07.04.07 11:05 Uhr
 2.620
 

England: 14-Jähriger wurde erstochen, 15-Jähriger lebensgefährlich verletzt

London wird weiterhin von den brutalen Übergriffen auf Jugendliche überschattet. Erneut ist ein 14-jähriges Todesopfer zu beklagen.

Die Täter sind in einer Jugendgang aus dem Nordosten London zu suchen. Die Bande überfiel einen 14- und einen 15-Jährigen, wobei der Jüngere an den Stichverletzungen starb. Der 15-Jährige erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

In nur zwei Monaten wurden in London sechs Teenager brutal getötet. Scotland Yard hat bereits im Februar eine Sondereinheit für die Ermittlungen gegründet.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: England, Gefahr, 14
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
Meppen: Mann wird von mehreren Unbekannten krankenhausreif geprügelt
Streit auf A40: Mann sticht auf seine Frau ein - Ein Toter und mehrere Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2007 09:56 Uhr von Magier47058
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nach wie vor vermute ich Rassenkrimininalität dahinter, da ein Großteil der Opfer Schwarz war. Auch diese beiden Opfer waren farbige, was ich jedoch nicht in der News unterbringen kann, da die Hautfarbe nach SN-Richtlinien ja keine Rolle dabei spielt.
Kommentar ansehen
07.04.2007 11:10 Uhr von lucyinthesky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krasse Action mein Gott, ich würde mcih in Londen nicht mehr auf die Straße trauen. Was soll nur aus der heutigen Jugend mal werden???
Hab allerdings gelesen, dass diese Morde eine Art Mutprobe der einzelnen Gangs darstellen. Wer aufgenommen werden will muss töten, "genießt" dafür aber wohl eine Art Schutz vor eben den anderen Gangs
Kommentar ansehen
07.04.2007 11:15 Uhr von Mithandir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Magier47058: Diese Schwarzen wurden von anderen Schwarzen ermordet. Nix mit Rassismus.
Kommentar ansehen
07.04.2007 11:56 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Täter waren doch auch Schwarze. Das darf ich hier ja normal nicht schreiben, aber muss ja gesagt werden, wenn der Autor in seinem Kommentar daraus eine rassistisch motivierte Gewalttat basteln will...
Kommentar ansehen
07.04.2007 15:22 Uhr von SeeYa1987
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ne Frage Wieso spielt die Hautfarbe dabei keine Rolle? Schnalle ich nicht, ich denke mal das es auch keine Rolle spielt ob es Menschen sind oder? Waren es Affen???? ... Ey das ist doch lächerlich
Kommentar ansehen
07.04.2007 15:52 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da das ja möglichrweise so ne Art Gangwar ist, plädier ich dafür, daß die Behörden beide Seiten ihre To-Do-List abarbeiten lassen und sie erst dann verhaften.
Kommentar ansehen
07.04.2007 16:25 Uhr von müslimonster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich vermute, dass das ähnliche gründe hat wie damals in Frankreich, als denen die Autos da hochgegangen sind. Wahrscheinlich ist Perspektivlosigkeit vieler eingewanderter Jugendlicher ausschlaggebend....und der Blair ist auch nicht für sein besonderes Interesse an der Integration von ausländischen Jugendlichen bekannt
Kommentar ansehen
11.04.2007 15:27 Uhr von Legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
müslimonser: Genau, da haben wir ja einen Schuldigen gefunden: der Blair ist es.

Ach Gott, stell Dir erstmal vor, die Konservativen würden im UK wieder das Ruder übernehmen. Die sind von vornherein dann schuldig, kollektiv.

Komisch das gerade in UK viele Schwarze an den Unis sind und es auch in gut dotierte Jobs schaffen und das auch ohne Quotenregelung.

Warum werden immer Integrationsmaßnahmen bemängelt und dies besonders bei Menschen die sich augenscheinlich gar nicht integrieren wollen?

Warum ist das alte, einst einmal so bekannte und wahre Sprichwort "Jeder ist seines Glückes Schmied" so in Vergessenheit geraten?

Jeder kann es schaffen mit Intelligenz, Bildung, Ehrgeiz und Fleiß zu einer Position zu kommen, in der er sein Auskommen hat, auch ohne das berühmte Quentchen Glück.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?