04.04.07 10:51 Uhr
 331
 

USA: Bush kritisiert Pelosi für deren Syrien-Besuch

Am gestrigen Dienstag traf die US-Politikerin Nancy Pelosi, Vorsitzende des US-Repräsentantenhauses, zu einem Besuch in der syrischen Hauptstadt Damaskus ein. US-Präsident Bush kritisierte die Reise als kontraproduktiv.

Der Besuch der US-Politikerin gebe das falsche Zeichen an die Regierung Assad, so der US-Präsident. Pelosi wies die Kritik des Präsidenten entschieden zurück. Die Syrien-Reise sei nach den Worten der Politikerin eine "exzellente Idee".

Bush hielt an seiner Kritik der Rolle Syriens im Nahostkonflikt fest. Bush wiederholte dabei seinen Vorwurf, die syrische Regierung unterstütze militante Islamisten im Libanon. Syrische Medien bezeichneten den Besuch der US-Delegation als Durchbruch.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Syrien, George W. Bush, Besuch
Quelle: www.nzz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2007 11:05 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja, der dabbelju der hat ja seine eigene art der konfliktlösung...blos nich meit leuten reden, die andere ansichten haben...einfach mal nen netten kleinen militärischlag, dann werden sie schon sehen, was sie davon haben...reden is doch was für warmduscher!!!!! :oP
Kommentar ansehen
04.04.2007 12:28 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
welcher Funktion war die Frau denn da? Ohne einen Plan ist es schon "kontraproduktiv".
Kommentar ansehen
04.04.2007 14:50 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Friedensangebot Israels: Wie der Spiegel berichtet, überbringt Pelosi der sysrischen Regierung ein Angebot Israels zu Friedensverhandlungen.

Ist doch schön zu sehen, wie da jemand Bush einfach ignoriert.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?