07.04.07 12:43 Uhr
 199
 

Beamtenbund kritisiert irreführende Studie zu Pensionen

In einer Studie der Fidelity Fondsgesellschaft wurde festgestellt, dass die Deutschen 56 Prozent und die Beamten 93 Prozent ihres letzten Bruttoeinkommens als Alterseinkommen erhalten werden.

Der Beamtenbund sieht diese Studie als irreführend an und stellt klar, dass die Prozentzahl bei den Beamten viel zu hoch eingeschätzt wird und der Vergleich zu weiteren Vorurteilen und Irritationen führen wird.

Laut Beamtenbund wird sich die Pension der Beamten auf 73 Prozent des letzten Bruttoeinkommens belaufen, wobei alle privaten Zusatzrentenversicherungen, wie zum Beispiel Lebensversicherungen, bereits inbegriffen sind.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Studie, Beamte, Pension
Quelle: www.pr-inside.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jerusalem-Frage: EU erteilt Netanjahu Absage
Österreich: ÖVP und FPÖ kippen das absolute Rauchverbot
Wladimir Putin besucht überraschend Syrien und ordnet Teilabzug an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2007 11:39 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach sollten die Konditionen für die Beamten zu den anderen Arbeitnehmern in vielerlei Hinsicht angeglichen werden. Ich sehe keine Rechtfertigung, dass ein Beamter nach z. B. 40 Jahren Arbeit mehr Rente bekommen soll, als ein anderer Arbeitnehmer nach eben so langer Arbeit. Aber das ist nur meine Meinung, die muss nicht richtig sein.
Kommentar ansehen
07.04.2007 13:22 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es zahlt sich also aus, daß die Beamten im Bundestag überrepräsentiert sind!

Ein Schelm, wer schlechtes dabei denkt! Oder jeder denkt zuerst an sich, nur ich, ich denke zuerst an mich!
Kommentar ansehen
07.04.2007 14:24 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weder vorurteile: noch irreführung. klar geben die nicht zu, dass beamte eine im vergleich zum "normalen" arbeiter ein horrende rente einstecken. der "stand" der beamten gehört abgeschafft und fertig.
Kommentar ansehen
07.04.2007 14:48 Uhr von BackToBasics
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beamte: Es ist für mich nicht nachvollziehbar warum Beamte soviel mehr Pension bekommen als ein normal arbeitender Mensch relativ wenig bekommt.
Für mich ist aber auch nicht nachvollziehbar warum es das Beamtentum überhaupt gibt bzw. warum es so weit ausgebreitet ist! Es hat schon alleine keinen Sinn das Lehrer Beamte sind, das behindert sie nur in ihrer Leistungsbereitschaft, und so ist das fast überall.
Wenn ich auf das Rathaus gehe um etwas zu erfahren werde ich zu 6-7 verschiedenen Beamten geschickt die mir alle keinerlei Auskunft geben können, dafür mehr Pension zu bekommen ist schon eine Frechheit

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?