05.04.07 14:49 Uhr
 1.316
 

Bremen: Mann schoss sich nach Streit versehentlich selbst in den Kopf

Ein Streit am Morgen des 01. April wäre für einen 40-jährigen Mann aus Bremen Neustadt beinahe tödlich ausgegangen.

Gegen 06:45 Uhr zog der Mann nach einem Streit vor einer Gaststätte eine Pistole und hantierte damit so herum, dass sich ein Schuss löste und ihn im Kopf traf. Der zunächst in Lebensgefahr schwebende Mann konnte durch eine Not-OP gerettet werden.

Die Polizei überprüfte mehrere Personen, da zunächst ein Fremdverschulden nicht auszuschließen war. Mittlerweile wird gegen den Unglücks-Schützen wegen unerlaubten Waffenbesitzes ermittelt.


WebReporter: benutzername69
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Streit, Bremen, Kopf
Quelle: www.nonstopnews-video.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2007 14:12 Uhr von benutzername69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glück gehabt...mit einer Waffe ist nicht zu spassen! Schlimm das es Menschen gibt, die mit einer geladenen Waffe rumlaufen, diese im Streit ziehen und scheinbar bereit sind, andere Menschen damit zu verletzen! Sobald der Mann genesen ist, sollte man alle Möglichkeiten der Rechtsverfolgung nutzen, um ihm eine solche Tat nicht ein zweites Mal zu ermöglichen! Dann ist vielleicht ein Unschuldiger verletzt oder tot.
Kommentar ansehen
05.04.2007 14:52 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht soltle man einen Gerechtigkeitsaward einführen. Kommt doch nicht so oft vor, daß Leute ihrer eigenen Sosse zum Opfer fallen und es auch noch überleben. Das Schicksal wollte es offenbar so. Mal schauen was von seiner Birne übrig geblieben ist, wenn er zu sich kommt.
Kommentar ansehen
05.04.2007 14:55 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: gerade nochmal gut ausgegangen...sonst wäre er ein Kandidat für den Darwin Award geworden. ;-)
Kommentar ansehen
05.04.2007 14:58 Uhr von Moschiwoschi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
waffengebrauch sollte man sich auf jeden Fall durch den Kopf gehen lassen!

Diesbezüglich muß er sich ja nichts vorwerfen lassen!

Respekt!
Kommentar ansehen
05.04.2007 15:53 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vom Krankenhaus in den Knast: Nicht schlecht.
Vielleicht wünscht er sich ja noch, besser getroffen zu haben. Zu gönnen wär´s ihm.
Kommentar ansehen
05.04.2007 17:51 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz genau: Die Nacht in der Kneipe zum Tag gemacht, den Kopf voller Alkohol und dann auch noch unerlaubt eine scharfe Waffe dabei.
Da hätte aber sonstwas passieren können.
Schon alleine wegen unerlaubtem Waffenbesitz sollte es mindestens 10 jahre Knast geben.
Kommentar ansehen
05.04.2007 20:28 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hm, Bremen ist das nicht die Stadt, aus der dieser komische Richter, Roland Barnabas Schill, herkommt? Oder war das Hamburg? *grübel*
Kommentar ansehen
05.04.2007 20:28 Uhr von Gangstahs_Paradise
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
würd mich ma interresiern, wie der des geschafft hat, sich in den kopp zu schießen. da muss man ja schon selten dämlich sein
Kommentar ansehen
05.04.2007 20:46 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein gestörter Depp! Wer mit Waffen rumfuchtelt ist eben bekloppt.

Konnte das schon zu meiner Bundeswehrzeit nie verstehen. Ich habe die Dinger immer schnell wieder zurückgegeben oder eben entsprechend gehandhabt.

Damals hatten wir auch so John Wayne Typen dabei die damit rumgefuchtelt haben. Einer hat sich eine Kugel im Wachdienst mal in den Oberschenkel geschoßen. Gab richtig Ärger...
Kommentar ansehen
05.04.2007 21:39 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@CHR.BEST: Ne, ne, Barnabas "Koksnase" Schill kam aus Hamburg.

Hier gabs mal nen Borttscheller, der war aber auch nicht besser.

;-))
Kommentar ansehen
05.04.2007 23:31 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mißlungener Aprilscherz? Zwar sehr originell aber nicht zum Nachahmen geeignet...
Kommentar ansehen
06.04.2007 00:42 Uhr von Steffenhuuuiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glück gehabt: Das ist ja nochmal gut ausgegangen.
Da hätte wer weis was passieren können.
Ich bin selber Jäger und weis auch über die Gefahr die von diesen Dingern ausgeht bescheit. Der Kerl hat verdammt viel Glück gehabt....... Mehr Glück als Verstand. Wer nämlich so dumm ist und sich selbst in den Schädel schiest, den sollte man ins Zuchthaus stecken, denn er ist eine Gefahr für sich und seine Mitmenschen.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?