07.04.07 12:37 Uhr
 6.261
 

Erde wird sich durch den Klimawandel schneller drehen

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Meteorologie in Hamburg haben aktuell einen bislang nicht eingerechneten Nebeneffekt des Klimawandels auf unserem Planeten errechnet: Durch die Erwärmung wird sich die Erddrehung beschleunigen.

Durch die Erderwärmung verlieren Gewässer an Dichte, woraus ein Anstieg des Meeresspiegels resultiert. Das wiederum führt zu Masseverschiebungen in die Regionen des Nordpols, die schlussendlich für die Erhöhung des Tempos der Erde verantwortlich sind.

Den Berechnungen der Forscher zufolge ergibt sich eine Beschleunigung von 0,12 Millisekunden binnen der kommenden 200 Jahre, hinzu käme ein ähnlicher Effekt durch Zunahme der Westwinde. Konträre Effekte lassen aber wohl keine praktischen Folgen zu.


WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde, Klima, Klimawandel
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten
Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2007 11:34 Uhr von Schellhammer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles in allem hört sich das für mich so an, als ob Wind um die Berechnung gemacht wird, aber sich im Endeffekt kein Unterschied ergeben wird. Mal sehen, ob sich zukünftig dazu noch Daten und Informationen ergeben.
Kommentar ansehen
07.04.2007 13:20 Uhr von damian1989
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja was machen schon 0,12 millisekunden auf 200 jahre...
also wir werden uns wohl nicht mit einem total neuen zeitrechnungssystem rumschlagen müssen....
Kommentar ansehen
07.04.2007 13:46 Uhr von MasterFX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hm #2: Also müsste das nicht eigentlich umgekehrt sein? Die Erde müsste doch langsamer werden...
Denn wenn der Meeresspiegel steigt, würde dass ja bedeutet, dass der Durchmesser quasi zunimmt bei gleichbleibender Masse. Wenn die Masse also weiter außen ist muss die Energie ja die selbe bleiben und daher müsste die Erde langsamer werden.
Gleiches sieht man ja z.B. bei Eiskunstläufern, wenn die Ihre Arme an den Körper ziehen werden sie immer schneller. Um wenn sie die wieder ausstrecken werden sie langsamer, die Energie (ohne jetzt die Reibungsverluste einzubeziehen) muss gleich bleiben und da die Masse weiter nach außen wandert muss die Rotationsgeschwindigkeit abnehmen...
Kommentar ansehen
07.04.2007 14:02 Uhr von CarbonBird
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach laßt die armen Kerle: doch an ihren Millisekunden herumrechnen. Sie müssen doch nachweisen
a) daß sie überhaupt noch da sind
b) daß sie zurecht teure Dinge nutzen
c) daß sie beschäftigt sind mit Dingen, die den Großkopferten nicht schaden
Kommentar ansehen
07.04.2007 14:28 Uhr von damian1989
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Master FX: die erde selbst sieht wenn man esgenau nimmt aus wie ein football denn durch die zentrifugalkraft verformt sie sich. am äquator ist die erdoberfläche weiter vom erdkern weg als an den polen.(daher auch die erdanziehungskraft am äquator größer).
da es hier heist, dass die massen verschoben werden (und ich somit davon ausgehe dass das wasser bzw andere massen mehr in die horizontale befördert werden) wird die erde quasi wieder zu einer "runden" kugel und somit liegen die arme des eiskunstläufers sozusagen wieder am körper...

hoffe alles ist folgerichtig erklärt :o)
Kommentar ansehen
07.04.2007 15:01 Uhr von MasterFX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@damian1989: Falsch, die Erdanziehung ist am Äquator kleiner, weil man weiter vom Erdmittelpunkt weg ist, von dem ja quasi die Anziehungskraft wird. Darum werden Raketen auch gerne in Äquatornähe abgeschossen, weil dort weniger Treibstoff benötigt wird um in den Orbit zu gelangen.
* 9,82306 m/s^2 auf dem 45. Breitengrad.
* 9,745 m/s^2 am Äquator.
* 9,832 m/s^2 an den Polen.
Quelle: Wiki
Kommentar ansehen
07.04.2007 18:57 Uhr von damian1989
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sry^^: hab mich wohl vertan....
ich dachte es ist so, dass quasi da wo am meisten masse hintersteckt bzw die weiteste entfernung zum zentralen punkt der erde, die anziehung größer sei....aber es ist wohl so dass man je näher man an das zentrum gelangt die anziehung größer ist...
Kommentar ansehen
07.04.2007 18:59 Uhr von damian1989
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ergänzung: es ist dann wohl so dass man als mensch zentrifugalkraft erfährt und sozusagen nach außen also gewissermaßen weg geschleudert wird. jedoch ist die anziehung der masse größer und hälteinen somit auf dem boden :)

gruß
d to the a to the m to the i to the a to the n ! ;o)
Kommentar ansehen
07.04.2007 19:13 Uhr von StYxXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann mir schon die passende BILD-Schlagzeile dazu vorstellen. Ähnlich wie damals nach dem Tsunami.
Kommentar ansehen
07.04.2007 19:26 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@StYxXx: Die gibts schon. Und die entsprechende Reaktion von BildBlog, die ein Stück weit auch auf diese News passt.

Zitat:
""Bild" zitiert den Geophysiker Felix Landerer vom MPI offenbar korrekt, und Landerer hat tatsächlich ausgerechnet, dass eine Erdumdrehung in etwa 200 Jahren 0,12 Millisekunden kürzer sein könnte. Was "Bild" verschweigt: Andere Faktoren überkompensieren dies höchstwahrscheinlich, so dass sich die Erde eher immer langsamer dreht. Diese Effekte scheinen zwar in der Max-Planck-Studie nicht berücksichtigt worden zu sein, aber hätte den "Bild"-Artikel jemand geschrieben, der sich mit so was auskennt, wäre er sicher von selbst drauf gekommen."
Kommentar ansehen
07.04.2007 19:31 Uhr von schlafmohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ styxys: tja, leider stand dieser blödsinn schon anfang der woche in der BLÖD (druckausgabe) ;)

http://www.bild.t-online.de/...

aber um diese "nachricht" vom berühmt-berüchtigten attila albert (der autor diverser haarsträubender artikel, bsp: "macht es der mars so heiss") wieder zu neutralisieren, empfehle ich einen klick hierauf.

http://www.bildblog.de/...

hab euch lieb :)
Kommentar ansehen
07.04.2007 19:33 Uhr von schlafmohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sowas ist mir der silenius doch ein paar augenblicke zuvorgekommen *g*

na ja, wenigsten hab ich dafür die links recherchiert *ätsch*
Kommentar ansehen
07.04.2007 19:55 Uhr von Mississippi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte die News gerne gelesen aber mir ist gerade so schwindelig*würg*
Kommentar ansehen
07.04.2007 22:11 Uhr von Tichondrius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann mir mal jemand erklären wie die Westwinde da auch nur im geringsten damit zu tun haben können, oder hab ich so fest in Physik gepennt?
Kommentar ansehen
08.04.2007 01:35 Uhr von dumdidum123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bisschen mehr fahrtwind: tut dann gut wenns wärmer wird ;-)
Kommentar ansehen
08.04.2007 08:58 Uhr von katermauzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meines wissens verlangsamt sich die erdrotation durch die gezeitenreibung um etwa um 0,02 sekunden in 100 jahren.
der mond entfernt sich dadurch auch pro jahr um ein paar zentimeter, wegens dem impulserhaltungssatz.
und ja, vor einer millarde jahre war der tag nur 20 h lang...

dieser effekt ist also um ein vielfaches höher und wir werden nicht alle sterben, wie uns bild schon wieder einreden will.

jedenfalls nicht deshalb ;-)
Kommentar ansehen
08.04.2007 09:24 Uhr von MasterFX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meines wissens... also ich glaube vor einer Milliarde Jahren war der Tag noch sehr viel kürzer als 20 Stunden. Der Geophysiker Eugeniy Belshesov behauptet sogar, dass die Erde vor 200 MILLIONEN Jahren um den Faktor 2,56 langsamer gedreht hat und um den Faktor 1,6 kleiner war. Das bedeutet dass der Tag da nur 9,5 Stunden lang war. Unter anderem würde das erklären warum die Flugsaurier fliegen konnten, denn der Luftdruck wäre um einiges höher gewesen und entsprechend war auch der Auftrieb größer.
Quelle: PM 8/2004 S.22
Kommentar ansehen
08.04.2007 10:33 Uhr von katermauzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja, masterfx habs nur mal linear überschlagen. gut möglich, dass da exponentielle zusammenhänge eine rolle spielen.

auf jeden fall wird die erde im endeffekt langsamer und bevor nun ein bildzeitungsreporter das hier liest und die nächste schlagzeile kreiert: "MORGEN BLEIBT DIE ERDE STEHEN!!!"...

nein, vorher brennt die sonne aus ;-)
Kommentar ansehen
11.04.2007 03:29 Uhr von species_tms
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Tichondrius: Winde werden auf der Erde durch die sogenannte Corioliskraft beeinflußt, die abhängig von der Winkelgeschwindigkeit der Erde ist (also der "Drehgeschwindigkeit"). Näheres dazu findet sich leicht bei Wikipedia.
Kommentar ansehen
13.04.2007 17:42 Uhr von Schattenlos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Quatsch: Der Quatsch stand auch schon in der Bild und schon dort musste ich herzhaft lachen. Die schnellere Erdumdrehung wird durch andere Faktoren (Staudämme, Entfernung des Mondes usw.) mehr als negiert.
Kommentar ansehen
17.04.2007 22:27 Uhr von Tichondrius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erscheint mir immer noch zusammenhanglos, einzig als Grund für bestimmten Drehsinn von Tiefdruckgebieten erscheints mir sinnvoll.
Kommentar ansehen
19.04.2007 14:59 Uhr von _Neo_Cortex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Damien: Trotz deines Versehens mit der Erdbeschleunigung am Äquator, ist der Rest folgerichtig und ganz meiner Meinung

Erde wird zur Kugel + gleicher Drehimpuls = höhere Rotationsgeschwindigkeit.

Warum das jetzt einer Schlagzeile wert ist, frag ich mich immer noch, schliesslich wird die vRot ja nicht unendlich steigen, ausserdem auf lange Sicht wird (Mio Jahre) vRot wieder weniger da sich Erde und Mond abbremsen.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?