04.04.07 18:52 Uhr
 1.373
 

China: McDonald's, PizzaHut und Kentucky Fried Chicken zahlen 40 % zu wenig Lohn

Wie Shortnews bereits berichtete, wurde in China gegen die Fastfood-Ketten McDonald's, PizzaHut und Kentucky Fried Chicken wegen Unterschreitung des Mindestlohnes ermittelt.

Die Ermittlungen ergaben, dass die amerikanischen Unternehmen bis zu 40 % weniger Lohn zahlten, als es das Mindestlohngesetz vorschreibt. Auch wurden einige Teilzeitmitarbeiter als Vollzeitmitarbeiter missbraucht ohne jegliche Vergütung.

Gewerkschaften fordern nun eine bessere Bezahlung der Teilzeitkräfte bei den Fastfood-Ketten. Des Weiteren kündigten sie an, im kommenden Monat bei weiteren Unternehmen eine landesweite Überprüfung der Löhne vorzunehmen.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Lohn, Pizza
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

L´Oréal wirbt mit Muslimin mit Kopfbedeckung für Haarpflege-Kampagne
Ex-Fußballstar Philipp Lahm übernimmt Mehrheit an Müsli-Hersteller Schneekoppe
Schlüsseldienst-Mafia nutzt Notlagen aus - 16,8 Millionen Euro Gesamtschaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2007 18:26 Uhr von Magier47058
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja das ist heftig. Aber wieso kommt das erst so spät ans Tageslicht? Die Leute hätten doch viel eher gemeinsam etwas unternehmen können.
Kommentar ansehen
04.04.2007 19:02 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir reicht der TV-Bericht: von Gestern in "Frontal". Da wurde über McMickey
von ehemaligen Mitarbeiter berichtet....
Die Stellungnahme des Managers "Personalführung" zum ko****
Kommentar ansehen
04.04.2007 20:55 Uhr von reaper21
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in china 40% weniger lohn???
wie geht denn das
des is ja so wie wenn ich nen 1 euro jobber 3/4 seines lohns streich und ihn dafür doppelt so lang arbeiten lass
spaß beiseite des is natürlich ne sauerei
Kommentar ansehen
04.04.2007 21:10 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Die News ist echt interessant, aber KA3 ist falsch wiedergegeben:

Nicht China, sondern die Gewerkschaften kündigten die Untersuchungen an - gemeinsam mit den zuständigen Ministerien.
Kommentar ansehen
05.04.2007 11:43 Uhr von müslimonster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: ich könnte mir durchaus vorstellen, dass der gemeine Chinese
a) nicht weiß wo die Mindestlohngrenze liegt oder
b) verdammt große Angst hat, plötzlich ganz ohne Job dazustehn

Sehr gut formuliert.....Respekt!
Kommentar ansehen
05.04.2007 13:15 Uhr von mausport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@reaper21: Für sowenig Geld würde selbst in china keiner mehr arbeiten, zumal die Mcdoofs ja nicht auf dem platten Land stehen sondern in Großstädten wie Peking, Shanghai und Hongkong. In HK ist der Durschnittsverdienst nur knapp unter dem deutschen!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?