06.04.07 09:06 Uhr
 4.793
 

USA: Grundschullehrer stülpte Plastiktüte über Schülerin

In den USA hat ein Grundschullehrer eine Plastiktüte über den Kopf einer Schülerin gestülpt. Ein Sprecher der Schule nahm den Lehrer in Schutz und bat um Verständnis, man sei halt nie fehlerfrei, hieß es in einer Erklärung.

Eine Untersuchung des Falls habe ergeben, dass sich das Kind nie in echter Gefahr befand, da der Lehrer zuvor ein Loch in die Plastiktüte hineingeschnitten habe.

Dem Lehrer, der seit 22 Jahren seinen Dienst an der Grundschule in Chicago verrichtete, drohe zudem keine Anklage, da die Eltern des Kindes den Fall nicht weiter verfolgen lassen möchten.


WebReporter: dicksuicide
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Schüler, Grund, Plastik, Plastiktüte
Quelle: www.newsdaily.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

24 Jahre nach Mord an Prostituierter in Augsburg: Tatverdächtiger gefasst
London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen U-Bahn-Station Oxford Circus
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2007 08:15 Uhr von dicksuicide
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur der Lehrer gehört abgestraft auch die Eltern sollten sich mal ernsthaft mit ihrer Rolle als Schhutzbefohlene auseinandersetzen. Diese Reaktionen sind mir völlig unverständlich!
Kommentar ansehen
06.04.2007 09:30 Uhr von nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja und warum: hat er das getan?
Versuch? Strafe?
Bin zu faul die Quelle zu lesen.
Kann das mal eben einer von Euch für mich machen?
Kommentar ansehen
06.04.2007 09:57 Uhr von Kavanagh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Laut Quelle war´s ein Witz ... und zwar ein schlechter ...
Kommentar ansehen
06.04.2007 10:13 Uhr von cefirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was wollte er damit bezwecken? Das Kind in Todesangst versetzen?
Kommentar ansehen
06.04.2007 10:49 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Typen sind: äußerst ungeeignet als Lehrer.
Das arme Kind wird auf längere Sicht darunter sehr zu leiden haben.
Auf die Anklagebank gehört der Typ auf jeden Fall, auch wenn die Eltern von einer Anzeige absehen wollen.
Kommentar ansehen
06.04.2007 11:02 Uhr von snacker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaub das das kind mehr schaden davon trägt wenn es jetzt vor Gericht aussagen muss als wenn man den Lehrer mal zusammenscheißt und es dann gut sein lässt

(Wir wissen nichts über das verhältnis des Lehrers mit der Schülerin also kann es genauso gut sehr lustich gewesen sein)
Kommentar ansehen
06.04.2007 11:07 Uhr von wixbubi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Wird jetzt auch meine Begründung für alles :p

Ich stech mal n paar Nachbarn ab "Hey, niemand ist fehlerfrei"
Kommentar ansehen
06.04.2007 11:50 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: Motiv ist mir unklar. Was wollte der Mann damit bezwecken?
Kommentar ansehen
06.04.2007 12:02 Uhr von guaranajones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jorka: jaja genau, das kind kommt die nächsten 50 jahre nicht ausser klappse raus vor lauter psychischer schäden wegen des zwischenfalls. blablabla.....

so ein quark.
Kommentar ansehen
06.04.2007 13:02 Uhr von Greg85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ jorka: da kann ich mich guaranajones nur anschließen, ich kann dieses geschwafel, dass menschen wegen jedem scheiß ein monströses trauma erleiden, nicht mehr ertragen...
meinst du das eigtl. ernst?
Kommentar ansehen
06.04.2007 13:05 Uhr von B@ulek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
völlig unbedenklich!? wie soll man das denn jetzt beurteilen? wer weiss wie die situation in der klasse war, die verhältnisse, lehrer/schüler usw..
viellt. verstehn die sich sehr gut und der leher hat sich einen kleinen spaa erlaubt. wie es in der news steht, hört es sich schon seltsam und gefährlich an, aber ohne die umstände und verhältnisse näher zu kennen, kann man sich unmöglich ein einigermaßen gescheites urteil bilden!
das die schule und eltern nicht wirklich negativ darauf reagieren, lässt aber zumindest darauf schliessen, dass das ganze wirklich zu keinem zeitpunkt wirklich ernst oder bedrohlich war und das anscheind auch die schülerin den spass ohne physiche/psyschische wehwechen ´überstanden´ hat. sprich: (wahrscheinlich)
viel wirbel um nichts.. ;-)
Kommentar ansehen
06.04.2007 13:22 Uhr von coke1984
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kavanagh: Wo bitte steht in der Quelle was von Witz??? Bitte die englische Passage zitieren, ich kann da nix finden!
Kommentar ansehen
06.04.2007 13:34 Uhr von mudface
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@coke1984: Wer lesen kann ist klar im Vorteil ...
Steht im ersten Satz ...

Zitat:
" An art teacher at an elementary school in a Chicago suburb apparently put a plastic bag over a student´s head as a bad joke."
Zitatende

Was meinst du wohl soll "Bad Joke" heissen? :-)
Kommentar ansehen
06.04.2007 13:41 Uhr von coke1984
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ups :): Ach da oben... Ja wer liest den auch Überschriften *wegduck*
Kommentar ansehen
06.04.2007 13:49 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorredner: Also sorry, aber als Scherz kann ich sowas ganz und gar nicht empfinden. Auch wenn ein Loch in der Tüte war, als Lehrer hat man in den Augen der (Grund)schüler zunächst einmal eine Vorbildfunktion und daher sollte man sich an solchen "Späßen" nicht beteiligen.

Und wäre ich der Vater der Schülerin gewesen hätte ich dem die Hölle heiß gemacht auch wenn dieser Vorfall zu keiner Zeit lebensgefährlich war, es geht ums Prinzip.
Kommentar ansehen
06.04.2007 14:13 Uhr von artery123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zweierlei Maß: Wenn einer Lehrerin einem Schüler blaue Flecken tritt, dann hagelt es sofort:

"Gut so, den Kindern heutzutage muss man zeigen wo es langgeht!"

"Es sollte wieder Züchtungsstrafe in der Schule geben"

"Der soll sich nicht so anstellen"

"Wir wissen kaum was über die Hintergründe, also können wir dazu kaum was sagen"

etc.

Wird ein Schulmädchen erschreckt, ohne weitere Verletzungen davonzutragen, herrscht hellste empörung. Da soll sich einer auskennen...
Kommentar ansehen
06.04.2007 17:19 Uhr von spacerader73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch USA: Bei sowas kräht kein Hahn danach, hätter er das Mädchen allerdings über die weibliche Sexalität aufgeklärt (z.B. die Funktion der Eierstöcke) , wäre er in den Knast gelandet....
Kommentar ansehen
06.04.2007 17:32 Uhr von autem-2911
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WARUM IMMER AUF DIE USA??? Ich kann die ganzen Sprueche langsam nicht mehr hoeren "typisch USA" etc.
Was hier passiert ist, ist ueberhaupt nicht typisch fuer die USA, es ist halt nunmal ein grosses Land, da werden natuerlich auch mehr solche Taten wie diese begangen.
Jedesmal, wenn irgendetwas negatives ueber die Vereinigten Staaten berichtet wird, heisst es sofort scheiss Bush, scheiss Regierung, scheiss Land.
Natuerlich machen die Leute hier Fehler, und ich kann nicht verstehen, wie der Lehrer mit so etwas durchkommen kann. Meiner Meinung nach sollte er sofort entlassen werden, aber ich bestehe darauf, dass das NICHT TYPISCH USA ist.
Danke.
Kommentar ansehen
06.04.2007 18:44 Uhr von BackToBasics
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na und? @spacerader: vollkommen unangebracht immer auf die USA zu schimpfen, sowas ist überall möglich

zum Artikel: naja es war halt nichts gutes, man sollte ein ernstes Wort mit dem Lehrer reden und der sollte den Schülern vllt. sagen das man das auf keinen Fall nachmachen soll, aber sowas passiert denke ich pro Tag auf der Welt mindestens einmal, das sowas eine News wert ist ist schon sehr komisch.

@Jorka: peinlich, einfach peinlich von dir. Das kind wird dadurch bestimmt schwerst traumatisiert sein, gaaaaanz bestimmt...packst du deine Kinder, falls du welche hast oder jemals haben solltest, immer in Sicherheitsfolie ein und fährst sie überall selber hin und hast mindestens drei Kameras ständig bei deinem Kind um alles zu überwachen was es macht? Das traumatisiert das Kind, auch wenn ich jetzt ein wenig übertrieben habe. Es gibt Erfahrungen die gemacht werden müssen, und die hier war in keinster Weise tatsächlich tragisch...also mein Lehrer hat mir früher ab und an eine Kopfnuss gegeben, ich kann nicht behaupten das es mir geschadet hat(auch wenn es nichts genützt hat) oder gar das ich deswegen psychologisch betreut werden müsste...das müsste ich erst wenn mir zwanzig Fernsehsender gleichzeitig weismachen würdeen das ich mein Leben lang traumatisiert sein würde und 10 Psychologen auf mich gehetzt werden würden...

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Steht der Transfer von Sandro Wagner zum FC Bayern auf der Kippe?
24 Jahre nach Mord an Prostituierter in Augsburg: Tatverdächtiger gefasst
Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent der Krebszellen im Körper töten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?