05.04.07 14:41 Uhr
 457
 

Mordfall Buback: Sohn will keine Gnade für früheren RAF-Terroristen Klar

Für den Göttinger Chemieprofessor ist immer noch nicht geklärt, wer seinen Vater, den ehemaligen Generalbundesanwalt Siegfried Buback, erschossen hat. Daher ist er gegen einen Gnadenerlass für den ehemaligen Terroristen Christian Klar.

Weiterhin sagte Buback, dass für eine Begnadigung der persönliche Tatbeitrag feststehen müsse. In einem Fachgespräch in der CSU-Landtagsfraktion legte er seine eigene Ansicht zu diesem Fall dar.

Er sagte: "Mein grundsätzliches Problem ist eigentlich, dass die Täter auf freien Fuß gesetzt werden, ohne sich zu ihren Taten geäußert zu haben." Die noch ausstehende Entscheidung würde er aber akzeptieren.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Terror, Sohn, Terrorist, Mordfall, RAF
Quelle: www.oberpfalznetz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Munitionsfund in Tiefgarage Nähe Weihnachtsmarkt und Moschee
Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Berlin: Polizei wird nach Festnahme eines Jugendlichen von Mob attackiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2007 14:45 Uhr von Moschiwoschi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit seinem Verhalten hat Klar doch gezeigt, dass er sich absolut nicht gebessert hat!

Sperrt ihn in den Heizungskeller! Sowas zu begnadigen ist doch verschwendete Zeit!


Kommentar ansehen
05.04.2007 15:40 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MikeBison: Gut erkannt, es geht ums Prinzip. Deshalb sollte man ihn genau wie jeden anderen Mörder behandeln. Von denen wird auch nie gefordert, dass sie Reue zeigen oder Auskunft über ihre Taten geben. Die werden tagtäglich "einfach so" begandigt! Und keiner bekommts mit und keinen interessierts. Warum wertet man Klar mit einer Sonderbehandlung auf?
Kommentar ansehen
05.04.2007 15:52 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MikeBison: Ein Exempel statuieren? Wieso das? Um andere Leute vom Terrorsitendasein abzuhalten?
Das hätte dann ja schon geklappt, denn seit damals haben wir keine mehr hier.

Aber ich glaube nicht, dass man jemanden,d er wirklich und im Herzen gegen das System ist, durch Strafandrohungen von seinem Weg abbringen kann, denn solche Leute würden eher für ihre Idee sterben. als so einfach davon abzulassen.
Von daher ist das mit dem Exempeln eher Unsinn.

Es sagt mehr über uns aus, wie wir Klar behandeln, als über Klar selber.
Kommentar ansehen
05.04.2007 17:28 Uhr von nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mcinternet: Mit wem in der Führung willst du in D was rumreissen? Das hab ich in deinem Beitrag nicht richtig verstanden.
Mit C. Klar?
Nein. Das kannst du nicht gemeint haben.
Mit Schäuble?
Eigentlich auch nicht.
Wen also meinst du konkret?
Kommentar ansehen
05.04.2007 19:37 Uhr von LynxLynx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum auch sollte Klar: wie ein "normaler" Mörder behandelt werden?Er selbst hat doch behaupted,er(die RAF)unterstütze Nordvietnam im Kampf gegen das kapitalistische Regiem(USA).Von da her;
Kommentar ansehen
05.04.2007 19:40 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wir haben doch meinungsfreiheit, oder?!? nur weil der herr klar seine politische meinung öffentlich geäusset hat ist das doch wohl kein grund, ihn länger einzusperren...
aber einige leute hier in deutschland sind jetzt wohl enttäuscht davon, dass es dem rechts-staat nicht gelungen ist, den mann im knast zu zerbrechen und einer gehirnwäsche zu unterziehen, damit er wieder lienientreu wird...?!?

er ist (möglicherweise) ein mörder, und dafür hat er gesessen...aber er solte auch - wie jeder andere - die chance auf begnadigung haben!!!
Kommentar ansehen
05.04.2007 20:33 Uhr von Gangstahs_Paradise
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@macinternet: is doch egal, ob er nochma straffällig wird, odda net! für die verbrechen, die dieser ********************* gemacht hat, is dem seine haftstrafe, die er normalerweise absitzen muss, noch viel zu gnädig!
Kommentar ansehen
06.04.2007 07:59 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Siegfried Buback: sollte sich doch einfach wählen lassen, dann könnte er das auch bestimmen!

Mich erschreckt nur, daß man die Gnade für Klar von seiner Gesinnung abhängit macht. Irgendwie erinnert mich das an die "Heilige Inquisition"!
Kommentar ansehen
06.04.2007 08:01 Uhr von ArgErncre
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Moschiwoschi und @MikeBison: @Moschiwoschi

Genau, sicher. In den "Heizungskeller" sperren, am besten auch noch foltern, wie?
Manche Leute haben ein Menschenbild. Super, ein schlimmeres haben nur noch die Terroristen, die du so bewunderst.

@MikeBison
"Stichwort "Ein Exempel statuieren""

Genau. Vor gleicher Behandlung von Straftätern sei der Innenminister vor. Zum Glück ist so eine deppenhafte, tendentiöse Behandlung in unserem Rechtsstaat nicht vorgesehen.


Ich weiß - die Terroristen wollten damals eine Sonderbehandlung bekommen, weil sie sich nicht als "gewöhnliche Verbrecher" sahen, sondern als Freiheitskämpfer. In gewisser Hinsicht mag das sogar stimmen (die Geburtsstunde der RAF war die Ermordung von Benno Ohnesorg 1967). Aber den Rechtsstaat hat das Selbstverständnis eines Verbrechers nicht zu interessieren.

Festzuhalten bleibt eigentlich nur, dass Christian Klar mit recht hoher Wahrscheinlichkeit wohl keine Verbrechen mehr begehen würde. Wenig überraschend. Und dafür soll man ihn für den Rest seines Lebens eingesperrt lassen? Was für eine Verschwendung.
Kommentar ansehen
06.04.2007 12:42 Uhr von stangerlwirt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was der sohn will, oder auch der rest der bevölkerung, interessiert doch unsere politiker keinen dreck. und wenn hundert % der bevölkerung gegen die begnadigung wäre, die wird kommen, da kenn ich unsere damen und herren politiker zu gut.

die amchen mit uns was sie wollen, nicht was das volk will. aber trotzdem werden sie immer und immer wieder gewählt. der deutsche ist eben dämlich.
Kommentar ansehen
06.04.2007 14:50 Uhr von Moschiwoschi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry! Ich lese entweder krumm, oder ich erkenne hier Tendenzen zur Heroisierung einer Person, die im Kopf annähernd so "verkabelt" ist wie ein Kameltreiber namens Bin-Laden.

Nur hat er eben damals etwas kleiner Flächenbrände gezündet! (Abgesehen von dem was noch, möglicherweise, gekommen wäre)

Der Mann ist nach wie vor ein Fanatiker, der nicht bereit ist sich in die Gesellschaft zu integrieren. Sicherlich sollen ja nicht alle als Duckmäuser rumrennen, aber sich mit Gewalt Gehör zu verschaffen ist, nett formuliert, arg daneben.

Und hier kommen Aussagen, den Mann zum Umsturz zu nutzen um ihn dann vielleicht unter der neu gegründeten Regierungsform wieder einzusperren, oder zu erschiessen? (falls die neuen Grundgesetze das dann möglich machen?)

Der Mann war und ist meiner Meinung nach ein Subjekt was man am besten einfrieren sollte. Das ist kostengünstiger als die JVA-Suite, mit Blick auf den Innenhof, weiter zu finanzieren!

Ich habe kein Verständnis dafür, Unzufriedenheit in der Form zu äußern, dass man einen potenziellen Massenmörder (nicht bewiesen, aber er war ein führendes Mitglied der RAF, das reicht ja auch schon!)
für einen Regierungswechsel "mieten" will.

Ich vermute ich hab es nur falsch interpretiert! Alternativ könnte man ja auch Adolf ausbuddeln, der war ja auch nicht so wirklich schlecht, er hatte ja gute Ideen fürs Volk!
Kommentar ansehen
06.04.2007 16:35 Uhr von ArgErncre
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@stangerlwirt: "oder auch der rest der bevölkerung, interessiert doch unsere politiker keinen dreck."

Soweit kommt es noch, dass Bevölkerungsmehrheiten über Recht oder Unrecht entscheiden. Daumen hoch oder Daumen runter, sind wir hier im alten Rom, oder was? Auch Christian Klar wird eines Tages frei kommen.
Kommentar ansehen
06.04.2007 16:42 Uhr von ArgErncre
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Moschiwoschi: "Der Mann ist nach wie vor ein Fanatiker, der nicht bereit ist sich in die Gesellschaft zu integrieren."

Soso. Und sich nicht in die Gesellschaft integrieren zu wollen ist in deiner gleichgeschalteten Idealgesellschaft wohl ein Verbrechen, oder wie?

"Der Mann war und ist meiner Meinung nach ein Subjekt was man am besten einfrieren sollte."

Sag doch, dass du Mord meinst. Das sind die feinen RAF-Methoden, die zu Leuten wie dir passen.

Ich habe noch kein Argument gehört, warum man Christian Klar noch weiter in Haft behalten solle. Mit den Füßen voran wird er die JVA nicht verlassen, da ist die Gesetzgebung vor. Sich nicht von seinen Taten zu distanzieren ist juristisch ebenfalls irrelevant für das Thema Freilassung.
Und eine politische Meinung zu haben, wie sie Zehntausende in Deutschland haben - sowas kann ja nur in einer Diktatur für eine Freilassung relevant sein.

Also.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Munitionsfund in Tiefgarage Nähe Weihnachtsmarkt und Moschee
Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?