08.04.07 09:56 Uhr
 3.696
 

USA: Pilot hat Fluggast angepöbelt - Flug storniert

Die Northwest Airline hat einen Flug von Detroit nach Las Vegas stornieren lassen, weil ein Pilot einen Fluggast angepöbelt hat.

Kurz vor dem Start hatte der Pilot ein Streitgespräch über sein Mobiltelefon geführt. Die Fluggäste konnten dieses Gespräch hören. Ein Passagier hab den Piloten auf sein Telefonat mit dessen unhöflichen Worten angesprochen.

Dies passte dem Piloten nicht und er reagierte entsprechend ungehalten gegenüber dem Passagier. Der Pilot bekam für sein Verhalten ein Ermittlungsverfahren aufgebrummt. Die Passagiere wurden auf andere Flüge umgebucht.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Flug, Pilot
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten
US-Kampfpilot "malt" riesigen Penis aus Kondenzstreifen an Himmel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2007 22:32 Uhr von Magier47058
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dafür einen Flug abzusagen ist ja mal Krass. Aber die Passagiere sind ja zu ihrem Spielparadies gekommen ;).
Kommentar ansehen
08.04.2007 12:13 Uhr von vebiont
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig: gehandelt von den passagieren finde ich.
ein pilot sollte auf sowas achten, genauso wie jede andere person auch
Kommentar ansehen
08.04.2007 12:47 Uhr von Trollcollect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vebiont: Alles nur Menschen. Und solange man nicht die genauen Umstände kennt, wäre ich da schön vorsichtig vorzeitig evtl. falsche Schlüsse zu ziehen.
Kommentar ansehen
08.04.2007 14:41 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was geht das den Passagier an: Das war ein Privatgespräch. Was geht das den Passagier an.
Der Pilot hat absolut richtig gehandelt.
Von mir hätte der vorlaute Passagier noch eine Ohrfeige gekriegt. Dann hat sich das auch gelohnt.
Kommentar ansehen
08.04.2007 15:21 Uhr von 500105
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und weisst du auch wieso das Privatgespäch heisst? Weil man es PRIVAT führt und nich so, dass das ganze Flugabteil mithören kann. Durchaus berechtigte Aktion des Passagiers. Dennoch, vll war der Pilot einfach nur überreizt, kann jeden mal passieren, jeder hat mal einen schlechten Tag.
Kommentar ansehen
08.04.2007 15:49 Uhr von punisher32
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seine Frau? Vielleicht hatte er ja seine Frau am Telefon ("Schaaatz, kannst du aus Vegas noch Klopapier und Milch mitbringen?") und bei manchen Frauen kann man da schon mal ein bischen überreagieren. Die Landung war übertrieben!
Kommentar ansehen
08.04.2007 15:55 Uhr von Simbyte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: Wer aggresiv ist, ist nicht selten auch betrunken.


Lieber einmal zu vorsichtig als dass ein Flugzeug abstürzt..
Kommentar ansehen
08.04.2007 23:45 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@500105: Das ändert ja nix an der Tatsache das es ein Privatgespräch war.
Der Passager hat sich in Dinge eingemischt die ihn nix angehen und muss mit den Konsequenzen leben und sich einer gewaschenen Standpauke aussetzen.
Das war eine Lektion die der Passagier sein Leben lang nicht mehr vergisst.
Der wird es sich das nächste mal 3mal überlegen ob er sich irgendwo einmischt.
Kommentar ansehen
09.04.2007 00:08 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und was geht diesen Mistpassagier das an? Der Pilot hat mit seinem Gesprächpartner am Telefon gestritten, nicht mit dem Fluggast, und die "unhöflichen Worten" waren möglicherweise gerechtfertigt.

Da hat man sich rauszuhalten und den Piloten nicht deswegen anzuquatschen, ansonsten: Nicht wundern, dass man angeflaumt wird, würde bei mir auch jeder, der sich in Dinge einmischt, die ihn nichts angehen; an meiner Uni leider auch Gang und Gäbe, dieses ständige Einmischen, muss ne neue Seuche sein...
Kommentar ansehen
09.04.2007 00:19 Uhr von dirkka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hätte mich wahrscheinlich eher über dieses Mißgeschick des Piloten und dessen Gespräch amüsiert als den Piloten daraufhin anzusprechen.
Kommentar ansehen
09.04.2007 11:53 Uhr von Wolke286
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@symbite: woher hast du denn diese tolle these??? (Wer aggresiv ist, ist nicht selten auch betrunken).

und was hat das mit vorsichtig und flugzeug abstürtzen gemein? oweia.... irgendwie bist du wohl im falschen film gelandet.....

zur nachricht: ich finde auch, dass das keinen passagier was angeht, wenn der pilot ein privatgespräch führt. ich mische mich ja auch nicht ein, wenn auf der straße irgendeinen blödsinn am handy verzapft, obwohl es mir manchmal schon schwerfällt ;-)
Kommentar ansehen
09.04.2007 13:16 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was zur hölle: geht den fluggast der streit des piloten an?? selbst wenn der die unflätigsten kraftausdrücke verwendet hätte, das geht den passagier nix an....das verfahren gegen den piloten ist ja wohl ein witz aber irgendwie typisch usa
Kommentar ansehen
10.04.2007 14:04 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Enny: Da bin ich mir nicht zu sicher. Neben der Verspätung hat der Passagier doch vor allem gelernt, dass der Pilot mächtig Ärger bekommt. Handelt es sich bei dem Passagier um einen notorischen Meckerer, dann wird er das als Ermutigung auffassen. Handelt es sich um jemanden, den es ankotzt, laufend von Handy-Wichtigtuern ohne gebeten worden zu sein deren letzten Stuhlgang-Bericht ins Ohr getrötet zu bekommen, dann auch ;-)
Kommentar ansehen
10.04.2007 14:12 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bogir: "das verfahren gegen den piloten ist ja wohl ein witz aber irgendwie typisch usa"

Es gibt nämmlich noch Länder auf dieser Welt (und Deutschland gehört sicherlich NICHT dazu), wo ein Kunde auch so etwas wie ein König ist. Den pöbelt man nicht einfach an, wenn man im Dienst ist (auch wenn ich es gemecht hätte ... lebe ja auch in Deutschland).

Aber, daß man sich in jeder Post-Filiale von irgendwelchen Hirnis anmachen lassen muss, wenn man kein Päckchen verschicken kann und dafür auch noch viel Geld bezahlt ist ja auch typisch Deutschland.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?