08.04.07 13:19 Uhr
 507
 

"KillaCycle" hat neuen HighSpeed-Rekord bei Elektro-Fahrzeugen aufgestellt

Das Motorrad "KillaCycle", das von einem Elektromotor angetrieben wird, hat einen neuen Geschwindigkeitsrekord für Elektro-Fahrzeuge aufgestellt. Auf einer Rennstrecke wurden auf einer Distanz von einer Viertelmeile 250,81 Km/h erreicht.

Der Elektromotor bezieht seine Energie aus 990 Lithium-Ionen-Zellen, deren Kapazität so hoch ist, dass man damit bis zu sieben Rennen ohne Nachladen fahren kann. Die Hochleistungszellen stammen vom Hersteller A123 aus Massachusetts.

So schnell wie "KillaCycle" ist noch nie zuvor ein elektrisch angetriebenes Fahrzeug über die Viertelmeile gewesen.


WebReporter: Ingo_S
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Rekord, Elektro, Fahrzeug
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
Tempo 80 in Frankreich - In Deutschland ist das Thema unerwünscht
China: Automarke soll "Trumpchi" heißen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2007 12:38 Uhr von Ingo_S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieder ein "Spielzeug", das meiner Meinung nach niemand braucht. Na ja, unter ökologischen Gesichtspunkten kann man dem ja doch etwas abgewinnen, weil im Gegensatz zu den mit Benzin betriebenen Motorrädern keine (geringere) Umweltbelastung erfolgt...
Kommentar ansehen
08.04.2007 13:56 Uhr von Shimmek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
News erweckt falschen Eindruck: Die News erweckt den Eindruck, als wäre bisher kein Elektro-Fahrzeug schneller als 250 km/h gefahren. Das ist aber falsch und steht so auch nicht in der Quelle. Es gaht darum, dass bisher kein elektrisches Fahrzeug die Viertel Meile in einer geringeren Zeit zurück gelegt hat. Und das wird mit keinem Wort in der News erwähnt. Insofern ist die News falsch.

Sorry :-)

http://en.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
08.04.2007 15:29 Uhr von Tichondrius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Kommentar Meinst du Li-Ionen-Akkus fallen vom Himmel?
Und irgendwie muss man die ja laden, aber gut, dass Strom ja einfach in der Steckdose entsteht...
;)
Kommentar ansehen
08.04.2007 16:01 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Tichondrius: Möglichkeiten, Strom zu erzeugen, gibt es aber sehr viele - darunter auch nahezu gänzlich unschädliche.
Kommentar ansehen
08.04.2007 17:17 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt doch die Permanent-Magnet-Alternative: Es muss ja nicht unbedingt die Batterie sein, die man übrigens im Schnitt 800 mal wiederaufladen kann und Umweltschonend entsorgen kann - muss (kann ja Pflicht werden!). Aber wieder zurück zur Überschrift. Tja es muss doch nicht unbedingt die Batterie sein, sondern es geht ja auch, wenn man direkt Permanent-Magnete nimmt um den Motor anzutreiben (Haltbarkeit mindestens 25 Jahre für so einen Motor - Energiegenerator, und dazu noch Wartungsfrei).

Ausführlichste Anbieter- und Infos darüber auf der einzig wahren Alternativenergie-Seite, der Deutschland-Wette (u.a. bei "Magnet-Motor-Generatoren")

http://www.deutschland-wette.ch.vu/

Habt noch keine schönen Umweltschäden und saubere Luft (Eure Kinder auch)

*** Eben für das sauberste Deutschland was es je gab ***
Kommentar ansehen
08.04.2007 19:38 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beschleunigungsrekord wohl eher: In 400 Metern von 0 auf 250 km/h ist der Wahnsinn für ein normales Fahrzeug.
Bei der Beschleunigung rutschen dir die Hoden auf den Rücksitz und deine "Alte" sieht wieder aus wie 20 weil keine Falten mehr im Gesicht.

Der Horror aber für alle Innenausstatter. Bei der Beschleunigung fetzen bestimmt einem die Navis und Autoradios gegen den Kopf ;-)
Kommentar ansehen
08.04.2007 21:05 Uhr von dh571
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klimawandel adee: Das ist doch mal wieder ein guter Beitrag für das Klima. Vielleicht fahren wir alle mit E-Auto xD
Kommentar ansehen
09.04.2007 11:25 Uhr von videofreak1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei der herstellung: bei der herstellung von jeglichen akkus wird sehr viel energie verbrunzt und umweltfreundlich ist das auch nicht. in der energiebilanz stehen z.b. liIon akkus ganz schlecht da. 800 x aufladen bedeutet bei einem elektroauto nicht mal 3 jahre betriebszeit, wenn man jeden tag damit fährt. und dann darf man für tausende euro neue zellen kaufen. super!
brennstoffzellen sind extrem viel umweltfreundlicher. die nötigen treibstoffgase können per sonnenenergie aus wasser hergestellt werden und benötigen kein seltenes lithium oder blei oder nickel. außerdem sind sie viel langlebiger (mindestens so langlebig wie die karosserie).
Kommentar ansehen
09.04.2007 19:22 Uhr von poeta doctus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*mir fällt kein Titel ein*: Datt ist ein ziemlich teures "Spielzeug", wie der Autor es bezeichnet. Toll: Für diesen Weltrekord wurde so viel Geld ausgegeben. Kann man sich ja viel von kaufen, dass man 250,81 km/h geschafft hat.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazons Sprachassistentin Alexa ist jetzt Feministin
Mexiko/Maya-Kultur: Weltweit längste Unterwasserhöhle entdeckt
Irak: Todesstrafe für deutsche IS-Frau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?