05.04.07 13:53 Uhr
 354
 

Hongkong: Vermögendste Frau Asiens mit geschätzten 3,1 Milliarden Euro verstorben

Die vermutlich reichste Frau Asiens, Nina Wang, ist in der Nacht zum Donnerstag im Alter von 69 Jahren in einem Krankenhaus verstorben. Die Todesursache wurde nicht bekannt.

Das Vermögen von Wang wurde vom Magazin "Forbes" auf 3,1 Milliarden Euro beziffert. Wang war Unternehmerin, ihr gehörte das Firmenimperium Chinachem mit hunderten Immobilien und 400 Firmen in der ganzen Welt.

Ehemann Teddy wurde im Jahr 1990 entführt, sein Verbleib konnte nicht geklärt werden. Wang war für ihre bescheidene Lebenshaltung bekannt. Sie gab im Monat durchschnittlich rund 288,00 Euro aus und trug Billigkleidung.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Euro, Tod, Milliarde, Asien, Vermögen, Hongkong
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Frauenleiche gefunden - 24-Jähriger wurde festgenommen
24 Jahre nach Mord an Prostituierter in Augsburg: Tatverdächtiger gefasst
London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen U-Bahn-Station Oxford Circus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2007 13:22 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von nichts kommt nichts. Also hat sie sich wenig gegönnt und auch so ihr Vermögen vermehrt. Aber wie sagt man: Das letzte Hemd hat keine Taschen.
Kommentar ansehen
05.04.2007 14:53 Uhr von Moschiwoschi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und die Kohle bekommt die geliebte Katze!

Ach nee die wird ja bei denen gegessen!

Dann der Hund! Öhm......

Man merke: Geld macht nicht unsterblich!


Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?