07.04.07 11:16 Uhr
 2.059
 

LKA Düsseldorf: Spaziergänger sollen bei Suche nach Cannabisplantagen helfen

Durch die strengere Verfolgung von Cannabisproduzenten in den Niederlanden sind einige Produzenten auf Nordrhein-Westfalen ausgewichen. Die dortigen Beamten hatten 2006 bereits 57 Plantagen mit mehreren tausend Pflanzen entdeckt.

Inzwischen haben sich die Händler auch im Ruhrgebiet und Bergischen Land Anbauflächen organisiert und setzen sogar osteuropäische Erntehelfer ein. Das LKA kann nach solchen Plantagen schwer systematisch suchen und bittet die Bürger um Mithilfe.

Das LKA denkt dabei an Spaziergänger in ländlichen Gegenden. Verdächtig seien Überwachungskameras auf älteren Bauernhöfen, Wachhunde, verdunkelte Gewächshausscheiben oder auch Geräusche von brummenden Dieselgeneratoren für die Wärmelampen.


WebReporter: sarazen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Düsseldorf, Suche, Cannabis, Spaziergänger, LKA
Quelle: www.pr-inside.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Regierungstruppen sollen wieder Giftgas eingesetzt haben
Mittelfranken: Leichenfund - Sohn als Doppelmörder unter Verdacht
Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2007 11:21 Uhr von nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die meisten: der Spaziergänger sind wohl eher ältere Leute.
Und die würden vermutlich eine Cannabis Plantage nicht mal erkennen, wenn sie mitten durch laufen.
Kommentar ansehen
07.04.2007 11:24 Uhr von beXzecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol aus der quelle...
«Die örtlichen Polizeibeamten sollen derartige Plantagen auf den ersten Blick erkennen können», sagt Scheulen, «das ist oft gar nicht so einfach, vieles sieht nämlich so aus wie in einem normalen Gewächshaus.»

das ist ein normales gewächshaus... cannabis zählt wohl nicht mehr zu den gewächsen bzw. pflanzen...

genau so lachhaft sind die "wärmelampen" (ich weiss, haste so aus der quelle)... die sollen nicht warmmachen, sondern viel licht... denn auch da gibt es schon energiesparlampen die nicht mehr so heiss werden...

http://www.head-shop.de/...
Kommentar ansehen
07.04.2007 11:35 Uhr von trux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die ganzen polizeiidioten: sollten sich lieber um kinderschänder, oder wirkliche verbrecher kümmern, nicht um irgendwelche kleinkriminellen die sich im garten 3 pflanzen im sommer großziehen.....
Kommentar ansehen
07.04.2007 11:53 Uhr von evil_weed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich kenne jemanden, der hat 10m von ner vielbefahrenen strasse entfernt direkt neben nem grossen parkplatz hanf angebaut. da hat ab&zu sogar die polizei geparkt, aber niemand hats gerafft. nur einmal kam jemand, und wollte was davon abhaben :)
Kommentar ansehen
07.04.2007 12:26 Uhr von Netsukka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Bürger sollen mithelfen Wo sind wir denn hier? Klingt schwer nach Überwachungsstaat, der seine Bürger als Spitzel einsetzt. Ich kann nur meine tiefste Verachtung den Menschen gegenüber zeigen, die wirklich zur Polizei gehen, wenn sie ein solches Feld entdecken. Natürlich ist Cannabisanbau hierzulande verboten, aber das halte ich für groben Schwachsinn. Ich würde mir höchstens ne Kleinigkeit abpflücken. ;)
Kommentar ansehen
07.04.2007 12:35 Uhr von nw051653
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@beckser und sucker: Naja, ein Blick in die Quelle lässt die Paranoia vielleicht noch begrenzen. "vieles sieht nämlich so aus wie in einem normalen Gewächshaus" heißt ja nur, dass die PFLANZEN in einem "normalen" Gewächshaus ähnlich aussehen können wie Hanfpflanzen. Wohl kaum verkehrt. Und dass jetzt gleich ein verachtenswerter Polizeistaat droht, wenn das LKA sagt, man sei "auch" (!) "auf Informationen durch Zeugen angewiesen", na, wollen wir den Ball doch erstmal flach halten.
Kommentar ansehen
07.04.2007 13:30 Uhr von BitteBrigitte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde einen Teufel tun, und einen armen Hanfbauern anzeigen. ^^

Das geht ja nun doch zu weit. Wenn der Gesetzgeber meint, dass diese Pflanze nicht zu den Nutzpflanzen gehört, dann soll sie ihre Exekutive soweit aufstocken, dass sie während ihrer Arbeit eben auch spazieren gehen können.

Demnächst rufen sie uns noch auf, Falschparker anzuzeigen oder Raser zu blitzen.

Danke Anke
Kommentar ansehen
07.04.2007 13:46 Uhr von trux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lalalaaaaaaa ich will ja garnich wissen, wie viele bullen, wie viele richter, ja wie viele politiker hanf rauchen. ich will es nicht wissen! aber man muss das normale volk vor den auswirkungen von hanf schützen, sonst beginnen die ja noch zu denken, und das ganze system zu hinterfragen.

FLOWER POWER
Kommentar ansehen
07.04.2007 13:49 Uhr von trux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nachtrag: wäre hanf legal, würde es keine bzw SEHR viel weniger dealer geben, das wiederrum hätte zur folge dass es weniger menschen gibt die mit wirklich HARTEN zeug in verbindung kommen.


nurmal so als beispiel:
n guter freund meiner frau wollte mal bei nem dealer was kaufen ... der dealer hatte kein hanf, und bot ihn stattdessen andere dinge an => so sieht der weg zum junkie aus.....
Kommentar ansehen
07.04.2007 14:24 Uhr von Cursty1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@trux: sehr richtig, ist einem Freund von mir passiert. Der hatte Kreislaufprobleme, weil nicht geschlafen und wollte nur ws sanftes zum runterkommen. Der Dealer hatte aber nur Heroin, und der Typ dachte "ach, einmal, kann ja nicht schaden". Das war vor 25 Jahren, und hat immer noch kein Ende gefunden!!
Kommentar ansehen
07.04.2007 15:35 Uhr von Soultrader
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"viva la revolución": @nasa01
Täusch dich da mal nicht, ich kenn genügend ältere Damen und Herren, die genau wissen was das ist!

Das ist mal wieder typisch für Deutschland.Irgendwelche Unschuldigen mit rein ziehen.Ich weiß auch nicht was unser Vater Land uns immer wieder verglickern will. Hanf ist wohl die böseste Sache der Welt.Heroin is dagegen Puderzucker.
Ich mein, besteht da ein öffentliches Interesse?
Halb Deutschland kifft sich einen rein, und die Politik macht immer noch so, wenn das nur ein paar wenige durchgeknallte Hardcoredrogenfreaks sind die kleine Kinder verhungern lassen.
Die Holländer bedienen nur einen Markt, den es schon gibt.Und nicht nur das, wir kiffen doch den Holländern alles weg, also müssen die nach neuen Wegen suchen um uns Deutsche glücklich zu machen.
So lange im Volk die Stimmung herrscht, die Vertreter der Demokratie nur die Lobbyisten und eine Handvoll Conservativen ewiggestrigen zu unterstützen, so lange wird die Depression anhalten.
So wird ein Volk auseinandergetrieben, obwohl wir in diesen Harten Zeiten viel näher wieder zusammen rücken sollten.
P.s.:"Und die armen Vögel, die kein Hanf mehr bekommen, haben verlernt schöne Melodien zu trällern"
Kommentar ansehen
07.04.2007 22:19 Uhr von engineer0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BitteBrigitte: kann man nur zustimmen.
Ich lass mich doch nicht zu nem Stasi-aähnlichen Wurm machen, wenn die Ihren Job nicht packen!
Kommentar ansehen
08.04.2007 08:19 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das kann doch der Schäuble organisieren! Er wird dann ganz Deutschland in Zonen aufteilen, für die dann der jeweilige Blockwart verantwortlich sein würde.

Die Kompetenzen dieser Blockwarte wären dann später ganz einfach auf die komplette Überwachung der Bevölkerung auszuweiten!

Sarkasmus aus!

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niki Lauda erhält Zuschlag für insolvente Airline Niki
Massenschlägerei nach Kinderstreit in Aachen
Syrien: Regierungstruppen sollen wieder Giftgas eingesetzt haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?