04.04.07 18:21 Uhr
 798
 

Sexartikel-Konzern Beate Uhse möchte sich neu positionieren

Die europaweit 330 Shops sollen nach dem Willen von Vorstandschef Lindemann innerhalb der nächsten Jahre neu ausgerichtet werden. Neu in das Programm sollen Produkte aus den Bereichen Schmuck, Parfüm und Wellness aufgenommen werden.

Unter anderem begründet er dies mit rückläufigen Verkaufszahlen bei Videos und DVDs. Der Hauptaktionär Rotermund will dieses neue Konzept nicht mittragen und will bereits seit längerer Zeit seinen 30-Prozent-Anteil verkaufen (SN berichtete).

Durch diese Sortimentserweiterung soll auch der Umsatzrückgang gestoppt werden: Der Gewinn verringerte sich um 30 Prozent auf nur zehn Millionen Euro. Die Aktionäre erhalten nur noch 0,10(Vorjahr: 0,14) Euro Dividende.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Konzern, Beate Uhse
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an
"be you.": Erotikunternehmen Beate Uhse präsentiert neues Logo samt Slogan
Beate Uhse möchte, dass Gläubiger auf Geld verzichten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2007 17:51 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Sohn der Firmengründerin will die neue Strategie nicht
mittragen. Er will überwiegend Pornografie. Deshalb will
Rotermund seinen Anteil verkaufen
Kommentar ansehen
04.04.2007 18:55 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"neu positionieren" ??? mal ne andere stellung ausprobieren, wa?!?
naja, sonst wirds ja auch langweilig... *lol* ...




(sorry, konnt ich mir jetz einfach nich verkneifen :oP....!!)
Kommentar ansehen
04.04.2007 22:26 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Umsatzrückgang in den Shops: ist doch verständlich. Wer stellt sich im Zeitalter des Online-Einkaufens in irgendeinen Shop (gerade in der Erotik-Branche). ;-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an
"be you.": Erotikunternehmen Beate Uhse präsentiert neues Logo samt Slogan
Beate Uhse möchte, dass Gläubiger auf Geld verzichten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?