04.04.07 15:20 Uhr
 2.940
 

Zu geringe Löhne: Immer weniger Polen wollen in Deutschland Spargel stechen

Deutsche Bauern bekommen zunehmend Probleme damit, polnische Saisonarbeiter für die Spargel-Ernte zu rekrutieren. Die Gründe: Den polnischen Arbeitern winken in anderen Ländern bessere Löhne und Arbeitsverträge.

Länder mit Mindestlohn im europäischen Ausland würden deutlich höhere Löhne zahlen als deutsche Bauern. Zudem verunsichere ein deutsches Gesetz, das nur eine bestimmte Höchstquote an ausländischen Helfern pro Betrieb erlaubt, viele Polen.

Seit dem EU-Beitritt Polens im vorletzten Jahr müssen sich die Helfer zudem nach polnischen Gesetzen sozialversichern. Die Sozialabgaben nach polnischem Recht sind höher als die nach deutschem Recht, welche die Arbeiter zuvor zahlten.


WebReporter: artefaktum
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Polen, Lohn, Spargel
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2007 15:26 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
**LOOOOOOOOOLLL**: aber auf den deutschen Arbeitslosen rumhacken! (Und die können nicht von 2 Monaten Lohn ein ganzes Jahr leben).

Mal abwarten, was unsere vereinigte Lohndrückerfront zu sagen hat.
Kommentar ansehen
04.04.2007 15:35 Uhr von Nihilist1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mh warum Polen?: Die Weißrussen arbeiten bestimmt viel billiger... *g*

Oder kann man keine Chinesen einfliegen lassen? Die ham eh kleine feine Hände und sind naturgemäß näher am Boden...

Früher als wir noch Land der Dichter und Denker waren, hätten wir sicher was feines erfunden was den Einsatz von Menschen uns erspart hätte.
Kommentar ansehen
04.04.2007 15:36 Uhr von ottokar vi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in 2-4 Jahren kommen deutsche Gastarbeiter nach Polen zum Spargelstechen. Da gibt es denn wenigstens was zu verdienen. Das Hungerlohnniveau in Deutschland sei dank.
Kommentar ansehen
04.04.2007 16:27 Uhr von napfo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@matthias@troll: bist du schon mal über ein spargelfeld gelaufen oder schon mal spargel gestochen? oder weisst du wie so eine "spargelpflanze" ungefähr aussieht?
ich glaub nicht, denn sonst hättest du bestimmt nicht so ein sinnfreien kommentar abgegeben.
spargel ist ein naturprodukt und da ist nunmal jeder spargel unterschiedlich. die möbelindustrie ist ja auch zu dumm bäume so anzubauen das sie direkt als wohnzimmerschrankwände verwendet werden können!
achja es gibt sogenannte spargelroder aber die bringen nicht die geforderte qualität.

und von 2 monaten lohn können die jungs auch nicht mehr in polen leben. die zeiten sind vorbei.
Kommentar ansehen
04.04.2007 16:49 Uhr von horror2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist doch mal ne positive nachricht.
endlich nimmt kein pole mehr einem deutschen wertvolle arbeit weg, hehe.
das wollten wir doch ;)
Kommentar ansehen
04.04.2007 16:54 Uhr von Malik2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frage der Zeit: Firmen denken auch sehr kurzfristig und dumm. Nehmen die mindere Qualität im Osten in Kauf um an den Löhnen zu sparen. Ewig machen die Polen das auch nicht mit. Dann werden die polnischen Löhne auch (viel) teurer als sie jetzt sind und produzieren dabei in schlechterer Qualität als davor in Deutschland.

Außerdem ist es unfair. Die deutschen Firmen pilgern meist nur deswegen nach Polen weil dort "Sonderwirtschaftszonen" eingerichtet wurden - Weder Steuern auf Gewinne, noch auf Einkommen - Und das ganze natüprlich mit EU-Geld gefördert.
Kommentar ansehen
04.04.2007 16:54 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nihilist: Die Bauern haben inzwischen Probleme solche Arbeiter zu bekommen. Zuerst waren es hiesige Gastarbeiter, dann die Polen und jetzt reisen die Leute aus Russland und Ex-UDSSR-Republiken an.

Auch beim Spargelstehen und Weinrebenpflücken braucht man ein Know-How. Und die Bauern mögen es "feste" Leute zu haben, die sie kennen und die regelmäßig kommen. Wenn die Leute aber nicht kommen, dann musst du wieder neue Anlernen, die kein Deutsch kennen, die aus "fremderen" Kulturen kommen.

Wenn du aber findest, daß ich hier rumtrolle, kannst du ja ein lustiges DFTT posten ...
Kommentar ansehen
04.04.2007 17:04 Uhr von luthienne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie find ich das jetzt ziemlich witzig :D
Kommentar ansehen
04.04.2007 17:18 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Billiger: als einen 1€-Jobler bekommt man nicht einmal einen Weissrussen.
Und wenn die nicht wollen, dann kann man sie ja noch immer zwingen.
Und wenn sie die einheimischen Felder abgepflügt haben, dann kann man sie nach Polen schicken.
Kommentar ansehen
04.04.2007 17:23 Uhr von Jorka
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich seh es schon kommen: Deutschland wird das neue Armenhaus Europas. Bald werden die Leute wohl eher in Scharen nach Polen gehen als umgekehrt.

Und während die meisten Länder Europas schon längst einen Mindestlohn haben, kriegen unsere Politiker es einfach nicht gebacken!

Schlimme (arme) Zeiten kommen auf uns zu.
Kommentar ansehen
04.04.2007 18:30 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dies sind wohl: die ersten Folgen der "Globalisierung", wenn auch vorerst für diesen Wirtschaftszweig in Europa.
Wie sich das in Zukunft auf andere Saison-Branchen (Weinbau/Apfel-Gürckchenernte etc) auswirkt >> wir werden sehn...
Kommentar ansehen
04.04.2007 19:09 Uhr von George Hussein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Karren wir den Spargel halt nach Tunesien, lassen ihn da ernten, und fahren wir ihn dann zurück nach Deutschland.
Spart garantiert 500% Kosten.

Klappt mit den Nordseekrabben doch auch.
Kommentar ansehen
04.04.2007 20:34 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@matthias: So´n Spruch kommt auch nur von jemand, der nur Spargel in der Dose kennt.
Kommentar ansehen
04.04.2007 21:17 Uhr von luthienne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spargel gibts in der Dose? Kenn ich nur ausm Glas.
Aber wie eigentlich allgemein bekannt sein sollte, kommt in die Konserve nur der mit der minderwertigen Qualität.
Kommentar ansehen
05.04.2007 02:11 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da werden die schon Aufmüpfig: So jetzt zum Spargelstechen: Wenn es doch zu teuer ist, warum schlägt man nicht zwei Fliegen mit einer Klappe (klappt doch bei den Altenheimen auch). Also warum nimmt man nicht Spargelstecherinnen im Bikini und lässt nen paar Cams mitlaufen! Ich weis ja nicht zu welchen Temperaturzeiten gestochen werden muss, aber desto kälter, desto besser - mehr Klicks. Ja und so könnte auch der deutsche Spargel günstiger, sogar noch beliebter werden, und über die Gehalter der Stecherinnen, können die Stecherinnen dann auch nicht meckern, es ist sogar alles drin, neben Spargelstecherinnencam bis sogar Spargelstecherinnen-TV, vielleicht sogar Videos für die NICHT Stechzeiten. Das ist doch mal ne sinnvolle Subvention.

Tja, wenigstens einer der Spargelstecherinnenland ist.

Anmerkung des AA: Für die heißen Girls oder Gays: Müssen ja nicht unbedingt Spargelstecherinnen sein, geht ja auch mit muskulösen Spargelstechern.

Hab noch ein schönes Spargelstechen und Spargelstecherinnen (Eure Kinder auch)
Kommentar ansehen
05.04.2007 08:16 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht wollen die Polen nicht mehr, weil es schwer ist größere Mengen über die Grenze zu bringen? ;-)))

An Admin:
Bitte löschen ;_))))))
Kommentar ansehen
05.04.2007 09:00 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@opppa: Vielleicht wollen sie auch nicht, weil sie schon selber welchen anbauen ...
Kommentar ansehen
05.04.2007 09:07 Uhr von gehirntumor001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt können wir ja sehen ob die bauern wirtschaftlich ein wenig dazu gelernt haben.
Hier is doch ein klarer trend zu sehen. Die Polen meckern über löhne, d.h. das langfristig gesehen die spargelpreise steigen müssen (auf subventionen sollen die mal nicht hoffen!).
Gleichzeitig kennt man auch den "deutschen konsumenten" der gerade auf preissteigerungen ein wenig sensibel reagiert.

Das heißt der bauer darf nicht großartig teurer werden. Warum geht der bauer nicht hin und fängt mit seinem know-how im ausland an und importiert dann den spargel nach deutschland zurück? Aber bis der bauer soweit denkt oder sich drum kümmert hat die ausländische konkurrenz ihn schon "kaputt" gewirtschaftet und dann wundert man sich warum es in deutschland schlecht läuft!
Kommentar ansehen
05.04.2007 09:20 Uhr von Moloche
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
den Ausbeutern: gehen ihre Sklaven aus.
Wie ich mich freue.
Kommentar ansehen
05.04.2007 11:01 Uhr von SaSaLe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So schnell kanns gehen: Vom Sozialamt zum Armenhaus Europas ;-)
Kommentar ansehen
05.04.2007 11:05 Uhr von MarcoRe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das is doch schö, die EU bringt mal was: Die idee ist ja das wir unsere Nachbarländer durch die Verknüpfung, den offenen Markt durch Handel mit auf bauen... einfach durch die Gesetze der Wirtschaft.

Irgendwas muss ja in Polen passieren wenn die auf einmal nicht mehr bei uns stechen kommen wollen... es geht dem land besser, is doch perfekt.

Im Umkehrschluss für uns... die Gesetze der wirtschaft bringen weniger KnowHow und/oder Geld aus unserem Land nach Polen rüber weil eine Verschiebung keine erträge mehr verspricht. Is doch perfekt... es regelt sich von alleine... so wie es gedacht ist und sein soll.

Ob der Spargel nun teurer wird und er weniger gekauft wird... ist doch völlig wayne. Dann gibt es halt nen paar bauern weniger bzw. fangen die weniger wirtschaftlichen dann halt an was anderes Anzubauen.
Kommentar ansehen
05.04.2007 11:38 Uhr von lossplasheros
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ihr seid alle miesepeter: Mein Gott, seid ihr alle erbärmlich...

Ihr seid die Typischen Schlechtredner...
Jedem von euch geht es wahrscheinlich besser als sonst wo in Europa aber trotzdem gegen alles stinkern...
Kommentar ansehen
05.04.2007 12:44 Uhr von zocs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht umsonst wandern Hunderttausende aus Und das ist auch das einzige was man machen kann.
Die Politbosse und Wirtschaftssklaventreiber machen das schon ...

Und tschüss ...
Kommentar ansehen
05.04.2007 13:35 Uhr von nirvana4ever
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: also ich hab bei der überschrift spontan lachen müssen!!!
Kommentar ansehen
05.04.2007 14:08 Uhr von Slippy01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lossplasheros hat recht. Ihr könnt alle nur rumstänkern.

Wandert doch alle aus wenn es euch hier nicht gefällt.
Überall gibt es anscheinend mehr Lohn, mehr Arbeitsplätze, anscheinend mehr Arbeitslosengeld und die Politiker sind im Ausland auch alle besser.

Immer sind es die anderen. Auf die Politiker und Wirtschaftsbosse kann man ja draufhauen. Warum macht ihr denn nicht so ein Job? Vielleicht merkt ihr dann das Entscheidungen nicht jeden gefallen.

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?