Wenn alle ausser 1 Kind geimpft sind, dann sind doch ALLE sicher, oder nicht?
Sind ja alle geimpft!!!!

Die Impfung nützt einfach einen Dreck, ganz einfach...ich kenn 2 Kinder, jetzt 11 und 13, wo geimpft waren und trotzdem bekam das jüngere Masern und das ältere 3 Tage später...
SUPER deine achso tolle Impfung...oder ist das jetzt wieder ne Verschwörung von den 2 Kindern...tztz

Die Erde ist Flach, bleib einfach dabei...Rund ist sie nicht, das ist ne Verschwörung!!!
UND JA...ich glaube das die Amis aufm Mond waren...klar!!!! ;)

Hier noch ne Studie für dich

>>Es gab bisher nur eine Studie zum Impfen, die von der Teilnehmerzahl wissenschaftlichen Anforderungen genügte. Die WHO hat diese von 1969-76 in Indien durchgeführt. In ihrem Bulletin 1979, 57: 819-27 können wir das Ergebnis nachlesen: die Tuberkuloseimpfung schützte nicht, sondern Geimpfte hatten ein höheres Erkrankungsrisiko als Ungeimpfte. Die STIKO hob 1998 die Impfempfehlung auf, wegen fehlendem Wirksamkeitsnachweis und nicht seltener Impfkomplikationen. Ohne Wirksamkeitsnachweis, und die Impfung war 75 Jahre im Einsatz – ausschließlich auf der Basis von Glauben an ihre Wirkung und Wunschdenken, dass alles schon klappen wird.>>

Mfg
Kommentar ansehen
10.04.2007 02:24 Uhr von lustischagsell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und das noch...viel spass beim lesen ;): Masernhäufungen treten auch bei hohen Durchimpfungsraten und bei 1x, 2x und häufiger Geimpften auf. Die medizinische Fachliteratur ist eine gute Quelle, um sich über Impfversagen zu informieren. Versagensraten der Imp-fung von 40-78% sind beschrieben (Paunio, Explosiv school-based measles outbreak, Am.J.Epid. 1998, 148, 1103-10). Manchmal kann die „Impfwirksamkeit“ nicht ermittelt werden, weil keine Ungeimpften erkrankten (Hutchins, A school-based measles-outbreak, Am.J.Epid. 1990, 132,157-68).
Es widerspricht also den Tatsachen der Vergangenheit, wenn der Eindruck erweckt wird, dass Masernhäufungen einfach durch mehr Impfungen verhindert werden und dass mangelnde Impfraten die Ursache von Ausbrüchen seien.
Was sich ändert, ist teilweise das Erscheinungsbild der Masernerkrankung: es fehlen z.T. typische Merkmale. Die US-Forscher prägten den Begriff VMMI (Vaccine-Modified Measles Infection), eine impfungsbedingt veränderte Maserninfektion. Diese wird dann nicht als Masern erkannt oder nicht gezählt, weil z.B. weniger als 38,3° C Fieber auftritt (Mossong, Modeling the impact of subclinical measles transmission, Am.J.Epid. 1999, 150: 1238-49). Sie sind dennoch ansteckend und bergen mangels Erkennbarkeit sowohl für den Einzelnen als auch epidemiologisch ein nicht fassbares Risiko.

Mfg

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?