08.04.07 12:13 Uhr
 7.295
 

Iran-Geiseln ernten Spott von amerikanischer Seite

Den 15 britischen Geiseln, die unlängst aus dem Iran freigelassen wurden, weht momentan von amerikanischer Seite eine eisige Zugluft entgegen. Bei ihrer Freilassung hatten sie sich mit Präsident Ahmadinedschad ablichten lassen.

Offenbar bereitwillig und gut gelaunt winkten sie dabei in die Kameras. Statt Blumensträußen setzt es daher Hohn und Spott aus den USA, die ihre Abneigung gegen die Geiseln nicht verstecken.

Max Hastings, ein US-Militärhistoriker, sprach von einem armseligen Auftreten, noch weiter ging die "New York Post", die die Freigelassenen "schäbige und feige Waschlappen" nannte, wegen derer Winston Curchill im Himmel "edlen Whisky kotze".


WebReporter: rudi2
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Iran, Seite, Geisel, Spott
Quelle: www.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Regierungschef Stanislaw Tillich tritt zurück
Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

70 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2007 12:20 Uhr von Haberfeldmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Allierte: Tolles Verhalten gegenüber Allierten... ganz nach bester amerikanischer Tradition. Überheblich, arrogant und unverschämt.. aber die Briten haben sich die Amis ja selbst als dickste Freunde ausgesucht...
Kommentar ansehen
08.04.2007 12:23 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann soll sich: dieser Feigling von Militärhistoriker doch mal selbst zum Dienst melden anstatt sich hinter seinen Büchern zu verstecken. Er hätte sich sicher in die Hose gemacht in der Situation. Solche Leute sind die wahren Feiglinge.
Kommentar ansehen
08.04.2007 12:24 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, genau. Sie hätten sich ja vor ihrer Verhaftung erschießen, vergiften oder in die Luft sprengen können. ;-)

Da musste wohl mal wieder ein allwissender und vor allem besser wissender Historiker seine Meinung kundtun.
Kommentar ansehen
08.04.2007 12:28 Uhr von Nihilist1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja erschlagt mich alle aber ich find sie haben recht. Es ist nunmal die Aufgabe eines Soldaten nicht gleich zusammen zu brechen und alles Auszuplaudern. Sie haben es sich ja ausgesucht den Beruf.

Das wäre so als wenn sich ein Feuermann weigert in ein brennendes Haus zu rennen und sich hinstellt und sagt:

Pöh, rennt doch da selber rein, vorher dürft ihr das nicht von mir fordern. ^^

Kommentar ansehen
08.04.2007 12:37 Uhr von müslimonster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Historiker? ich lache!!! Dieser Militärhistoriker ist wahrscheinlich in Wahrheit der BILD-Praktikant....so schauts aus. Und sich mit dem Geisteskranken da auf ein Bild zu stellen ist selbst für die BILD zu heiß....
Nee mal im Ernst: Als wenn die das freiwillig gemacht haben?
Kommentar ansehen
08.04.2007 12:48 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sagen wir mal so im Grunde sagt dieses Verhalten der Leute sehr viel zum Thema "Motivation" an sich aus.

Weiter war die gesamte Aktion der Briten wohl eher für die Tonne. Oder war es gar nur eine einsame "Idee" des Schiffskommandeurs?

Und was "Schmunzeln" angeht, so müssen sich die Soldaten durchaus in punkto Iran nicht schämen. In diesen Sekunden wäre wohl ein Hinweis auf die 444 Tage der Amerikaner in Tehran angebracht. Meisterleistungen militärischer Effizienz waren die Aktionen nun gerade auch nicht.
Kommentar ansehen
08.04.2007 12:52 Uhr von susi sorglos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@New York Times Kolumnist: Dann soll dieses feige Schwein mal schön selbst seinen Arsch aus seinem schicken Büro in New York in den Irak/Iran verfrachten und erleben das am Krieg nichts heldenhaftes und mutiges ist, sondern dass alles nur auf reiner Propaganda basiert. Das sind mir immer die Liebsten, die denken, dass man sich im Krieg "ehrenhaft" Verhalten soll (also mit der amerikanischen Flagge in der Hand zu seinem Vaterland stehen und sich anschließen von den "Feinden" erschießen lassen) und selbst als "Beobachter" das ganze zu verfolgen und dumme/abfällige Bemerkungen zu machen.

@Nihilist: Der Vergleich hinkt gewaltig, du wirst nicht Soldat um dich von deinen Feinden verhaften zu lassen und dich dann "ehrenvoll" erschießen zu lassen, sondern du wirst Soldat weil du auf dem "Schlachtfeld" für dein Land kämpfen willst und 15 Tote Soldaten = 15 nicht mehr kämpfende Soldaten, im Gegensatz dazu 15 lebende Freigelassene Soldaten mit beschädigter "Ehre" = evtl. 15 Soldaten, die für dich weiterkämpfen. Der Unterschied umfasst Welten.

Im Nachhinein alles gute an die freigelassenen Soldaten, nochmal Glück gehabt.
Kommentar ansehen
08.04.2007 13:05 Uhr von sadra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann man euch Dilettanten nennen? Ich weiss es nicht!

Was ich jedoch weiss: Derartige Dinge auf einem derartigen Niveau passieren nicht durch Zufall- oder stehen nicht unter irgendeiner Form von politischer/m Kontrolle/Auge!

Auch dahinter verbirgt sich vll. wieder nur eine geschickte Taktik der USA feat. Great Britain. Das umegehen von demokratischen Grundsätzen beginnt meiner Vermutung nach mit der Manipulation der publiken Meinung.

Oder so gesagt: Die sind doch nicht blöd!


ODER:

Den britischen Soldaten kam doch eine gute Behandlung seitens der Iraner zu Gute! Wer weiss???
Alos hatten sie einfach keinen Grund eine Abneigung gegenüber der iranischen Führung zu zeigen als sie da neben dem Achim. standen.


Wer weiss??!!
Kommentar ansehen
08.04.2007 13:35 Uhr von Haberfeldmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sadra: "..Kann man euch Dilettanten nennen?.."

Dich ganz sicher! Ausserdem schreibst Du schlicht und einfach wirres Zeug.
Kommentar ansehen
08.04.2007 13:45 Uhr von stonymahony
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nihilist1982: ausgesucht?
diese mussten in den krieg,
echt schwach die amis, die machen sich immer mehr unbeliebter, zurecht!
ich mag die regierung und die menschen nicht,typisch usa..so langsam fängt man an hass zu empfinden.
Kommentar ansehen
08.04.2007 13:47 Uhr von b.t.k.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und das sagt Terry Jones von Monty Python: dazu...

http://www.guardian.co.uk/...
Kommentar ansehen
08.04.2007 13:58 Uhr von sadra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Haberfeldmeister: Sorry! Das nächste mal formuliere ich meine Kurzkommentare so das du sie auch verstehst!

Mein Kommentar ist nicht Wirr! Damit hast du ihn wohl einfach nicht verstanden!! Hauptsächlich ging es um die Frage "Wer weiss?"!

[bitte nicht persönlich werden - edit; Steph17]
Kommentar ansehen
08.04.2007 14:00 Uhr von djsupreme
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann soldaten nicht leiden....! weder iran noch englische noch amerikanische.
sind alle zum töten trainiert.so etwas stösst mich ab und ich bin froh wenn solche leute entführt werden und keine zivilisten!

andere wären jetzt tot!

und amis sind sowiso am arsch!!!

destroy religion!!!!
Kommentar ansehen
08.04.2007 14:06 Uhr von weltenbummler646
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Krieg kommt so oder so! Unabhängig von dem wahrlich unehrenhaften Auftreten der Soldaten in dieser Art von öffentlicher Psychofolter gegenüber sich selbst und dem Rest der Welt, hatten Sie sicherlich sogar wohlmöglich in Ihrer Ausbildung vor einem solchen Einsatz gerade diese Form des Handelns beigebracht bekommen "Sich zu fügen", dazu gehört auch ein gewisser Mut.

Was wäre denn wenn Sie so mutig gewesen wären Ihrer Ehre und Ihrem Land gegenüber sich selbst aufzuopfern? KRIEG ja wir hätten wohl den nächsten, wohl auch einen fatalen nuklearen Krieg.

Kein Mensch würde dann mehr von Umweltschutz, Energieemissionen und Hungersnot reden, nein Überleben würde zählen, Hass und Wut...

Schöne Ostern... solange es Sie nocht gibt!
Kommentar ansehen
08.04.2007 14:10 Uhr von sadra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@b.t.k. you made my day! :-D
Kommentar ansehen
08.04.2007 14:46 Uhr von polemikado
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@djsurpreme: Wo hast du bloss diese differenzierte: und tolerante Weltanschauung her? Aus einem 50Cent-Laden?

@Nihilist: Die sind wochenlang gefangen gehalten worden, und dann lässt man sie (natürlich nur aus politischen oder diplomatischen Gründen) frei, und alles, was sie dafür tun müssen, ist gute Miene zum bösen Spiel zu machen um keinen Riesenkrieg zu riskieren. Und zu Hause erzählen Leute herum, sie wären feige Waschlappen. Deine Logik hinkt auf einem Bein, weil sie nicht Soldaten geworden sind, um gefangen genommen zu werden, oder um Politik zu machen. Nein, sie haben gekämpft, wie es ihrem Berufsbild entspricht und das hat absolut nichts mit Feigheit zu tun.
Kommentar ansehen
08.04.2007 15:16 Uhr von Haberfeldmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sadra: [edit;Steph17]
Kommentar ansehen
08.04.2007 15:33 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die: amerikanischen Soldaten hätten sich natürlich in Rambo Manier durch das ganze Land gekämpft und das Regime gestürzt.

Lächerlich....
Kommentar ansehen
08.04.2007 15:36 Uhr von punisher32
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Guantanamo! Ich persönlich hätte mehr Angst in die Hände dieser irren Amis zu fallen, als in die der Iraner!
Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass der Achim. schlimmer sein soll, als G.W. Bush.

Frohe Ostern!
Kommentar ansehen
08.04.2007 16:04 Uhr von horror2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht: bekommen jetzt die briten ein paar wochen erholungsurlaub auf kuba ,da vergeht ihnen schon das lachen ,hehe.
Kommentar ansehen
08.04.2007 16:04 Uhr von sadra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Haberfeldmeister: Meine Güte...du bist ja sooo offensiv! Bitte nicht...
Kommentar ansehen
08.04.2007 16:12 Uhr von beisser1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Die Ami´s haben wohl vergessen,daß ein paar von ihnen damals im Irak-Krieg selber gefangen waren und vor Angst sicher in die Hosen gemacht haben und für ihre Freiheit wohl alles getan oder gesagt hätten.Die haben´s gerade nötig jemanden zu verspotten.
Kommentar ansehen
08.04.2007 16:42 Uhr von Verteidiger Wiens
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Amerika dich hasst sichs besser: Ach dieser Amerikahass ist wirklich putzig.

Und ich sage bewußt Amerikahass denn zwischen George W. Bush und den restlichen 300 Mio. Amerikanern wird ja nicht unterschieden.
Bush Administration oder Einwohner von Kansas , Atlanta oder Seatlle- egal alles gleich dumme , fette, sportsüchtige, kulturlose, schieswütige, bigotte, pornoproduzierende, christlich-fundamentalistische, klagewütige, Imperialiastische Amerikaner.

Natürlich nicht so wie wir, insbesondere wie die SN User hier , von denen sicherlich nur die wenigsten Land und Leute des Nordamerikanischen Kontinents je persönlich kennengelernt haben.
( Und da ich es bereits ahne- ich möchte innerhalb der nächsten fünf bis zehn Jahre in die Staaten ziehen.
Denn ich sehe schon die : " Dann geh doch rüber wenn du es so toll findest " - Kommentare vor meinem geistigen Auge )

Nein unsere Amerikahassenden SN User sind die besseren Menschen und wissen natürlich auch wie man globale Konflikte löst, gehn täglich ins Museum und/oder Theater, schonen die Umwelt, sehen sich nur französiche Kunstfilme an, ernähren sich nie in imerialistischen Fast Food Restaurants und drehen sich auf der Straße andauernd um da der CIA jederzeit und überall zuschlagen kann ! .

Warum jene User ihre Dienste nicht schon längst der U.N , wissenschaftlichen Instituten, Greenpeace, A. I. oder der Föderation aus Star Trek zu Verfügung gestellt haben bleibt dabei ein großes Geheimnis.

Na ja aber sein wir ehrlich es ist ja auch viel lustiger
( und vor allem einfacher ) sich gierig und geifernd auf jede Meldung stürzen in der " der Ami wieder spinnt ".
Ironischerwiese sind dies meist jene die anderen vorwerfen sie würden ihr falsches Weltbild nur den manipulativen Medien verdanken.

Und so versteigert man sich dann zu Aussagen wie die Gefangennahme durch Iraner der durch Amerikaner vorzuziehen. Denn letztere besitzen sogar KZs !
Ja Ja ihr wißt schon jene Lager in die schwule, politische Gegner und zu guter Letzt auch Juden und im Grunde genommen jeder gebracht wurde und die sich später in Vernichtungslager wandelten.

Um die Nazis in den Todeszahlen einzuholen müssen sie sich aber noch beeilen den Guantanamo kann diesbezüglich nicht mithalten. Aber ist ja klar- unfähige Amis eben, nicht wahr ?

Dass sie es trotzdem schaffen die größte Gefahr für den Weltfrieden zu ein ( O-Zitat von 70 % der besagten ) kann nur mit der Verschwörung der Imperialistischen-Zionistischen-Kapitalistischen- Schlümpfischen Kaste in Washington D.C zu tun haben, aber das ist ein anderes Thema auch wenn die Verschwörungstheoretiker schon von ihren Sitzen aufgesprungen sind.

Sie können es aber auch nie richtig machen, oder ?

Wenn sie irgendo in der Welt aktiv werden ( übrigens eine Doktrin der Demokratischen Partei ) sind es Imperialisten , ziehen sie sich in die Isolation zurück ( Ur Republikanisch ) dann nutzen sie ihre Macht nicht um schwächeren zu helfen.

Seien wir doch ehrlich. Würde es die USA nicht geben müßte man sie erfinden , nur damit ein Großteil der SN User hier seine tägliche Portion Hass, Wut, Überlegenheitwunsch und Arroganz unter die Menschheit bringen kann. Und zwar ohne je für seine Worte einzustehen oder ihnen Taten folgen zu lassen.

Ja wirklich Amerika dich hasst sichs besser !
Kommentar ansehen
08.04.2007 17:12 Uhr von Haberfeldmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verteidiger Wiens: "..Würde es die USA nicht geben müßte man sie erfinden .."

Da die Dummheit auf diesem Planeten nicht auszurotten ist, hätte sich schnell Ersatz gefunden. Aber mit Deiner tollen, völlig systemkonformen Einstellung ergatterst Du Dir sicher eine hübsche blanke GreenCard (Gesinnung geprüft) nebst Sympathiepunkten (ich empfehle eine amerikanische Flagge am Revers!) und dann bist Du ja bald auch genau dort, wo Du hingehörst. Im "Land of the Freee..." *ggg
Kommentar ansehen
08.04.2007 17:33 Uhr von Verteidiger Wiens
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach Haberfeldmeister: Systemkonform?!
Da stellt sich doch die Frage von welchem " System " hier die Rede ist ?
Auch einer der bereits aufgesprungenen Verschwörungsfreunde ?

Und oh ja die Flagge trage ich bei diversen dort passenden Veranstaltungen am Revers.

Stell dir vor es soll Menschen geben die bei diversen Sportveranstaltungen auch die Farben und Symbole der Mannschaften an sich tragen die sie unterstützen oder zumindest Sympatisch finden. Sicherlich auch systemkonforme Fanatiker die kritiklos ihren Favoriten bis zum Tod verteidigen.

Refresh |<-- <-   1-25/70   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?