03.04.07 20:30 Uhr
 934
 

Strafanzeige von Nichtraucherverband gegen Ministerpräsident Christian Wulff

Wie die Staatsanwaltschaft Hannover am Dienstag mitgeteilt hat, ist eine Strafanzeige des Nichtraucherverbands "Pro Rauchfrei" gegen den niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff (CDU) bei ihr eingetroffen.

"Pro Rauchfrei" wirft dem Ministerpräsidenten Bestechlichkeit vor. Wulff sei als einziger Landeschef gegen ein Rauchverbot in Restaurants, während zeitgleich die Staatskanzlei finanzielle Zuwendungen von der Zigarettenindustrie erhalten hatte.

Die Staatsanwaltschaft Hannover prüfe nun, ob sich aus der Anzeige ein Anfangsverdacht ergebe und ob ein Ermittlungsverfahren eingeleitet werden müsse.


WebReporter: venomous writer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ministerpräsident, Christian Wulff, Strafanzeige
Quelle: www.bbv-net.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2007 23:44 Uhr von fallobst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja endlich: das wurde auch mal höchste zeit, dass dem krebsgeschwür lobbyismus der kampf angesagt wird.
die chancen auf einen erfolg tendieren zwar meiner meinung nach gegen null, aber dennoch wird es die aufmerksamkeit der bürger durch die medien auf sich ziehen. diese korrruption muss aufs schärfste bekämpft und bestraft werden. die aufgabe des volkes ist es den von uns gewählten politikern auf die finger zu schauen und zu kontrollieren.

ja, ja....ich weiß klingt alles sehr utopisch....

....aber man wird jawohl noch träumen dürfen...;)
Kommentar ansehen
04.04.2007 00:36 Uhr von MattenR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoechst erfreut! Mag den Wulff sowieso nicht.. >.<

Fehlt mir noch, dass haargenau in meinem Bundesland so schwache Regeln durchgesetzt werden!
Kommentar ansehen
04.04.2007 01:34 Uhr von wazzup
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bin zwar: exraucher, aber der Qualm stört mich persönlich nicht. Lächerlich finde ich nur die Haltung der Politiker - von wegen um jede Macht en Rauchverbot durchzusetzen. Erst hakt es im Bundestag, und plötzlich an jeder Stelle Ausnahmen und Sonderregelungen.

Für mich das Armutszeugnis des bisherigen Jahres der deutschen Politik. Aber da kommt bestimmt noch schlimmreres.
Kommentar ansehen
04.04.2007 06:51 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deja Vu: Wieder mal ein gutes Beispiel, wie Lobbypolitik funktioniert.
Kommentar ansehen
04.04.2007 08:25 Uhr von DanyMator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Niemand beißt die Hand, die einen füttert. Warum sollte das bei Herrn Wulff anders sein?

MfG
Kommentar ansehen
04.04.2007 20:15 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wüsste ne gute Strafe für den Mann! Man verurteile ihn zu 10 Jahren ununterbrochenem Aufenthalt in einer seiner "R"-Kneipen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?