04.04.07 13:16 Uhr
 436
 

"Venus-Express" verfolgt merkwürdige Turbulenzen in der Venus-Atmosphäre

Die Atmosphäre der Venus ist den Wissenschaftlern ein Rätsel. Während der Planet 243 Tage benötigt, um sich einmal um seine eigene Achse zu drehen, schaffen das Winde in vier Tagen. Es stellt sich die Frage, wie es zu einer solch turbulenten Atmosphäre kommt.

Dichte Wolkenschichten verhindern die direkte Beobachtung der Turbulenzen. Der sog. "Venus-Express" schafft Abhilfe, macht die Atmosphärenschichten beobachtbar und kann lokale Turbulenzen und Abhängigkeiten der Wolkenformen von den Breitengraden entdecken.

Auf der Tagesseite des Planeten entstehen die Turbulenzen durch den Strahlungsdruck der Sonne. Auch auf der Nachtseite finden sich ähnliche Phänomene, deren Ursache unklar ist. Vermutet wird ein Zusammenhang mit der Topografie des Planeten.


WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Venus, Express, Atmosphäre
Quelle: www.sciencedaily.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die gerne ausschlafen, sind intelligenter
Mexiko/Maya-Kultur: Weltweit längste Unterwasserhöhle entdeckt
Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2007 12:08 Uhr von sgottschling
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Windgeschwindigkeiten von mehr als 400 Km/h sind auf der Venus normal. Das ist schon sehr merkwürdig, bei einer deratig langsamen Eigenrotation.<br>
Die Venus galt lange Jahre als der Topkandidat für mögliches Leben, da sie sich ähnlich wie die Erde in der sogenannten Biosphäre der Sonne befinden. Durch die dicke Atmosphäre und den ausgeprägten Treibhauseffekt ist sie jedoch zu heiß geworden. Warum ihre Entwicklung so verlief, wollen die Forscher herausfinden.
Kommentar ansehen
04.04.2007 16:43 Uhr von Ferkel2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie wohl? "Es stellt sich die Frage, wie es zu einer solch turbulenten Atmosphäre kommt."

Wie entstehen den wasseranomalien?

so entstehen auch solche turbolenzen, nur in einem grösseren ausmaß!

aber ich bin ja leider kein physiker, noch nich... ;)
Kommentar ansehen
04.04.2007 18:42 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwie ist das aber alles nicht wirklich neu?

http://www.astronomie.de/...
Stand 12/2002

Und soweit ich weiss, tut auch "Venus-Express" schon seit Mitte 2006 seinen Dienst in der Umlaufbahn....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Posse in Brandenburg: AfD-Politiker konvertiert zum Islam
Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?