06.04.07 13:32 Uhr
 976
 

Microsofts Barvermögen ist in den letzten beiden Jahren um mehr als 50 % gesunken

In den letzten beiden Jahren hat sich das Barvermögen von Microsoft mehr als halbiert. Den 28,9 Milliarden US-Dollar vom Dezember 2006 stehen über 64 Milliarden vom September 2004 gegenüber. Der Geldschwund dürfte noch weiter anhalten.

Dieser Entwicklung vorangegangen war eine 1999 beginnende konstante Vermögenssteigerung, um Rücklagen für Kartell- und Wettbewerbsprozesse zu haben. Grund für den Geldrückgang sind aber nicht etwa schwächelnde Verkäufe.

Zum einen kaufte Microsoft eigene Aktien zurück und schüttete hohe Dividenden aus, zudem wurden mehrere Firmen übernommen, die zum vorhandenen Microsoft-Angebot passen. Microsoft plant noch weitere Firmen zu übernehmen und Aktien zurückzukaufen.


WebReporter: schweizwochen
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Jahr, Microsoft
Quelle: oncomputer.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Milliardendeal: Emirates bestellt 36 Airbus-A380
Orkan "Friederike": Deutsche Bahn stellt bundesweit Fernverkehr ein
Kaufland muss Hackfleisch wegen Glassplitter darin zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2007 17:16 Uhr von NetCrack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was will Microsoft auch mit soviel Bargeld? Bargeld wirft keine Zinsen bzw. keine Dividenten ab, wieso sollten die das also in bar rumliegen haben anstatt auf der Bank bzw. in Aktien gebunden?
Kommentar ansehen
06.04.2007 19:15 Uhr von dingeling
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@netcrack: ich glaube mit bavermögen ist das geld auf der bank gemeint.......ich denke nicht das die das gled irgendwo deponieren...zb im keller :)
Kommentar ansehen
06.04.2007 19:56 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geld halbiert??? Auch bei Microsoft hat sich der Euro bemerkbar gemacht!!!
Kommentar ansehen
09.04.2007 11:27 Uhr von Beta-Tester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollen sie Pleite gehen: Die scheffeln mit Windoof so viel Geld. Mir würde es nix ausmachen, wenn MicroSuck pleite gehen würde, Linux ist besser.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?