07.04.07 19:47 Uhr
 1.090
 

John Travolta: Doch keine Notlandung in Irland

Der US-Schauspieler John Travolta hat einen Artikel der britschen Tageszeitung "Sun" über eine angebliche Notlandung seines Privatjets in Irland dementiert.

Auf seiner Heimreise von einem Deutschlandbesuch habe er vielmehr mit seiner Boeing 707 einen ganz normalen Tankstopp im irischen Shannon eingelegt. Auf dem Weg zur Rollbahn habe dann eines der Triebwerke einen neuen Anlasser benötigt.

Travolta - so seine Erklärung - habe dann den Flug mit einer Ersatzmaschine fortgesetzt. Der US-Star kam aus München, wo er seine neue Biker-Komödie "Born to be wild - Saumäßig unterwegs" promotet hat. Die startet am 19. April bei uns in den Kinos.


WebReporter: Reisefuchs
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Irland, Notlandung, John Travolta
Quelle: www.pr-inside.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2007 19:42 Uhr von Reisefuchs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In den USA hat der Film mit Ray Liotta, John Travolta und Tim Allen trotz schlechter Kritiken und viel Spott von allen Seiten bereits die Kinocharts gestürmt. Unter http://tinyurl.com/... gibt es einen kleinen Vorgeschmack.
Kommentar ansehen
07.04.2007 21:26 Uhr von rickyshand
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der soll überm Irak aus dem Flugzeug springen dieser Scientologen-Trottel. Wäre ein verkraftbarer Verlust für´s Kino.
Kommentar ansehen
07.04.2007 21:49 Uhr von punisher32
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das waren Ron Hubbarts Aliens! Sie haben ihn zur Notlandung gezwungen, da er die letzte Kollekte nicht pünktlich überwiesen hat! ;-)
Kommentar ansehen
08.04.2007 02:24 Uhr von netbreaker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
born to be wild: habe den film (originaltitel: wild hogs) hier in den staaten gesehn. ist nichts besonderes aber ganz nett.
Kommentar ansehen
08.04.2007 09:23 Uhr von sarazen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Möglicherweise werbewirksame Überlegungen: könnten ihn zu dem Dementi bewogen haben. Denn auf seinem Flugzeug steht auch der Name einer Firma, die sicherlich nicht mit technischen Problemen in Verbindung gebracht werden möchte und mit der er diesen oder jenen Vertrag hat. Das komplette Auswechseln eines Flugzeugs bei einem Heimflug deutet m.A.n. schon auf sowas hin. Ein "normaler Tankstopp" und dann das Flugzeug gleich da lassen. Naja.
Kommentar ansehen
08.04.2007 11:23 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hahahaha: da hat die presse mal eine schöne ente verbreitet...naja, schlagzeilen eben.
Kommentar ansehen
08.04.2007 11:44 Uhr von crazywolf1981
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fraglich Naja ohne weiteren Kommentar ist er halt schnell weg aus den News, mit diesem Dementi, egal was dran wahr is, is er wieder in den News und wie man hier sieht, auch gleich Werbung für den Film.
Vielleicht alles auch nur von ihm so gewollt um in den Medien präsent zu sein?
Kommentar ansehen
08.04.2007 13:08 Uhr von sarazen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@crazyw. man erfährt halt eben fast garnix. Also wer hat welche News rausgegeben, wer hat was falsch behauptet, wie inoffiziell sind die Quellen. War die erste Meldung eine Ente, oder ist es eher die zweite. Ich denke es steht genau 50:50. Ich denke aber weiterhin dass die Fluggesellschaft aus der Beinah-Unfallgeschichte rauswollte, denn es setzt sich schon fest im Bewusstsein wenn eine Fluggesellschaft eine Maschine mit technischen Probleme hat oder hatte.
Kommentar ansehen
09.04.2007 16:57 Uhr von albspotter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geplanter Zwischenstopp: Auf mucforum.de stand schon vor der Landung in München, dass seine 707 (http://jetphotos.net/...) nach Shannon fliegen soll. Der Zwischenstopp war also sicher geplant.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?