06.04.07 16:40 Uhr
 476
 

Jan Ullrichs Anwälte wollen Schweizer Amtshilfe verhindern

Nach der Freigabe der spanischen Blutbeutel des Dopingarztes Fuentes (sn berichtete), kämpft Ullrich jetzt gegen die endgültige Freigabe der Durchsuchungsergebnisse seines Schweizer Wohnsitzes im Kanton Thurgau.

Das Bundesstrafgericht in Bellinzona/Schweiz hatte einen ersten Einspruch von Ullrichs Anwälten gegen eine Auswertung Schweizer Kontodaten durch deutsche Stellen per Zwischenbescheid abgewiesen. Auch der neue Einspruch hat wenig Erfolgsaussichten.

Ginge es um den reinen Dopingvorwurf müsste sich die Schweiz hier wegen fehlender Strafbarkeit heraushalten. Aber da die Anklage auf schweren Betrug lautet, liegt die Strafbarkeit auch in der Schweiz vor.


WebReporter: sarazen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Hilfe, Anwalt, Jan Ullrich
Quelle: tagesschau.sf.tv

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Radsport: Lance Armstrong kritisiert angeblich schlechte Behandlung von Jan Ullrich
Jan Ullrich fühlt sich auf Doping reduziert: "Radsport ist für mich gegessen"
Nach Kritik: Doch kein Comeback von Ex-Radstar Jan Ullrich als Funktionär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2007 16:43 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Ullrich klug wäre, was er meines Erachtens nicht ist, würde er die Flucht nach vorne antreten und offen alles gestehen. So nach dem Motto, ich habe einen riesen Fehler gemacht, usw. So käme er mit etwas weniger Schaden aus der Sache raus (zu retten ist da nichts mehr).

Diese dummstellende Salami-Taktik der Anwälte macht die Sache nur noch schlimmer.
Kommentar ansehen
06.04.2007 18:59 Uhr von nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@artefaktum: Ist er aber nicht. Da hast du recht.
Erreicht er doch nur das Gegenteil. Er macht sich immer unbeliebter und unglaubwürdig wirkt die ganze Sache ohnehin schon.
Kommentar ansehen
06.04.2007 19:23 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ nasa01: "Er macht sich immer unbeliebter und unglaubwürdig wirkt die ganze Sache ohnehin schon."

Ich interessiere mich ja eigentlich überhaupt nicht für Sport, aber solche Geschichten von Menschen die ganz hoch steigen und dann ganz tief fallen (auch umgekehrt) haben mich immer schon fasziniert (Shakespeare ja auch ;-) ). Schon als ich Ullrich bei Beckmann gesehen habe dachte ich mir, da wird noch einiges kommen, Junge, vergaloppier dich mal nicht. Ullrich macht wirklich falsch was man nur falsch machen kann. Ich denke, da wird noch einiges kommen ...
Kommentar ansehen
06.04.2007 22:40 Uhr von TheTrash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seine Karriere ist sowieso im Eimer, da braucht er auch nichts mehr bestreiten (falls was dran ist).
Aber früher oder später kommt es hoffentlich an die Öffentlichkeit.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Radsport: Lance Armstrong kritisiert angeblich schlechte Behandlung von Jan Ullrich
Jan Ullrich fühlt sich auf Doping reduziert: "Radsport ist für mich gegessen"
Nach Kritik: Doch kein Comeback von Ex-Radstar Jan Ullrich als Funktionär


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?