03.04.07 14:57 Uhr
 890
 

Grömitz: Urlauber versank bis zum Bauch im Schlick

Bereits am vergangenen Sonntag ging ein 53 Jahre alter Mann aus Bochum mit seiner Frau am Grömitzer Yachthafen spazieren. Dabei kamen die beiden an einem Schlickhaufen vorbei, der vor kurzer Zeit aus dem Hafenbecken geholt worden war.

Der 53-Jährige verspürte Lust, über diesen Schlammhaufen zu spazieren. Nach drei Metern blieb er jedoch stecken und versank bis zum Bauch im schwarzen Schlamm. Er konnte sich nicht mehr selbst aus seiner misslichen Lage retten.

Polizisten rückten mit Spaten und Hölzern an und holten den Urlauber aus seinem matschigen Gefängnis. Die mittlerweile eingetroffene Feuerwehr spritzte den Bochumer dann wieder sauber. Verletzt hatte sich der Unglücksrabe nicht.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Urlaub, Urlauber, Bauch
Quelle: www.kn-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Polizei findet zwei Meter langes Krokodil im Keller eines Wohnhauses
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Murnau: Sture Autofahrer blockieren 50 Minuten lang Straße

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2007 15:15 Uhr von sh0rtnewser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hochinteressant ist übrigens auch die Tatsache, daß unbestätigten Geheimdienstberichten zufolge heute in Hohhot, Innere Mongolei, China, ein Gebinde mit Oryza sativa aus ungeklärten Gründen aus seiner ursprünglichen Lage geriet ;)
Kommentar ansehen
03.04.2007 16:27 Uhr von BEN12
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso Unglücksrabe ? Ich denke mit 56 kann man alt genug sein um diese Situation einzuschätzen. Der tut mir nicht leid.
Kommentar ansehen
03.04.2007 16:31 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sh0rtnewser: *lol* Sehr geile Umformulierung! :-)

Ob der als Marion Robert Morrison 1907 in Winterset, Iowa geborene Schauspieler am mongolischen Reis-Sack Anteilnahme zeigen würde, wie so oft behauptet?

;-)
Kommentar ansehen
03.04.2007 17:00 Uhr von nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat er nochmal Glück gehabt, wäre er erst ein paar Meter später durchgebrochen hätt´s übel für ihn ausgehen können.
War ne nette Lehrstunde.
Kommentar ansehen
03.04.2007 17:07 Uhr von Lefteye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meine ex meine ex hat sich auch sowas geleistet.

waren aber bei ihr betonreste die bauarbeiter in eine ca 30-40 cm tiefe grube geschüttet haben.

aber wie immer kein fotohandy dabei wenn man es braucht :-)
Kommentar ansehen
03.04.2007 17:31 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lefteye Du hattest doch gemütlich Zeit Dein Fotohandy zu holen, Deine Freundin konnte aus dem Beton nicht weg und wäre nach dem Holen noch dagewesen.
Oder ist es deshalb Deine Ex weil Du das gemacht hast?
Kommentar ansehen
03.04.2007 17:31 Uhr von ElaineM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Matsch Als ich mal bei der renaturierung (oder so) eines Flußes geholfen habe ist ein Kollege durch einen sandig matschigen Teil des Baches gelaufen der am äußer Bachrand in einer Kurve lag.
Der hatte echt Glück das wir ein paar Bretter dabei hatten um nah genug an ihn ran zu kommen um ihn raus zu ziehen.
Und wir haben ihn noch gewarnt während wir außen draum herum gelaufen sind, weil das schon einmal dort passiert war.

Hat aber niemand drüber berichtet... war hier in Niedersachsen.

(Wie gefährlich Matsch doch sein kann...)
Kommentar ansehen
04.04.2007 00:14 Uhr von Lefteye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: löl, ich hab se dann doch gleich befreit.

obwohl die eigene freundin in mafiaschuhen ja eine seltenheit ist. war aber kein see in der nähe^^

ps.: trennung war erst ein jahr später



The End :-)
Kommentar ansehen
04.04.2007 01:15 Uhr von rickyshand
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bestimmt gesund bis zur Halskrause in Sch...e zu stecken ... *fg*

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?