06.04.07 22:18 Uhr
 369
 

Niederlande suchen Fachkräfte aus Osteuropa und öffnen dafür Arbeitsmarkt

Der niederländische Arbeitsminister Piet Hein Donner erklärte, dass ab Mai 2007 Arbeitskräfte aus Staaten der Europäischen Union in Holland willkommen sein werden und damit die Grenzen für diese Arbeitskräfte geöffnet werden.

Grund ist die Vielzahl der derzeitig offenen Stellen. Damit sollen die niederländische Wirtschaft und die Beziehungen zu den EU-Ländern gestärkt werden.

Es ist vorgesehen, dass die Arbeitnehmer aus Osteuropa bei gleicher Arbeit den gleichen Lohn wie die inländischen Angestellten erhalten.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Arbeit, Niederlande, Arbeitsmarkt, Osteuropa
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Schutz bei Terrorangriffen: NRW-Polizei bekommt schusssichere Helme
Alice Weidel sieht Politik-Zeitenwende: "AfD löst die SPD als Volkspartei ab"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2007 21:56 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch das sind die Auswirkungen der Europäischen Union. Gut für die, die Arbeit suchen und nach Holland gehen würden, aber wenn das so weiter geht (siehe zum Beispiel Schweiz) werden die Fachkräfte irgendwann im eigenen Land fehlen.
Kommentar ansehen
06.04.2007 23:08 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
>Es ist vorgesehen, dass die Arbeitnehmer aus Osteuropa bei gleicher Arbeit den gleichen Lohn wie die inländischen Angestellten erhalten.<

Dies ist eine intelligente Entscheidung, von der wir uns sehr viel abgucken können, denn sie zerstört keine Lohnstrukturen. Aber Intelligenz und D, das geht wohl eher derzeit nicht mehr zusammen, sondern wohl nur noch Korruption und D.
Kommentar ansehen
06.04.2007 23:41 Uhr von gehirntumor001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lebe selber seit 3 jahren in den niederlanden und kann diesen "boom" wahrlich bestätigen, an allen ecken wird gebaut und investiert und man kann eigentlich relativ einfach an arbeit kommen.
Kann jeden arbeitssuchenden deutschen der in grenznähe wohnt, mal empfehlen dort zu suchen. Das lohnniveau ist auch mindestens genauso hoch wie in DE.

Und wie christi244 schon sagte, kann deutschland sich einiges aus den niederlanden abgucken!
Kommentar ansehen
07.04.2007 01:12 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gehirntumor001: wenn bei jobausschreibungen in holland der nettolohn ausgeschreiben wird kann ich dir zustimmen.
das glaube ich nur nicht. also ist das lohnniveau für einen ausgebildeten menschen in holland nicht mit dem in deutschland zu vergleichen.
Kommentar ansehen
07.04.2007 08:20 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gehirn: Es stimmt mittlerweile, dass das Lohnniveau der NL mit unserem gleichgezogen hat. Bevor die Sozis unsere Lohnstrukturen mit ihrem Freibrief zum Lohndumping aus Ost zerstört haben, war es anders. Ich stand auch kurz davor während meiner Arbeitslosigkeit nach NL zu migrieren. Allerdings fand ich dann hier einen Job. Was mich abhielt, nicht nach NL zu gehen waren dann lediglich die Umstände eines Umzugs, weil ich nicht so (45 Min. Auto) grenznah lebe. Entgeltlich jedoch besteht kaum ein Unterschied zu NL..
Kommentar ansehen
07.04.2007 14:32 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es ist schon lobenswert: dass die arbeiter dann den gleichen lohn erhalten. sowas wäre in deutschland nicht möglich...da bekommen polen, russen oder sonstige arbeiter aus osteuropa hungerlöhne und machen so den arbeitsmarkt kaputt. wenn die niederlande mangel an arbeitskräften haben ist das ok so.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schul-Mord von Lünen: Opfer (14) soll Mutter des Täters "provozierend angeschaut" haben
Posse in Brandenburg: AfD-Politiker konvertiert zum Islam
Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?