05.04.07 11:32 Uhr
 2.755
 

Indonesien: "Playboy"-Chefredakteur freigesprochen - Selbstjustiz angekündigt

Der indonesische "Playboy"-Chefredakteur Erwin Arnada (42) wurde wegen zu freizügiger Fotos im indonesischen "Playboy"-Magazin angeklagt (sn berichtete). Heute wurde Arnada in Jakarta freigesprochen.

Die Staatsanwaltschaft hatte zwei Jahre Haftstrafe gefordert. Arnada verteidigte sich unter anderem damit, dass im "Playboy" keine Nacktfotos erschienen, sondern lediglich freizügige Fotos.

Militante Moslems kündigten Selbstjustiz an und demonstrierten vor dem Gerichtsgebäude. Es kam zum Einsatz von hunderten Polizisten und Wasserwerfern.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Playboy, Indonesien, Selbstjustiz
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2007 11:22 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Andere Länder andere Sitten. Aber Selbstjustiz war noch nie das richtige Mittel, eine eigene Meinung durchzusetzen.
Kommentar ansehen
05.04.2007 11:35 Uhr von müslimonster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und was passiert erst wenn eines der Nacktmodels Mohammed heißt?
Kommentar ansehen
05.04.2007 12:37 Uhr von landlord
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na typisch: zuerst sich die Zeitung reinziehen und dann auf moralisch machen.
Kommentar ansehen
05.04.2007 12:53 Uhr von Nihilist1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ui jui :o): Allah ist groß, Allah ist mächtig, er hat einen Arsch von drei Meter sechzig.

*AufDschihadwart* ^^
Kommentar ansehen
05.04.2007 13:02 Uhr von falkone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und immer wieder sinds Moslems: muss man da noch was dazu sagen...... ???
Nein.

Aber das fällt vielen ja nicht auf, das die Moslems die aggressivsten "Gläubigen" sind!

Hört man denn mal das Buddhisten oder Christen oder was weiss ich - Terrorakte verüben, sich in die Luft sprengen usw.

Hoffentlich merken die Menschen das bald.....
Kommentar ansehen
05.04.2007 13:23 Uhr von h0pe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn diese: militanten moslems so ein problem mit nackter haut haben..... warum "lesen" sie dann den playboy?
Kommentar ansehen
05.04.2007 13:27 Uhr von toffa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn so etwas irgendwer in den USA: gesagt hätte, dass man an einem moslem Selbstjustiz üben werde, wären über diese News schon 200 USA-Basher hergefallen und würden sich das Maul zerreißen.

Aber so eine News (Für solche Aussagen wie "Wir töten den trotzdem" muss man doch verständnis haben, oder?) ist ja entweder ein erfundenes Produkt unserer USA-hörigen Medien oder sie werden ignoriert weil sie solchen Usern einfach nicht in ihre Welt passen, wo nur die USA böse sind, und alles was sich gegen die Imperialisten stellt, von Haus aus gut ist ...
Kommentar ansehen
05.04.2007 13:55 Uhr von vincentgdg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie vor Tausend Jahren so denken immer noch viele Moslems, das ist nunmal eine Tatsache. Und gerade diese sind obendrein noch gewaltbereit, weil sie in ihrer Religion einen Ausschließlichkeitsanspruch sehen. Was andere denken, ist falsch und man kann die Leute ruhig umbringen.

Ich kenne zum Glück nur moderne Moslems, aber ich denke, die nehmen es mit ihrer Religion ebenso wenig ernst, wie die meisten Deutschen. Einmal im Jahr in die Kirche und man darf sich Christ/Moslem nennen. :-)

Grüße
Vince
Kommentar ansehen
05.04.2007 16:00 Uhr von BackToBasics
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@falkone: Nein, davon hört man HEUTE nichtmehr, allerdings vor in paar Jahrhunderten hat sich die Situation ein bischen anders dargestellt, dank der Aufklärung und vieler anderer glücklicher Umstände sind wwird mittlerweile weiter, sollten die Moslems allerdings nicht verurteilen und ausstoßen aus der Weltgemeinschaft sondern ihnen helfen sich ebenfalls aufzuklären, denn das ist der einzige Weg die Welt sicher vor religiösem Terrorismus zu machen
Kommentar ansehen
05.04.2007 21:20 Uhr von cartman007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo gibt´s die meisten Sexseitenaufrufe? An Verlogenheit nicht zu überbieten. Laut google-Statistik führen diese sauberen Länder. Wahrscheinlich aber lediglich zum Zwecke der Immunisierung gegen die westlichen Verderbtheiten. Und die Anhänger welcher Religion führen laut BKA-Statistik die Vergewaltigungsstatistik an? Wahrscheinlich haben die unverschleierten Frauen Schuld.
Kommentar ansehen
06.04.2007 07:39 Uhr von Prinz_taly
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aufgepasst: es heisst militante moslems.
also bitte nicht alle in einen topf stecken!

@Nihilist1982- auf dschihad kann man nicht warten.
dschihad ist die anstrengung bei einer tat.

erst lernen was man schreibt und danach dumm labern.

@falkone- ehm ihr würdet niemanden nen cent leihen wenn ihr davon keinen vorteil hättet, und dann noch was für jemanden machen???

@cartmann007-
glaube nur der statistik die du selber gefälscht hast.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?