06.04.07 13:45 Uhr
 579
 

Wissenschaftler suchen nach außerirdischen Lasersignalen

Seit mehreren Jahrzehnten suchen Wissenschaftler mit Hilfe von Radioteleskopen bis jetzt erfolglos nach Signalen extraterrestrischen Ursprungs. Jetzt will ein internationales Forscherteam mit einem Gammastrahlenteleskop nach Lasersignalen suchen.

Normalerweise empfangen solche Teleskope hochenergetische Lichtpartikel wie z.B. Photonen von explodierenden Sternen. Doch wenn sie auf die richtigen Wellenlängen geeicht werden, können die Teleskope auch Signale von weit entfernten Lasern empfangen.

Das neue Teleskop "VERITAS" im Whipple Observatory in Arizona soll zukünftig nach solchen außerirdischen Lasersignalen suchen. Im Gegensatz zu normaler Gammastrahlung hinterlassen Lasersignale ein kreisrundes Abbild bei der Auswertung der Detektoren.


WebReporter: Hier kommt die M...
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Wissen, Laser, Außerirdische
Quelle: sciencenow.sciencemag.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai
Psychologie: Wer abends eine To-Do-Liste erstellt, schläft besser
Studie: Hunde können auch menschliche DNA erschnüffeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2007 12:47 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich halte es allerdings für relativ unwahrscheinlich, dass Aliens punktgenau mit einem Laser auf unsere Erde zielen würden. Radiowellen, die sich in alle Richtungen ausbreiten können, klingen für mich wesentlich wahrscheinlicher:)
Wenn...ich denn an Aliens glauben würde:)
Kommentar ansehen
06.04.2007 13:54 Uhr von wixbubi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...unterstütze ja alles was die so machen, aber das ist doch enorm sinnlos...
Das heisst die bekommen Kohle dafür, das die in ihrem Forschungszentrum hocken und im Grunde nichts machen...
Kommentar ansehen
06.04.2007 15:13 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und was machen: sie wenn sie beweise für außerirdisches leben finden? hinfliegen? womit denn? warum wird für so einen mist geld ausgegeben. den eigenen planeten sollte man endlich lernen zu verstehen bevor man nach den sternen greift.
Kommentar ansehen
06.04.2007 16:12 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir: "den eigenen planeten sollte man endlich lernen zu verstehen bevor man nach den sternen greift."

Das eine schließt doch das andere nicht aus. Außerdem: Man versteht sich selbst meist besser, wenn man das Fremde kennt.
Kommentar ansehen
06.04.2007 17:17 Uhr von sanfterRebell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Laser? Die suchen nach Außerirdischen, die freudig mit nem Laser ins All schießen?
Also, das Universum ist ca. 15Milliarden Jahre alt. Das Leben auf der Erde ist etwa 3,5Milliraden Jahre alt, der Mensch kanpp 1Million Jahre und der Laser ist noch keine hundert Jahre alt.
Wir haben also von der Enstehung des Lebens bis zum Laser ca. 3,5Milliarden Jahre Jahre gebraucht wie groß ist die wahrscheinlichkeit, dass irgendwo im Universum eine Spezies existiert, die genauso weit entwickelt ist wie wir.
Entweder leben auf anderen Planeten irgendwelche Einzeller und planzliche Vielzeller oder eine Spezies die so weit entwickelt ist, dass Laser dort schon im Museum stehen.
Und selbst wenn sie von irgendwo einen Laserstrahl empfangen sollten, dann ist dieser schon mehrere Tausend jahre unterwegs und die die ihn geschickt haben sind vielleicht längst ausgestorben....
Kommentar ansehen
06.04.2007 19:57 Uhr von meckatzer-wahrheit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ihr engstirnigen ficher!!! ich dachte immer ,solche leute lese BILD-zeitung!
man muss doch nicht von einem laser getroffen
werden,um einen zu sehen!
UND es waren solcche "faule menschen "mit visionen,die es euch zellhaufen möglich machen
im www zu surfen!
UND zum thema alien; die halbe welt glaubt an
"augenzeugenberichte"von zweifelhafter herkunft,
welche in 2000jahren KEINEN einzigen gültigen,
allgemein anerkanten BEWEIS liefern konnte!
veröffentlicht aber die chilenische lufftwaffe infrarot-
video aufnamen von ufo´s,welche ihre jets verfiolgt,oder bestätigt ein russischer geneeral solche dinge,wird es ohne untersuchung als jux abgelehnt
Kommentar ansehen
06.04.2007 20:14 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sie suchen nach "Laser"signalen :): Wieso Laser? Vielleicht haben sie andere Geräte mit anderen Strahlen von den wir nix wissen lol..

Aber ich glaub nicht an einem Leben da draußen.
Kommentar ansehen
06.04.2007 21:00 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Webreporter sollte vielleicht mal die Maus: anschauen, da wurde bestimmt mal erklärt das Licht aus´m Laser nicht 100% Parallel ist. Bei den distanzen braucht man also sicher nicht Punktgenau zielen.
Kommentar ansehen
06.04.2007 23:15 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spaßbürger :): Niedliches Wortspielchen*g*
Abgesehen davon, dass das M nicht für Maus steht...trotzdem ist die Streuung beim Laser relativ gering im Vergleich zu Radiowellen:)
Und die Richtung muss eben doch einigermaßen genau sein..ätsch:)
Kommentar ansehen
11.04.2007 13:48 Uhr von thrice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hm als man damals die Lichtgeschwindigkeit dadurch berechnet hat, dass man die Zeit misst, die der Laserstrahl von der Erde zum Mond und wieder zurück braucht, musste man auch nicht genau auf den kleinen Spiegel zielen, da der Laserstrahl auf dem Mond eine Fläche von fast einem Fußballfeld hatte.

Und naja als Alien muss man dann nich wirklich zielen können, weil bei den Entfernungen, von denen man hier ausgeht, kann der Strahl ziemlich dich sein ;-)
Kommentar ansehen
11.04.2007 17:22 Uhr von unomagan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geplant? Hmm schon jemand daran gedacht das diese "UFO" meldungen geplant sind? Nichtmal unebdingt von uns sondern von ausserirdischen?

Denn wenn es hiesse heute sind ausserirdische gelandet würde es wohl so aussehen wie in in dependency day, lauter idition auf der strasse...

also alles schritt für schritt ;)
Kommentar ansehen
11.04.2007 17:38 Uhr von megatrend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ artefaktum: wenn man die Distanzen zu den nächsten Sonnensystemen betrachtet (und dann noch einbezieht, dass andere Sonnensysteme noch viel weiter sind und dass die Voraussetzungen für Leben extrem hoch sind), dann ist eine Suche nach Ausserirdischen hinfällig.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Noch vor Hochzeit: TV-Film über Prinz Harry und Meghan Markle geplant
München: Versuchte Vergewaltigung im Ostbahnhof - Täter festgenommen
Bayern: Markus Söder für Begrenzung der Amtszeit von Ministerpräsidenten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?