05.04.07 10:50 Uhr
 929
 

Neues HIV-Medikament Darunavir besteht Langzeittest

Forscher vom Universitätskrankenhaus in Barcelona gaben jetzt die Ergebnisse mehrerer voneinander unabhängig durchgeführter Langzeitstudien zur Aidstherapie mit dem neuen Wirkstoff Darunavir bekannt.

Bei einer Kombinationstherapie von Darunavir mit dem herkömmlichen Medikament Ritonavir ist die Anzahl der HI-Viren im Blut stark abgesunken, während die Zahl der CD4-Immunzellen im Vergleich zu Patienten mit gängiger HIV-Therapie gestiegen ist.

Nach 48 Wochen war sogar bei fast 50 % der Darunavir-Patienten die unterste Nachweisgrenze für Aidsviren im Blut erreicht, während das in der Vergleichsgruppe mit herkömmlichen Medikamenten nur bei zehn Prozent der Patienten der Fall war.


WebReporter: Hier kommt die M...
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medikament, HIV, Langzeit
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Frau wollte sich Po vergrößern lassen und muss nun im Rollstuhl leben
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2007 10:43 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schön, dass dieser neue Wirkstoff alle Erwartungen erfüllt hat. Eine Zulassung für die USA und Europa hat er in dieser Kombination auch schon.
Ich denke, viele Menschen mit HIV werden diese Therapie in nächster Zeit anwenden wollen.
Kommentar ansehen
05.04.2007 11:05 Uhr von katako
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gott seis gedankt: Wenigstens ein kleiner Hoffnungsschimmer in dieser kranken Welt...
Kommentar ansehen
05.04.2007 11:19 Uhr von AMIO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffnung kommt da auf. Hoffentlich gibt es irgentwann wirklich etwas, was dagegen hilft.
Kommentar ansehen
05.04.2007 11:27 Uhr von elenath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schönes Ergebnis, aber: leider mutieren die verschiedenen HIV- Stämme sehr schnell. Es bleibt also abzuwarten wie lange dsa Medikament wirksam bleibt, bis sich resistente Viren im Betroffenen gebildet haben.
Kommentar ansehen
05.04.2007 11:49 Uhr von enryu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kleiner fehler: leider wirkt das medikament nurnoch die nächsten wochen bzw. wenn wir glück haben 1-2 jahre,denn der HI-Virus mutiert ziemlich schnell.

btw du hast nen kleinen fehler bei dir stehen:
"...Anzahl der HIV-Viren..."
HIV bedeutet Human immundeficiency virus und HIV Viren wäre doppelt gemoppelt
Kommentar ansehen
05.04.2007 12:00 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
enryu: ja, du hast völlig Recht :) Aber wenn ich das V jetzt rausnehmen lassen, könnten sie andere beschweren, die das vielleicht nicht so genau wissen:) Ich denke, das ist kein gravierender Fehler.. oder? ;)
Kommentar ansehen
05.04.2007 14:03 Uhr von Madmandan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na ja HI-Virus ist schon verständlich, und wenn sich darüber dann noch wer beschwert, dann kannst du ihn offiziell als dämlich bezeichnen :-)
Kommentar ansehen
05.04.2007 14:49 Uhr von Scarfacescar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es lässt Hoffen: Endlich gibt es mal wieder ein bischen Hoffnung für die die sie brauchen.
Das Übel ist aber damit noch lange nicht beseitigt
:( Wir können nur hoffen das der wirklich große durchbruch auch bald folgen wierd der währe Aid zu heilen onder unschädlich zu machen für den Menschen. Ich bin zwar kein artzt aber ich denk mal alles ist möglich warum auch nicht das man Aids 100% heilen kann in hoffentlich naher zukunft.
Kommentar ansehen
05.04.2007 18:10 Uhr von NiceOneSir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Scarfacescar: vielleicht bist du kein Artzt, aber vielleicht ein Arzt :D :D :D

sry der musste sein
Kommentar ansehen
05.04.2007 19:03 Uhr von wixbubi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@elenath: Der Stachel mit dem sich der Virus an die Zelle ankert, bleibt gleich, und genau da versuchen die Forscher nun zu forschen ;)
Ist relativ neu die Erkenntnis und hab kein Artikel auf die Schnelle gefunden
Kommentar ansehen
05.04.2007 20:07 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
super: jedoch ist ein vollkommenes verschwinden der viren noch immer nicht möglich....niedrige virenzahl bedeutet ein nicht-erkranken des trägers an aids, er kann es aber trotzdem noch weitergeben, wenn auch mit deutlich geringerem risiko. trotzdem ein schöner erfolg...weiter so
Kommentar ansehen
05.04.2007 23:46 Uhr von Saxenpaule
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dabei wäre es durchaus machbar hiv in der westlichen Welt auszurotten. Nur mal ein bißchen denken, nicht jedes Wochenende vollrausch und etwas Verantwortungsbewußtsein.

Hiv überträgt sich nicht durchs Händeschütteln ;-).

Wenn es nun ein Medikament gäbe, dass kranke effektiv behandeln könnte und diese auch Verantwortlich mit ihrer Krankheit in Bezug zu anderen umgehen gäbe es eine gute Chance hierzulande die Krankheit sehr stark einzudämmen.

Es klingt auf jeden Fall sehr gut :)
Kommentar ansehen
05.04.2007 23:53 Uhr von Saxenpaule
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jedoch habe ich immer ein bißchen die Sorge, dass ein effektives Medikament den Umgang mit HIV wesentlich unvorsichtiger werden lässt.
Wenn schon heute häufig auf entsprechenden Schutz verzichetet wird, dann wird bei guter Heilungschance noch häufiger drauf verzichtet.

Das soll natürlich nicht heißen, dass es schlecht ist ein Medikament zu finden..
Kommentar ansehen
06.04.2007 18:21 Uhr von borgloh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nach AIDS AIDS ist ja schon schrecklich, aber man kann sich davor schützen ... Aber was passiert wenn AIDS totgeimpft wird ... wie schrecklich muss die Krankheit erst sein, die AIDS toppen kann ... ich will mir das nicht vorstellen ... hört doch mal auf alles totzuimpfen ... aber naja ... müsst ihr wissen ...
Kommentar ansehen
07.04.2007 03:31 Uhr von Saxenpaule
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@borgloh: Hää? Natürlich können andere Krankheiten kommen... aber was hat das mit der Ausrottung von HIV/AIDS zu tun??
Kommentar ansehen
07.04.2007 11:18 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
HIV - Der perfekte Virus: Nicht heilbar - so das die betroffenen Jahrzehntelang die teuren Medikamente kaufen müssen wenn sie überleben möchten. Was gibt es für eine bessere Erkrankung für die Pharmaindustrie...?
Kommentar ansehen
07.04.2007 15:49 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine News von heute: beschreibt ja einen an Tieren getesteten neuen Impfstoff. Der kann bei den Tieren vor Ansteckung
schützen aber gegen Aids selbst haben die auch noch nichts (am Menschen erforscht) entdeckt.
Kommentar ansehen
08.04.2007 18:09 Uhr von joergkurtwegner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
HIV mutationen: 1. Es ist wahr das der Virus stark mutiert, sonst wäre es ja auch kein Virus.
2. Ist dies eine Langzeitstudie, d.h. der Mutationsfaktor sollte bereits berücksichtigt sein. Ich bitte hiermit die kritischen Stimmen mit konkreten Fakten und Zahlen zu antworten und keine pauschalisierenden Halbwahrheiten auszusprechen.
Diese Zahlen würden mich doch sehr interessieren!

Dr. Jörg Kurt Wegner

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?