04.04.07 11:15 Uhr
 194
 

Deutsche Schweinswale sind laut WDCS durch BASF-Erdgasförderung in Gefahr

Im Naturschutzgebiet Entenschnabel, in der Nordsee, ist das Schiff Ocean Explorer, das im Auftrag von Wintershall, einer Tochtergesellschaft des BASF-Konzerns unterwegs ist, seit einigen Tagen auf der Suche nach Erdgas.

Während des bis in den Herbst andauernden Einsatzes des Schiffes werden tagtäglich alle acht Sekunden Luftkanonen, sogenannte Airguns, abgefeuert. Naturschützer der WDCS befürchten, dass diese Lärmbelastung den Walbestand massiv bedrohen kann.

Die Naturschützer meinen, dass es durch den Lärm zu erhöhtem Stress kommen und dieser zu Frühgeburten führen kann. Auch würden die Wale, unter ihnen die unter Schutz stehenden Schweinswale, aus ihren bisherigen Gebieten vertrieben werden.


WebReporter: Ingo_S
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Deutsch, Gefahr, Schwein, Erdgas, Schweinswal
Quelle: www.ngo-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach
Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2007 10:58 Uhr von Ingo_S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Japaner und Norweger und andere Nationen auf Wale Jagt machen, dann gibt es Proteste bis zum Abwinken, aber wenn BASF oder eine anderer "Energiekonzern" nach, für den Menschen wichtige Rohstoffe sucht, dann ist das "alles kein Problem". Sicher muss man alle Möglichkeiten ausschöpfen, aber dabei ganze Arten auszurotten, das kann ich nicht unterstützen...
Kommentar ansehen
04.04.2007 12:36 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stellen wir uns doch vors Haus vom Hambrecht: und feuern alle 8 Sekunden Airguns ab. Ich mein vielleicht is in dem seinem Vorgarten auch Erdgas.

Der komplette Verein is eh Chaos pur, das weiß ich aus Erfahrung
Kommentar ansehen
04.04.2007 18:24 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na ganz toll ich wette, dass sich darurch auch nicht nur die Schweinswale gestört fühlen werden, sondern noch viel mehr Meeresbewohner...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Zombie" in Dauerschleife: Genervter Berliner Nachbar wird zu Internet-Hit
Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Google-Produkte sorgen für Ausfälle bei WLAN-Netzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?