06.04.07 14:55 Uhr
 423
 

Mekka: Verkehrsprojekt - Ein "fliegender Teppich" für 1,4 Milliarden Euro

Wie die Tageszeitung "Arab News" in ihrer Ausgabe vom 04.04.2007 geschrieben hat, plant die Regierung von Saudi-Arabien den Bau einer Magnetschwebebahn in der heiligen Stadt.

Sollte die Firma International Transport Projects Company (ITPC) die benötigte Baulizenz von der Stadt erhalten, so könnte das Projekt innerhalb von vier Jahren Bauzeit fertiggestellt werden und würde zirka 1,4 Milliarden Euro kosten.

Die Magnetschwebebahn könnte dann, in fünf Metern Höhe, bis zu 20.000 Pilger in der Stunde von einer zur anderen Wallfahrtsstätte, sowie von Musdalifa nach Mina transportieren.


WebReporter: Ingo_S
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Verkehr, Milliarde, Teppich, Mekka
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Alibaba: Dir gefällt ein Auto - Mach ein Foto und zieh es aus dem Automaten
Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2007 13:59 Uhr von Ingo_S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein fliegender Teppich für die Gläubigen, das kann man sicher gut finden, aber ich denke schon, wenn die den langen Weg nach Mekka auf sich nehmen, dann sollte "das bisschen" im Ort selbst auch kein Problem mehr darstellen...
Kommentar ansehen
06.04.2007 15:08 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fliegender teppich: ist ein schönes wort dafür. ein gerät das gläubige wie vieh zu ihren wallfahrtsstätten bringt...wie vieh zur schlachtbank. ein solches projekt sagt irgendwie mehr aus als gewollt.
Kommentar ansehen
06.04.2007 15:34 Uhr von vokar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mhh?? wo werden da die gläubigen geschlachtet ?!
Kommentar ansehen
06.04.2007 19:43 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habe noch nie Kühe mit einer Magnetschwebebahn fahren sehen...
Kommentar ansehen
06.04.2007 20:05 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir: damit werden mit Sicherheit keine Tiere transportiert :)

Doch ich finde so ein Projekt sehr nützlich, wenn man bedenkt wieviele dorthin Pilgern.
Ich werde auch (insaallah) irgendwann mal dort hin.
Kommentar ansehen
06.04.2007 21:16 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Chorkrin: Hast einerseits Recht. Doch früher waren nicht soviele Pilger unterwegs. Wenn man bedenkt wieviele es heutzutage sind, dann denke ich, dass es eine gute Entscheidung ist. Dort ist es ohnehin anstrengendet. Doch der Anstrengung lohnt es sich immer wieder.
Kommentar ansehen
11.04.2007 16:33 Uhr von Legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vernünftig in Anbetracht der Massenpaniken die oft in Mekka auftreten und zig Gläubigen das Leben kostet.

Hoffe nur, dass es dann zu keinen Tumulten beim Ein- und Ausstieg kommt, nach dem Motto "Äh Alder, isch war ärschter!" und " was guggst Du!"


Mal Spass beiseite: Ich bin schon den Jakobsweg gelaufen, habe aber vor nach meiner Pensionierung den von Straßburg aus zu laufen und auf alle Fälle werde ich noch eine Wallfahrt nach Rom und selbstverständlich nach Jerusalem unternehmen.

In diesem Sinne
allen Pilgern - Christen oder Moslems - eine gute Heimkehr

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?