05.04.07 18:12 Uhr
 1.670
 

F1: Spyker protestiert gegen Kundenauto von Toro Rosso

Wie vor drei Wochen bereits angekündigt, legte das Formel-1-Team Spyker nun Protest gegen den Boliden des Konkurrenten Toro Rosso ein. Spyker prangerte schon beim GP von Australien die Boliden von Super Aguri und Toro Rosso an.

Damals protestierte man jedoch nur gegen Super Aguri - erfolglos, da Spyker sich nicht an die zeitliche Spanne zur Einsprucherhebung hielt. Diesmal schaute man jedoch genauer auf die Uhr und legte rechtzeitig Protest gegen einen anderen Boliden ein.

Sollten die Rennstewards den Protest akzeptieren, droht Toro Rosso möglicherweise der Ausschluss für den Malaysia GP.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Kunde
Quelle: www.motorsport-total.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen
Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2007 17:15 Uhr von Magier47058
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal sehen wir der Fall ausgehen wird. Ich gehe davon aus, dass der Protest erneut abgeschmettert wird. Obwohl ich ähnlicher Meinung wie Spyker bin.
Kommentar ansehen
05.04.2007 18:44 Uhr von Nihilist1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
News gelesen...Quelle gelesen...Nur Bahnhof versteh.

Warum gehts da bitte? Kundenautos HÄ? WÄ?

Bin ich dumm oder ist das sehr "Insider"? O.o
Kommentar ansehen
05.04.2007 19:06 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ nihilist 1982: es geht darum, dass besagte teams ihre autos nicht selber entwickelt haben, sondern einfach alte modelle (mit geringfügigen änderungen) von anderen teams (honda und ferrari) benutzen...
und es ist eigentlich verboten, mit einem nicht selber entwickelten chassy zu fahren...
Kommentar ansehen
05.04.2007 19:47 Uhr von pl4yer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also wenn die fia: da was dagegen hätte wärs doch gar nich dazu gekommen das die teams auch nur 1 rennen fahren oder wollen die doch etwa alle nur geld verdienen ? :)
Kommentar ansehen
06.04.2007 15:13 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es geht hier um mehr: Es geht für Spyker hier um die TV-Einnahmen und die Reisekostenerstattung. Die besten 10 Teams der Konstrukteurswertung bekommen das halt erstattet und das 11. Team (meist sowieso mit dem kleinsten Budget; jaja, die Welt ist unfair) ist davon ausgeschlossen. Keine TV-Einnahmen, und die Reisen müssen aus eigener Tasche bezahlt werden.
Wenn nun Toro Rosso und Super Aguri aus der wertung ausgeschlossen werden sollten, wäre Spyker 9. und würde damit ein Stück vom Kuchen abbekommen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen
Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?