07.04.07 19:03 Uhr
 2.678
 

Nach Abschaltung von YouTube in Thailand - "Nachhilfe" für die Regierung

Wie bereits bei sn berichtet wurde, ist die Internetseite von YouTube in Thailand komplett gesperrt worden, weil dort Videos zu sehen waren, in denen sich Menschen über den König lustig gemacht haben.

Nun hat das Internetportal YouTube angeboten, der Regierung von Thailand ein wenig "Nachhilfe" zu geben, wie sie nur einzelne Videos sperren können, um nicht die ganze Seite lahmlegen zu müssen.

Der thailändische Kommunikationsminister Sitthichai Pookaiyaudoom hat um diese Hilfe gebeten, weil seine Techniker dieses Wissen nicht hätten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TheTrash
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Regierung, Regie, Thailand, Abschaltung, Nachhilfe
Quelle: kurier.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2007 18:58 Uhr von TheTrash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann wollen wir mal hoffen, dass in Zukunft dort die Seite nicht mehr komplett abgestellt werden muss.
Kommentar ansehen
07.04.2007 21:09 Uhr von Webmamsel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
finde ich super das um hilfe gebeten wurde, weil kenntnisse fehlen.

Kommentar ansehen
07.04.2007 22:41 Uhr von Da Remix-World
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und sowas: will in die EU ??


[edit; Steph17]
Kommentar ansehen
07.04.2007 23:02 Uhr von ika
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm.. supi. Die sind wohl wenig Humorvoll was ihren King angeht *g*
Kommentar ansehen
07.04.2007 23:50 Uhr von Osiris2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Da Remix-World: Thailand will in die EU? xD
Kommentar ansehen
08.04.2007 00:33 Uhr von Da Remix-World
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nachtrag: Ja ja das leidige Thema IRONIE OFF
Kommentar ansehen
08.04.2007 14:29 Uhr von sniff2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Da Remix-World: Du weißt schon um den Unterschied zwischen Thailand und Türkei, oder?
Kommentar ansehen
08.04.2007 14:36 Uhr von djsupreme
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
thailand in die EU? das dauert noch ein bisschen...;)
Kommentar ansehen
08.04.2007 15:52 Uhr von Kalim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meinungsfreiheit wird in diesem Land klein geschrieben und wenn um ihren degenerierten King geht sowieso!
Kommentar ansehen
08.04.2007 19:17 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
HEHEHE: Ich müsst euch umbedingt die Beschreibung über diesen thailändischen König auf dieser Seite durchlesen.

http://www.thaiminator.de/...

Der scheint n lustiges Kerlchen zu sein, der sein ohnehin armes Land sehr gut unterstützt aber nicht regiert. Ist ja keine wirkliche Monarchie in dem Sinne in Thailand. Eher sowas ähnliches wie in GB.

Ich kann schon verstehen warum man nicht wirklich möchte, dass man sich im Internet lustig über ihn macht. Und YouTube ist wirklich eine Ansammlung an Schwachsinn.
Kommentar ansehen
08.04.2007 19:23 Uhr von Kalim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@primera: Ich kenn jemand der dort 5 Jahre gelebt hat und einer der dort seit ca. 7 Jahren lebt! Reicht das? Mal was von Meiningsfreiheit gehört?
Kommentar ansehen
08.04.2007 22:11 Uhr von Kalim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Milano: Was hat das bitte mit Christentum zu schaffen?
Lass bitte die Religionen weg!
Kommentar ansehen
09.04.2007 09:16 Uhr von Kalim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja die "inlotteranten" Christen! Jo der Islam ist ja soooo tolerant und liberal!!! Ich k****e wenn ich Deine Beiträge länger lesen muss! Es gibt keine Religion, KEINE! Die wirklich tolerant ist. Gut, der Buddhismus ist da einen rießen Schritt dem Christentum oder Islam oder Judentum voraus aber auch dort gibt es Harken! Die Karikatur ist die wohl angenehmste Art ein Missverhältniss darzustellen und hat auch nicht mit Religion zu tuen! Aber naja, Milano hauptsache Senf dazu gegeben!
Kommentar ansehen
09.04.2007 11:38 Uhr von kenjii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
milano + kalim: unabhängig von dem Inhalt dessen was ihr schreibt... lernt deutsch
Kommentar ansehen
09.04.2007 14:20 Uhr von grandmasterchef
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lustig lustig: die im westen machen sich lustig
die anderen sprengen sich in die luft.


was wohl schlimmer is :O
ironischerweise leben die, die meckern bei uns im westen statt im thailand/iran am pc zu sitzen ;)
Kommentar ansehen
09.04.2007 14:49 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
satire gab es schon lange vor dem christentum.
man stelle sich nur mal vor, man käme in deutschland für 10 jahre in den knast, nur weil man sich über frau merkel lustig macht

ps: der link zum youtube video:
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
09.04.2007 15:58 Uhr von chrisnirvanafan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon wieder sowas ekelhaftes: und als nächstes erschiesst man leute nur weil sie irgendwo mal zu ihrem freund flüstern, dass sie keinen könig wollen?! was ist daran so schlimm, man kann doch nicht jeden mundtot machen, der was anderes sagt und dass nur weil er ne andere meinung hat, ich finde es grausam,dass youtube an diesem land überhaupt noch interesse hat... aber geld lässt rechte ja meistens in den hintergrund treten...hauptsache die haben ihr geld, was interessiert die meinungsfreiheit, ist ja nicht ihr land, da kann man nur noch den kopf schütteln
Kommentar ansehen
09.04.2007 22:04 Uhr von jgmsn5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meinungsfreiheit: hört da auf wo andere egal in welcher form verletzt beleidgt oder ernidrigt werden

desweiteren ist der islam die friedlichste religion überhaupt wenn sie nur so angewendet wird wies im koran steht

die die gewalt verbreiten sind absolute vernatiger die den islam lediglich für ihre zwecke missbrauchen.

es wurden im mittelalter durch das christentum mehr menschen getötet alls in den 2 weltkriegen
Kommentar ansehen
10.04.2007 00:09 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jgmsn5: und wer bestimmt die grenzen, die dafür zu definieren wären?
in thailand reicht es schon aus, geldscheine mit dem portrait des königs zu zerknüllen, um wegen majestätsbeleidigung angeklagt zu werden. darauf stehen bis zu 50 jahre haft. dort sitzt jetzt ein ausländer für die nächsten 10 jahre im knast, nur weil er besoffen plakate von könig blumenkohl beschmiert hat. soll man sich diese gesetzgebung zum vorbild nehmen?
wenn gerichte bei uns zwischen satire und beleidigung abzuwägen haben, dann entscheiden sie aus guten gründen fast immer pro meinungsfreiheit. gerade wenn sie sich gegen die obrigkeit richtet und egal wie lustig das die betroffenen finden.(es gibt übrigens hier auch einen paragraphen über die beleidigung des bundespräsidenten)
erfahrungen aus dem nationalsozialismus, diktaturen oder theokratien, wie z.b. heute noch dem iran (fatwa gegen rushdie), zeigen doch, wie weit es mit demokratie her ist, in ländern, wo die meinungsfreiheit sehr eng gefasst wird.

thailand hat sich mit dieser zensuraktion sowieso ans eigene bein gepisst. gibt man bei youtube "Bhumibol" ein, finden sich schon zahlreiche nachahmerfilmchen.

"desweiteren ist der islam die friedlichste religion überhaupt wenn sie nur so angewendet wird wies im koran steht"
das kann ich nicht beurteilen. ich habe den koran nie ganz gelesen. suren wie z.b. 9,29 lesen sich in meinen augen aber auch nicht friedfertiger als die verse im alten testament.


ps: wie ein exiliraner bei spon zur aufregung um den film 300 so treffend geschrieben hat: "pride hurts - je kleiner das selbstbewusstsein, desto größer der schmerz"
Kommentar ansehen
10.04.2007 08:42 Uhr von fierce snake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorGebrauch@MHS: @vorGebrauch: Deine Link ist ein brauchbarer Einstieg, enthält jedoch einige Unschärfen. So zum Bsp ist er kein guter Musiker, sondern ein Spitzenmusiker, der u.a. in den 60ern mit Benny Goodman gejammt hat und Sonntags eine eigene Musiksendung hatte in in wechselnder Besetzung Jazzkonzerte live übertragen wurde.

Bessere Link: http://de.wikipedia.org/... noch besser http://www.bangkokpost.com/...

Die Verehrung des Königs und die "mangelnde" Kritik an seiner Person ist NICHT gesetzlich verordnet. Er hat es sich mehr als redlich durch sein Lebenswerk verdient. Er hat ein ABSOLUT untadeliges Leben geführt und seinen Amtseid "Ich werde das Land einzig zum Vorteil seiner Menschen regieren. ..." mehr als übererfüllt. Dass er den Ehrennamen "Adulyadej" ("der Grosse", seit ein paar hundert Jahren nicht mehr vergeben) per Volksabstimmung 1987 verliehen bekam ist alles andere als Propaganda.

Die Fronten an denen er für das Wohl der Armen kämpft gehen an die hunderte. Seine Stiftungen gelten als korruptionsfrei und erlösen regelmässig Spitzeneinnahmen bei Spendenaufrufen. So wurde durch seine nachdrückliche Initiative Kinderlähmung und Lepra in Thailand bis heute fast ausgerottet, die Tuberkulose sehr stark zurückgedrängt. Durch seine Initiative werden Wolken in den Trockengebieten Thailands "geimpft" (Silberchlorid), sodass dort mehr angebaut werden kann.

Ähnliches Engagement zeigten seine Mutter die noch mit über 80 im Hubschrauber nördliche Bergvölker besuchte um sich über deren Probleme erkundigte und Tochter Nr 2. Lediglich der Thronprinz würde sich sehr gut mit Ernst August, incl. dem Monaco-Pack verstehen , bzw mit der Königin des "Unterleibs" verzeihung des "Herzen" und ihrem Anhang.

Nicht zuletzt hat er tausenden friedlich demonstrierenden Thais während politischer Unruhen (1992, 1973) das Leben gerettet indem die königlichen Gärten öffnen lies und sie dadurch vor dem Zugriff schiesswütiger Militärs und Polizisten rettete. Diese hatten vorab schon hunderte zusammengeschossen. Anschliessend hat er die Verantwortlichen in gesetzter Form vor laufender Kamera zusammen geschissen und den öffentlichen Frieden wieder hergestellt, obwohl er KEINE rechtlichen Befugnisse dazu hatte und dadurch ein grosses persönliches Wagnis damit einging.

Nenne mir nur EINEN Staatsmann oder Regent, nicht nur in Europa, der derartiges Vorweisen kann!!!!

Allein aus der Kenntnis dieser Fakten ist es ein Unding und grösste Geschmacklosigkeit so ein Video zu produzieren und ins Netz zu stellen, auch für Nicht-Thais. Der Hammer jedoch sind die Füsse im Gesicht des Monarchen. Die Füsse sind, nicht per Gesetz sondern per buddhistischen Glauben das schmutzigste Körperteil, Kopf ist das heilige und unberührbare!! Schlimmer gehts wirklich nimmer.

@MHS:

zu deiner hochtrabenden Ausführung der Meinungsfreiheit in D. Verbreite mal mit allem Nachdruck die Wahrheit über den nunmehr 58 jährigen Massenmord an den Palästinensern durch die Zionisten. Die Wahrheit über den Massenmörder G.W. Bush. Hat sich hier irgendetwas gerührt als ein gewisser Rumsfeld D als Schurkenstaat bezeichnete. Wach auf!

Zu meiner Person: ich verbringe im Jahr ca 4 - 6 Wochen in Thailand und nicht in Pattaya oder Phuket!

Informieren, wissen und denken geht vor labern!!!!

Fierce Snake
Kommentar ansehen
10.04.2007 09:36 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fierce snake: Würdest du in Thailand Bhumibol auch als Massenmörder bezeichnen können?
Das eigentlich Interessante an deinem Wikipediaeintrag (Die zweite Quelle hat ja jeden Neutralitätsanspruch schon durch die Überschrift „Long life his majesty...“ verwirkt) ist doch folgender Absatz:
„Die königliche Familie genießt in Thailand höchsten Respekt. Dementsprechend ist Majestätsbeleidigung in Thailand ein ernsthaftes Vergehen. Kritische Stimmen gegen die Monarchie und republikanische Bestrebungen gibt es öffentlich nur vereinzelt oder im privaten Gespräch mit unterdrückter Stimme und hinter vorgehaltener Hand. Majestätsbeleidigung fängt dabei schon beim Kritisieren des Königs (z. B. das Nichteingreifen während politischer Unruhen, das Auflösen des Parlaments auf Wunsch Thaksins 2006) oder auch beim Interpretieren von Reden des Königs an. Aber auch das Ausführen von Handlungen, die nur dem König zustehen, oder auch nur das Ankündigen solcher Aktivitäten, kann als Anmaßung im Sinne einer Majestätsbeleidigung ausgelegt werden. Der Vorwurf der Majestätsbeleidigung wird dabei jedoch nicht vom König selbst oder vom Hofe erhoben, sondern von Politikern bzw. Staatsanwälten und von den Polizeiorganen verfolgt. In der thailändischen Politik wird dies HÄUFIG benutzt, um den POLITISCHEN GEGNER ANZUSCHWÄRZEN, ihm MANGEL AN LOYALITÄT zum König und dem Staat generell ZU UNTERSTELLEN und seine Sympathien bei der Bevölkerungen zu schmälern oder ihn GANZ AUSZUSCHALTEN.

Wer versichert einem denn, dass sein Nachfolger nicht ein noch größeres Arschloch ist und diese Gesetze nicht dazu benutzt werden, das Volk noch mehr zu unterdrücken?

Rumsfeld wurde wegen Volksbeleidigung angeklagt und verurteilt? Habe ich gar nichts von mitbekommen.
Wenn ich in Deutschland ein Wahlplakat mit Frau Merkel beschmiere, drohen mir jedenfalls keine 10Jahre Haft wegen Majestätsbeleidigung. Allenfalls ne Geldstrafe wegen Sachbeschädigung.
Kommentar ansehen
11.04.2007 09:45 Uhr von fierce snake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MHS: Zu deinen langatmigen, aber pseudointellektuellen Ausführungen die nur beweisen, dass du lesen [kannst...]

[hallo?]

Beides käme mir aber nie in den Sinn, da es grob wahrheitswidrig und damit vorsätzlich verleumderisch wäre und somit eine per se eine Straftat, ohne, dass ich Sonderparagraphen wie Majestätsbeleidigung oder Holocaustleugnung im Strafgesetzbuch erfinden müsste.

1) Schon mal mitbekommen, dass Wiki-Beiträge auch fehlerbehaftet sein können! Ich weiss zwar nicht was deine Pseudozitierung aussagen soll, aber wenn deine Hervorhebungen auf den Missbrauch des Straftatbestandes der "Majestätsbeleidigung" hinweisen sollen, dann kann ich nur sagen: D, ja Europa, greife an deine eigene Nase. Jede politisch unliebsame Argumentation wird bei mangelnden Gegenargumenten mit "wie zu Hitlers Zeiten", das ist ja "NS-Propaganda", wie "Göbels" etc. kommentiert. Zur Erinnerung: der ital. Obermafiosi B. hat im EU-Parlament einen dtschen Abgeordneten mit einem KZ-Aufseher verglichen. Jedes Land hat also seine politischen Besonderheiten.

2 ) Hättest du den Wiki-Beitrag bis zum Ende gelesen, dann hättest du mitbekommen, dass die Quellen auf die er sich u.a. stützt identisch mit meiner zweiten Quellenangabe sind. Keine Angst ich habe nicht kopiert, sondern den o.g. Bangkok Post Link schon seit über einem Jahr in meinen Bookmarks. Hättest du weitergehendes Wissen, dann wüsstest du:

a) dass die Bangkok Post von der INTERNATIONALEN Presse als die neutralste und politisch am wenigsten beeinflusste Zeitung in Thailand eingestuft wird!

b) Der Link verweist auf eine Sonderseite der Bangkok Post zum 60ten Kronjubiläum des Königs. Vorangegangen war Ende 2005 eine schwere Operation des Jubilars, mit langem Krankenhausaufenthalt und Genesungszeit. Deshalb auch die vielleicht zu euphorische Überschrift. "Long live the... " (Übrigens: das falsche Zitieren der Quelle "Long life ... " anstatt "Long live ..." sagt schon genügend über deine geistigen Fähigkeiten aus. Selbst abschreiben fällt wohl schwer). Aber was ist daran, insbesonders bei diesem Hintergrund, zu bemängeln??? Die restlichen Info´s auf dieser Seite sind ALLE korrekt und historisch faktisch belegbar!

Nur wer auf Grund einer Überschrift nicht weiterliest bleibt dumm, um nicht zu sagen bushdumm!!!

Zum Stichwort bushdumm: darunter subsummiere ich deine weiteren Ausführungen, dass das Volk damit (Gesetz d Mbeleidigung). Die Thais sind nicht dümmer als das dtsche Volk. Im Gegenteil, sie wissen genau was sie von ihrem König zu halten haben (im Gegensatz zu den D. die nicht wissen wer sie regiert). Sie werden nicht mehr unterdrückt als das deutsche Volk.

O.K. die Sache mit Rumsfeld war von meiner Seite etwas falsch ausgedrückt. Kein Medienorgan und/oder Politiker hat bei der Einstufung Rumsfelds D als Schurkenstaat auch nur ein Stück weit aus dem Fenster gelehnt. Das war für mein persönliches Empfinden eine Beleidung aller Deutschen (s.o. dein Vergleich Bhumipol Adulyadej als Massenmörder oder s.u. als Arschloch). Was tat sich: NICHTS!!! Meines Wissens gab es noch nicht einmal eine öffentliche Entschuldigung o.g. Person oder der USrAelischen Regierung.

Nur zu deiner Behauptung: Richter würden pro Meinungsfreiheit entscheiden. D hat und haben keine Meinung zu haben, ausser zu DFB-Entscheidungen.

Zu deiner Feststellung, dass man für das Beschmieren eines Angie-Plakats nicht wegen Majestätsbeleidung 10 Jahre Knast in D bekommt kann ich dir nur gratulieren. Völlig korrekt, die Monarchie ist in D seit 1918 abgeschafft! Aber beschmiere mal ein Plakat zur Eröffnung eines zionistischen Bla Bla auf Kosten des dtschen Steuerzahlers/ Rede eines zionistische, straffälligen Koksers der per Menschenhandel importierte Frauen aus dem Osten vergewaltigt. Da hast du sofort Generalbundestaatsanwalt, BKA, Verfassungsschutz und Sonstiges auf dem Hals, plus das angemessene Urteil eines dtschen Richters gemäss der von dir propagierten Meinungsfreiheit!

Gruss

fierce snake
Kommentar ansehen
11.04.2007 20:26 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fierce snake: In meinem Beitrag kannst du lesen, dass auch in Deutschland der Meinungsfreiheit Grenzen gesetzt sind. In diesem Fall der Straftatbestand in der Holocaustleugnung und Volksverhetzung.
Für dich scheint die Meinungsfreiheit aber schon dort zu enden,wo sie sich gegen
Personen richtet, die in der öffentlichen Meinung positiv dastehen?!
Der Wikipedia-Eintrag zur Meinungsfreiheit beginnt so: „Meinungsfreiheit ist als Menschenrecht gegen die Staatsgewalt gerichtet und soll verhindern, dass die öffentliche Meinungsbildung und die damit verbundene Auseinandersetzung mit Regierung und Gesetzgebung verhindert oder beeinträchtigt wird“
Auch wenn Thailand nur konstitutionelle Monarchie ist, zeigt doch der Eintrag zu Bhumibol oder auch dieser Bericht :(http://www.nzz.ch/... ),
dass die Paragraphen sehr wohl dazu benutzt werden, politische Gegner mundtot zu machen.
Dass es der Autor für nötig hält, zum Schutz der eigenen Sicherheit unter Pseudonym zu schreiben,
lässt auch genügend Rückschlüsse zu.
Leider konnte ich keine Statistik finden, wieviele Leute tatsächlich jedes Jahr wegen „lèse-majesté“ verurteilt werden. Wenn jedoch schon ein besoffener Schweizer wegen Beschmierung von Plakaten für 10 Jahre verurteilt wird, ist davon auszugehen, dass die Zahlen womöglich in die Hunderte gehen.
Wenn du das in Ordnung findest, dann tuest du mir leid. Aber vielleicht befindest du dich ja auch gerade selber wieder für sechs Wochen in Thailand, und kannst deswegen nicht frei von der Leber weg schreiben.
Gleichzeitig nimmst du dir die Freiheit Bush als Massenmörder zu bezeichnen, obwohl er als solcher nicht verurteilt ist und bei einigen US-Bürgern ähnliche Unterstützung findet wie Thaikönig Bhumibol.
Videos wie dieses: http://www.youtube.com/...), mögen Thailänder ja provozierend finden, aber sie greifen trotzdem ein Problem auf. Ähnliche Rechtsnormen gab es zuletzt zu sowjetischen Zeiten und in der Franco-Diktatur in Europa.

Zu deinem Punkt 2.: Schaut man sich den Eintrag über die Bangkok Post bei Wikipedia an, heißt es dort u.a.: „Respekt vor der Monarchie ist in Thailand selbstverständlich und muss auch von den dortigen Presseorganen beachtet werden“ Was wirklich Bhumibolkritisches wird man dann dort wohl auch nicht finden. ( http://de.wikipedia.org/... ). Aber du hast Recht, wirklich über die Quelle informiert, habe ich mich nicht. Mich interessiert die Biographie des Thaikönigs auch nicht die Bohne.
(Schön, wie schnell du jemandem mangelnde Intelligenz unterstellst.
Aber ich will jetzt nicht darauf rumreiten, dass der Mann „Goebbels“ und nicht „Göbels“ hieß. Im Übrigen neigen die Thais dazu, gelegentlich den gleichen Fehler zu machen: http://www.google.de/...
aber sie sind ja, wie du richtig geschrieben hast, auch nicht dümmer als die Deutschen. )

Und um noch mal abschließend zu sagen, wenn ich Bezeichnungen wie „Blumenkohl“ oder „Arschloch“ benutze, dann tue ich das nicht, um die Leistungen des Thaikönigs zu bewerten, geschweige denn um das thailändische Volk zu beleidigen. Ich tue das, weil ich es hier eben tuen darf.
Dass jetzt ein Schweizer für 10 Jahre im Knast sitzt, mag zwar seine eigene Schuld sein, oder einen Mangel an kulturellem Einfühlungsvermögen offenbaren, ist in meinen Augen aber höchst unverhältnismäßig. Aber vielleicht zeigt sich Thaikönig Bhumibol ja einmal mehr von seiner guten Seite und begnadigt Herrn Jufer tatsächlich zu seinem Geburtstag. Positiv an der ganzen Zensurgeschichte ist jedenfalls, dass die Öffentlichkeit auf diesem Fall aufmerksam gemacht worden ist.
mho. :)
Kommentar ansehen
11.04.2007 21:02 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nochwas,: Rechtschreibfehler (tuen/tun, tuest/tust usw.) und die seltsame Absatzformatierung wirst du mir hoffentlich vergeben. Ich habe den Kommentar, der Übersicht wegen, mit notepad geschrieben.
Grüße
Kommentar ansehen
12.04.2007 05:02 Uhr von fierce snake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MHS zu @nochwas: Es ist NICHT meine Art jemanden wegen Flüchtigkeitsfehlern oder komischer Formatierung zu tadeln bzw beschimpfen. "Wer ohne Schuld ist werfe den ersten Stein"!

Es ging mir nur um den Umgang bzw Zitierung einer Quelle und DA sind imho keine Fehler zulässig!

Deinen Beitrag bzw Quelle habe ich zur Kenntnis genommen. Antwort folgt noch, da Quelle Fehler enthält und ich z.Z. keine Zeit und Lust habe das auszuführen.

Gruss

fierce snake

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?