07.04.07 19:04 Uhr
 3.089
 

Vulkan auf La Réunion gibt Forschern Rätsel auf

Wissenschaftler des Vulkanologischen Instituts auf La Réunion sind sehr überrascht über das Verhalten, das der Vulkan Piton de la Fournaise derzeit zeigt. Der Vulkan wird durch seine eigenen Eruptionen so stark erschüttert, dass er vor dem Einsturz steht.

Der eine der beiden Hauptgipfel sei deswegen schon in sich zusammengestürzt. Außerdem entströmen dem Vulkan täglich drei Millionen Kubikmeter Lava und sehr viele Erdstöße der Stärke 3 erschüttern die Umgebung des Berges.

Die Forscher vermuten, dass sich nach dem Abfließen der Lava unterirdische Hohlräume von 100 Metern Durchmesser und einer Tiefe bis zu 150 Metern gebildet haben, die jetzt in sich zusammenstürzen. Menschen sind zum Glück nicht gefährdet.


WebReporter: Hier kommt die M...
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Rätsel, Vulkan
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2007 19:00 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das klingt ja mal wirklich ziemlich heftig. Ich habe zumindest noch nie gehört, dass ein Vulkan beim Ausbruch in sich zusammenstürzt...explodiert, ja.
Ich hoffe, das hat wirklich keine ernsthaften Folgen für die Inselbewohner.
Kommentar ansehen
09.04.2007 13:53 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kleines Update:): Inzwischen wurde ein Dorf evakuiert und von der Außenwelt abgeschlossen...

"In der Stadt Saint-Louis war die SO2-Konzentration am Mittwoch binnen weniger Stunden von 40 auf zeitweise 330 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft und Stunde gestiegen"

So viel zum Thema, das ist ja nicht so schlimm, weil nur unbewohntes Gebiet betroffen ist.
Kommentar ansehen
09.04.2007 19:48 Uhr von ophris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Supervulkane: Ist das eventuell die Art und Weise der Entstehung von
Supervulkanen - Berge die in sich zusammen stürzen und
dann eine Kaldera bilden, die irgandwann wieder ausbricht und
sich vergrössert?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Air Berlin häufte täglich 1,5 Millionen Euro mehr an Schulden an
Trotz Polygamieverbot: Partnervermittlung "secondwife.com" für Muslime online
Ungarn: Viktor Orban will Ost-Mitteleuropa zu "migrantenfreier Zone" machen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?