06.04.07 11:21 Uhr
 641
 

Chile: Historisches U-Boot soll geborgen werden

Wissenschaftler wollen in der nächsten Woche zusammen mit der chilenischen Marine erneut versuchen, das am 3. Mai 1866 in der Bucht von Valparaiso gesunkene U-Boot "Flach" zu bergen. Ein Bergungsversuch im Dezember 2006 schlug bereits fehl.

Dieses U-Boot baute der deutsche Auswanderer Karl Flach 1860 auf Wunsch der chilenischen Regierung, die sich damit gegen die Spanier behaupten wollte, die sich damals in der Gegend ausbreiten wollten. Die "Flach" war das erste U-Boot in Südamerika.

Das Boot wurde nur durch Muskelkraft angetrieben und versank nach mehreren erfolgreichen Fahrten mit seiner gesamten Besatzung einschließlich Flach selbst tief im Schlamm vor der chilenischen Küste.


WebReporter: Hier kommt die M...
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Chile, Boot
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die gerne ausschlafen, sind intelligenter
Mexiko/Maya-Kultur: Weltweit längste Unterwasserhöhle entdeckt
Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2007 11:01 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr interessant. Es war mir nicht bekannt, dass es schon damals so große U-Boote gegeben hat, denn die Besatzung müsste ca. 8-10 Mann stark gewesen sein. Ich vermute mal, das der größte Teil davon für den muskelbetriebenen Antrieb zuständig war:)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?