04.04.07 14:30 Uhr
 209
 

Deutschland: Die meisten Todesfälle durch Herzkrankheiten gab es im Norden

Wie die Techniker Krankenkasse (TK) am gestrigen Dienstag in Kiel bekannt gab, sind im Jahr 2005 in Schleswig-Holstein, dem nördlichsten Bundesland Deutschlands, 301 Menschen pro 100.000 Einwohner an Herzkrankheiten gestorben.

Eine Erklärung für die um sieben Prozent über dem Bundesdurchschnitt liegende Sterberate gibt es nicht. Die geringste Anzahl an Herztoten gab es in den Bundesländern Hamburg, Baden-Württemberg und Berlin.

Um etwaige Herzerkrankungen frühzeitig erkennen und behandeln zu können, rät die Krankenkasse zur Nutzung der regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen.


WebReporter: Ingo_S
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Todesfall
Quelle: www.ngo-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Wegen Orkan "Friederike" kommt Baby mit Telefonanleitung in Auto zur Welt
Studie: Zu viele Selfies sind ein Zeichen für eine psychische Störung
Test zur geistigen Gesundheit: Donald Trump musste Löwen und Nashörner benennen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2007 13:07 Uhr von Ingo_S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, ich nutze auch seit Kurzem die CheckUps, also die jährlichen Vorsorgeuntersuchungen und denke, das sollte wohl für niemanden ein Problem darstellen, zumal sie ja kostenlos sind.
Kommentar ansehen
04.04.2007 15:21 Uhr von ottokar vi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendeinen Nachteil muß es ja haben, wenn man schon im schönsten Bundesland der Welt wohnt.
Möglicherweise liegt die hohe Sterberate auch an den vielen Rentnern, die es für ihren Lebensabend an die Küste verschlägt?
Kommentar ansehen
04.04.2007 19:04 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke: dass einfach mehr ältere menschen in den norden ziehen, wenn sie krank werden der guten seeluft wegen. eine andere erklärung wird es nicht geben.
Kommentar ansehen
07.04.2007 15:45 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die je nach geographischer: Lage verbreitete "gute Luft" reicht wohl nicht.
Das wäre mal was für ein Forschungsprojekt!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?