03.04.07 18:11 Uhr
 3.864
 

Mann zersägte Freundin mit Kettensäge - Er bestreitet, sie umgebracht zu haben

Ein 23-jähriger Mann aus Magdeburg sitzt in Untersuchungshaft, weil ihm der Mord an seiner damals 21-jährigen Freundin vorgeworfen wird. Die Frau war 17 Monate vermisst gewesen, bevor ihre Leiche in der Nähe von Dresden gefunden wurde.

Die Leiche war zerstückelt entdeckt worden. Der Verdächtige hat bereits zugegeben, dass er das Opfer mit einer Kettensäge zersägt hat. Er bestreitet aber, es umgebracht zu haben. Vielmehr habe er seine Freundin tot in der gemeinsamen Wohnung gefunden.

Aus Angst, ihm könne keiner glauben, beseitigte er die Leiche. Die Todesursache soll nun genau untersucht werden.


WebReporter: HolyLord99
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Freund, Kette, Kettensäge
Quelle: www.businessnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher auf Betreiben der Türkei in der Ukraine verhaftet
Frankreich: Mordpläne führende Politiker und Muslime durch Rechtsextreme
Tiefflug-Ehrenrunde: Air-Berlin-Pilot und Crew scheinbar suspendiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2007 18:40 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja, selbst wenn er die wahrheit sagt würde ihm niemand mehr glauben. ich tus auch nicht im geringsten. er wars 100%ig. wers so blöde und zersägt seine freundin, wenn ers garnicht war? allein schon: wer ist überhaupt so krank, dass er seine freundin ZERSÄGEN kann? allein dafür gehört man schon hinter gitter.
Kommentar ansehen
03.04.2007 18:41 Uhr von fallobst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
idiot: also echt wie dumm kann man sein....*kopfschüttel*
er hätte anstatt zur kettensäge mal lieber zum telefon greifen sollen. also wirklich....
Kommentar ansehen
03.04.2007 21:28 Uhr von ARPATRON2005
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*Würg*: Is ja ekelhaft, wie kann man seine eigene frau/freundin *mit kettensäge* zerkleinern ? Was für Gedanken gehen durch so einen Kopf.........
Kommentar ansehen
03.04.2007 21:53 Uhr von soereng
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehr unglaubwürdig Alles in allem eine sehr unglaubwürdige Darstellung des Verdächtigen. Wenn er sie nicht umgebracht hätte, wären auch keine/wenig Beweise gegen ihn gefunden worden und da in BRD immer noch der Rechtsgrundsatz in dubito pro reo gilt, hätte er auch nichts zu befürchten gehabt.

Auch schon die Tatsache, dass er sie dann zersägt hat diskreditiert ihn total..
Kommentar ansehen
03.04.2007 22:30 Uhr von der da...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh gott: was muss man hinter sich haben um sowas tun zu können.

grausam.

er verdient die volle strafe, auch wenn er wirklich unschuldig sein sollte.

mord = volle strafe
totschlag = volle strafe
leichenschändung, störung der totenruhe, unsachgemäße beisetzung sterblicher überreste ...

da gibts bestimmt noch ne menge mehr

news bekommt 5 punkte, denn ich hab imma noch blutdurst
Kommentar ansehen
03.04.2007 23:09 Uhr von lukim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hm... krass aber: irgendwie kann ich das schon nachvollziehen. nicht falsch verstehen, das ist schon ne starke nummer seine freundin zu zersäbeln, aber wenn er die tot aufgefunden hat und wahrscheinlich unter schock stand kann es doch zu total doofen reaktionen kommen? man sollte das genau untersuchen, ob er nicht vielleicht unschuldig war und ob er wirklich schuldfähig war als er sie zersägte...

also ich finde, selbst wenn ers war, eigentlich ne recht gute und plausible geschichte...

und nein, ich sympathisiere nicht mit leichenzersägern oder so, für mich hört sich das nur nicht sooo schlimm an wie für einige über mir...
Kommentar ansehen
03.04.2007 23:38 Uhr von ockoveit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Volle Strafe ? Ne ! Wer so krank ist und seine Freundin zersägt, Schock hin, Schock her, der wird doch wohl eher in die geschlossene Anstalt kommen (und bei guter Führung frei - falls er sie wirklich nicht umgebracht haben sollte.....)

aber mal abwarten, was wirklich war....ein steht schon mal fest !!!! Schuld sind die Killerspiele und der Islam.... ;-)
Kommentar ansehen
04.04.2007 01:55 Uhr von *Simon*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@soereng und den rest der welt: gott, so klugscheißer mag ich überhaupt net. du schreibst in einem internet news forum, das dem niveau von bild entspricht so´n schwachsinn. in dubito pro reo. lach. ich wette, du sagst sowas auch in normalen dialogen, oder? auch per se oder ergo, was? ich kann nich sagen was, aber so leute regen mich auf. einfach dieses in den vordergrund drängen, hallo hier bin ich. wie leute mit gefärbten haaren 40 cm nach oben gegelt rumlaufen. natrülich, natürlich, du wirst jetzt erwidern nein, stimmt alles gar nicht, ich drücke mich halt gewählter aus, ich kann GAR NICHT verstehen was du jetzt überhaupt meinst... aber das hat man schon so oft gehört. wahrscheinlich machst dus nicht mal bewusst, aber so ein klugsscheißer is was schreckliches. stille teilhaber haben auch stil. ich beobachte das schon lange sehr amüsiert in der westlichen welt... alles herrvoragende schmilzt mit zur grauen masse ein (auch in der politik, früher gab es bei wahlen 60-35-5 ergebnisse, jetzt nur noch 20-20-10).. der wunsch aller leute wird es aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, um was BESONDERES zu sein... aber warum? man sieht sie alle... hip-hopper, "glamour girlie girls", und natürlich die neue Punk-Ära, wo 5.klässler schon diese halstücher und zerrissene jeans tragen, die mutigen sich die haare färben, und natürlich chucks und vans an den füßen haben. möglichst noch einen roten stern oder einen rosa glitzernden totenkopf. einfach ein BITTE BEACHTEN schild. danke globalisierung.
Kommentar ansehen
04.04.2007 08:47 Uhr von Son_of_Doom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@simon: Was hast du den für´n Problem?!?
Kommentar ansehen
04.04.2007 10:16 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ klaus ch. wein *lol* volltreffer - sehr guter kommentar..... :oD
Kommentar ansehen
04.04.2007 11:19 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ soereng: Nicht dass ich das sinnbefreite Geblubber von Simon gut heißen will, aber es heißt trotzdem "in DUBIO pro reo". Ohne "t".

Zum Thema: Eine Leiche mit der Kettensäge zu zerstückeln stelle ich mir recht schwierig - um nicht zu sagen ziemlich unmöglich - vor.
Ist jetzt vielleicht etwas unappetitlich, aber hat schon mal jemand von euch einen einfach auf dem Tisch oder Boden liegenden Ast mit einer Kettensäge klein bekommen? Das Ding wird zerrupft und fliegt einem um die Ohren wenn es nicht irgendwie fixiert wird. Man braucht beide Hände an der Säge und kann das Objekt also selbst gar nicht festhalten. Kettensägen sind nicht dazu geeignet, lose Objekte (und schon gar kein Fleisch) zu zersägen. Oder hatte der Kerl einen Komplizen?
Eine Tischkreis- oder Bandsäge wäre dafür viel besser geeignet.
Kommentar ansehen
04.04.2007 19:11 Uhr von machisma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sinnfreier kommentar von mir: ich kann simon so halb nachvollziehen. quit pro quo eben, oder eben diskretitiert, in dubio pro was auch immer in vino veritas, erare humanum est.

zum thema udn meinem vorredner: vielleicht ist die freundin zufällig in die tiefkühltruhe gefallen..

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Kanzleramt möchte Last-minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?