05.04.07 10:00 Uhr
 835
 

Kanada: Eisschmelze ist am Tod von mehreren 1.000 jungen Seerobben schuld

Aufgrund des warmen Wetters in Kanada sind viele große Eisflächen geschmolzen. Die Folge daraus ist der Tod von einigen 1.000 Jungrobben, die dabei ertranken.

Wegen der Eisschmelze fiel die erste Jagdphase auf Robben mit 860 getöteten Tieren bescheiden aus. Kanada hat insgesamt 270.000 Robben zur Jagd freigegeben, wie Shortnews berichtete.

Noch im Vorjahr durften 335.000 Robben getötet werden. Die zweite Jagdphase begann am Mittwoch.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Kanada
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 54 Menschen bekamen 2017 Haftentschädigung
FIFA geht gegen Viagogo vor und stoppt WM-Ticketverkauf über Plattform
Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2007 09:51 Uhr von Magier47058
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist traurig genug dass Jäger die Tiere jagen dürfen. Nun bringt die Eischmelze weitere Todesopfer bei den Robben.
Kommentar ansehen
05.04.2007 10:19 Uhr von dasevilchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Jagd: Die Jagd auf Robben ist vielleicht noch akzeptabel, wenn es kurz und schmerzlos ist und streng überwacht wird. Einiger der Einwohner dort oben haben es ja als tradition. Aber die Tiere für die Pelzindustrie zu töten ist immernoch das unmenschlichste der Welt. Aber sowas bekommt man in die Hohlköppe einiger Neureichen oder Promis ja nicht rein. Man muss ja beweisen was man hat. Was für ein dummes Denken.
Kommentar ansehen
05.04.2007 10:30 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Infos zum Thema: Weitere Informationen zum Thema findet man hier:

http://www.greenpeace.de/...
Kommentar ansehen
05.04.2007 10:35 Uhr von confusing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Kadaver Sollte man doch glatt mit enem frisch gedruckten KYOTO vertrag zusammen vor die Tür des Oval Office deponieren
Kommentar ansehen
05.04.2007 11:13 Uhr von Alfaeins
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist denn da eine Jagd. ??? Junge robben mit einem Holzknüppel auf den Kopf schlagen bis sie sich nicht mehr beißen können ist keine Jagd sondern eher ein Abschlachten. !!! Es ist immer wieder ein trauriges Bild im TV wenn davon Bilder gesendet werden.
Kommentar ansehen
05.04.2007 14:43 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titel: Klar dass nicht die Eisschmelze "schuld" sein kann - das ist das Ende der Wirkungskette die von der globalen Erwärmung in Gang gesetzt wurde.

Oder in anderen Worten: Schuld hat der Mensch - nicht die Eisschmelze.
Kommentar ansehen
06.04.2007 01:35 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klimaschwankungen: ohne hier ins Detail gehen zu wollen:

Die globale Erwärmung ist erwiesenermassen zum allergrössten teil auf menschliches Tun zurückzuführen und dies ist keine Theorie, sondern Tatsache. Eine der rasant spürbar werdenden Auswirkung dieser vom Menschen verursachten schnelleren Erwärmung der Atmosphäre, ist das Schmelzen der Eismeere und Gletscher.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skandal bei Handball-WM: Kroatien-Coach behindert gegnerischen Spieler
Tennis: Angelique Kerber steht im Achtelfinale der Australian Open
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?