05.04.07 08:35 Uhr
 1.085
 

Fußball/CL: AS Rom siegt gegen ManU - Krawalle im ManU-Fanblock

In der Viertelfinal-Begegnung der Champions-League siegte der AS Rom gegen Manchester United mit 2:1 (1:0).

Nach Romas Führung (Taddei, 44.) glich ManU durch Wayne Rooney (60.) aus. Mirko Vucinic stellte in der 66. Minute den Vorsprung für Rom wieder her. In der 34. Minute bekam der Engländer Paul Scholes für wiederholtes Foulspiel die Gelb-Rote Karte.

Schon vor dem Spiel wurden sieben Fans bei Krawallen leicht verletzt. Nach Roms Führung kam es im ManU-Fanblock zu Ausschreitungen, bei dem einer der Engländer verletzt wurde.


WebReporter: Simbyte
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Rom, Krawall
Quelle: sport.ard.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis: Angelique Kerber steht im Achtelfinale der Australian Open
NHL: Philipp Grubauer kann Niederlage seiner Washington Capitals nicht verhindern
Eisschnelllauf: Südkoreanischer Trainer suspendiert - Sportlerin geschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2007 10:45 Uhr von mondwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Englische Fußballfans: Also wenn die Fans sich mit den Fans der gegnerischen Mannschaft in die Haare kriegen würden, könnte ich es ja verstehen, aber dass die sich selber auf die Schnauze hauen würde ich ja doch schon wagen als doof zu bezeichnen
Kommentar ansehen
05.04.2007 10:46 Uhr von Wengerder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kein Wunder: Wenn die englischen Fans schon so negativ vorbereitet wurden auf das Spiel. Z.B. die Karte wo die meisten gegnerischen Hooligans vorkommen ^^
Kommentar ansehen
05.04.2007 12:09 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier in Roma gabs ja auch ein Verbot fuer den Verkauf von Alkohol ab12:00 Uhr Mittags :-) und in den Stadien gibts erst recht nichts. Kein Wunder, dass die Englaender sauer waren :-)!
Kommentar ansehen
05.04.2007 12:14 Uhr von verdunster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: in anderen Quellen wird gesagt das die Roma Fans die Engländer provoziert hätten und mit Sitzen nach Ihnen geworfen haben dabei Schritt die Polizei nicht ein ..erst als die ManU Fans die Sitze wieder zurück warfen wurden nur die ManU Fans von der Polizei sehr unangemessen hart zusammengeschlagen .. angeblich lässt die UEFA das jetzt Prüfen ....hab ich schon mal erwähnt das bei diesen alten Stadion kein Wunder ist null sicherheitskonzept die alten Betonblöcke....
Kommentar ansehen
05.04.2007 18:57 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
trotzdem: die polizei hat uebertrieben.....da waren kinder mit zwischen.........beide vereine werden nun wahrscheinlich hart bestraft werden........nur wer traegt die schuld am ganzen.......
Kommentar ansehen
05.04.2007 20:29 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde es nicht richtig: die englischen fans über einen kamm zu scheren mit dummen prügelnden hooligans. idioten gibt es überall, zugegeben, der englische fußball hat ein sehr großes hooligan-problem, aber bei dem pack von englischen fans zu sprechen ist zu allgemein.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skandal bei Handball-WM: Kroatien-Coach behindert gegnerischen Spieler
Tennis: Angelique Kerber steht im Achtelfinale der Australian Open
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?