06.04.07 14:32 Uhr
 274
 

Rom: Papst Benedikt XVI. wusch Füße von zwölf Männern

Am Gründonnerstag eröffnete Papst Benedikt XVI. mit einer rituellen Waschung, die dem letzten Abendmahl angelehnt ist, die Osterfeierlichkeiten im Vatikan. Dabei wusch er die Füße von zwölf Teilnehmern in der Lateranbasilika.

Wie nach biblischer Überlieferung trocknete das Oberhaupt der katholischen Kirche die Füße eigenhändig ab. In einer anschließenden Kollekte sammelte der Vatikan Geld ein, das für eine Armenapotheke in Somalia gedacht ist.

Die gestrige Zeremonie ist Auftakt der alljährlichen Osterfeierlichkeiten. Bis Sonntag wird der Papst noch zwei Heilige Messen, sowie - am Karfreitag - die traditionelle Osterprozession abhalten. Am Sonntagnachmittag fährt Benedikt dann in Urlaub.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Mann, Papst, Rom, Benedikt XVI.
Quelle: www.netzeitung.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2007 21:09 Uhr von maratu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein devotes Schweinchen eben, dieser Papst...Achso, müssen ja alle so sein..:D
Kommentar ansehen
07.04.2007 12:14 Uhr von dektra1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon mit Seife? Wieso nur 12? Hätten, die sich gleich vom Papst duschen lassen, wären es vieleicht 15 geworden...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?