03.04.07 09:15 Uhr
 5.576
 

Wales: Mann baut Kneipe in seinem Garten, um Rauchverbot zu umgehen

Der 50-jährige Kerry Morgan aus Briton Ferry in Wales ärgerte sich sehr über das allgemeine Rauchverbot in Wales. Deshalb suchte er nach Wegen, um das Gesetz zu umgehen. Schließlich baute er einen eigenen Pub in seinen Garten.

Dort erhalten alle Gäste eine persönliche Einladung von Morgan. So gilt seine Kneipe nicht mehr als öffentlicher Raum, sondern als Privatbereich. Morgan hat die Bar nach einem verstorbenen Freund benannt und ihr den Namen "Malcolm Davies Bar" gegeben.

Morgan sieht seine Aktion auch als Demonstration gegen das in seinen Augen lächerliche Gesetz. Er arbeite schließlich jeden Tag hart und wolle danach selbst entscheiden, wie er sich entspannt.


WebReporter: HolyLord99
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Rauch, Garten, Rauchverbot, Kneipe, Wales
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus verheiratet Paar im Flugzeug
USA: Mutter verlangt von ihrer fünfjährigen Tochter Miete
Island: Boarding für Briten verweigert, der acht Hosen und zehn Shirts trug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2007 10:17 Uhr von ReinerUnfug
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Coole Idee Wird sicherlich einige Leute geben, die diese Idee aufgreifen.
Gesetze sind schließlich dazu da, um umgangen zu werden, zeigen uns unsere ach so weisen Politiker immer wieder, sei es bei ihren eigenen Gesetzen oder bei der Steuer...
Kommentar ansehen
03.04.2007 10:32 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habt ihr denn geglaubt, nur die militanten Nichtraucher hätten Phantasie?
Kommentar ansehen
03.04.2007 10:39 Uhr von stern 5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh wie ist das schön: da hat sich einer ja richtig mühe gegeben!!!
ob das nun wirklich so funktioniert weil er wird doch auch sein bier bezahlt bekommen, oder nicht, und dann ist das doch auch wieder öffentlich, oder???
Kommentar ansehen
03.04.2007 10:45 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die kneipe zum aufblasen: gibt es auch schon.

http://www.tagesschau.de/...

;-))
Kommentar ansehen
03.04.2007 10:54 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mcinternet: Mal sehen, wieviel Kneipen übrigbleiben!

Ich glaube nicht, daß ihr Nichtraucher unsere Wirte allein ernähren könnt!
Kommentar ansehen
03.04.2007 10:55 Uhr von ChaoticVorteX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von: mir aus kann der Typ in seinem Garten doch machen was er will. Hauptsache er qualmt nicht in echten Pubs rum ;)
Kommentar ansehen
03.04.2007 11:14 Uhr von ReinerUnfug
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mcinternet: was bitte haben kinder in einem lokal zu suchen? hier wird ausdrücklich über eine kneipe gesprochen, und da haben kinder gar nichts zu suchen...
Kommentar ansehen
03.04.2007 11:28 Uhr von smou81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ReinerUnfug: Es ist aber zur Zeit üblich, hervorzuheben, dass man seinen Kindern dies und das nicht zumuten möchte und seine Kinder vor allem schützt. Natürlich müssen Kinder auch dort geschützt werden, wo sie nichts zu suchen haben. - Wie in den Kommentaren hier wieder zu sehen.

Ach ja: Rettet die Wale!
Kommentar ansehen
03.04.2007 11:35 Uhr von ReinerUnfug
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hätte denn aber bitte auch gern: mal ein Hotel oder ein Restaurant ohne KINDER, die können einem nämlich auch ziemlich auf die Nüsse gehen ;)
Kommentar ansehen
03.04.2007 11:41 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ReinerUnfug: Es gibt schon Hotels ohne Kinder. Also warum nicht? ;-)

Die Idee des Mannes ist doch gut. Ist dann sowieso gemütlicher. Ich habe auch meine eigene Haus Bar.
Kommentar ansehen
03.04.2007 11:43 Uhr von nemesis128
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super! Wird aber bestimmt in Deutschland nicht funktionieren. Sobald Getränke verkauft werden fällt es bestimmt wieder unter das Nichtrauchergesetz. Aber irgendeine Lücke wird sich schon finden lassen.

@ReinerUnfug: Die Idee gefällt mir sehr gut. :-)
Kommentar ansehen
03.04.2007 14:47 Uhr von Lefteye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jedem das seine: ich find es immer komisch wie emfindlich die raucher reagieren wenn ich mir nach einem guten essen die rotze aus der nase fummel und sie genüßlich esse.

jedem das seine! ;-)
Kommentar ansehen
03.04.2007 16:03 Uhr von Ferkel2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haben wir: in unserer firma auch gebaut. voll geil nach feierabend einfach einen raum weiter und einmal volltanken gg
Kommentar ansehen
03.04.2007 16:15 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geniale Idee: so kann man solchen albernen Gesetzen ein Schnippchen schlagen. P.S. Bin übrigens Nichtraucher.
Kommentar ansehen
03.04.2007 16:23 Uhr von BEN12
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Johny cashhat recht, wozu brauchen wir für jeden Pups den wir ablassen ein Gesetz? Mein Gott, ich denke wir leben in einer Demokratie? Diese besteht bald nur noch aus Vorschriften.Der muß links fahren, der darf nicht mit dem Fahrrad in die Stadt (Fußgänger - Zone) der muß bezahlen wenn er... usw, usw. Das geht mir bald auf den Sack. Die dürfen nicht rauchen - laufen- stehen bleiben ... Demokratie, das ich nicht lache.
Kommentar ansehen
03.04.2007 17:52 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gegen das in seinen Augen lächerliche Gesetz: Tja, es ist halt nur in seinen Augen ein lächerliches gesetz. Selbst wenn er einen Pub in seinen Garten eröffnet. Es ändert sich nix daran.
Kneipen und Pubs bleiben in Zukunft Rauchfrei. Und genau so soll es sein.
Kommentar ansehen
03.04.2007 19:36 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kinder im Lokal: Ich möchte nicht das meine Kinder im Lokal vollgepafft werden, während sie nach dem Fussball ihr Bier trinken.

Die kinder fangen mit 13 an zu Saufen, wohlgemerkt saufen.
Verfallen am anfang ihres Lebens direkt in eine der schwersten Suchtproblematiken und Bild Deutschland regt sich über die Nichtraucher auf.

In einem Restaurant möchte ich auch nicht mein Steak ala Malboro geniessen. Aber in Kneipen, sitzen auch die Leute die nur beim glässchen Bier mal Spass an einer Zigarette haben.

Was das wieder für ein gezüchteter Hype ist und sich wirklich jeder Mensch auf einmal durch die Raucher bedroht fühlt finde ich zum Kotzen.
Da regt sich sogar meine Oma über die Raucher auf, obwohl die in den letzten 20 Jahren nicht einmal Zigarettenrauch eingeatmet hat.

Wenn dann sollte man sich, wie gesagt, mal um deutschlands Alkoholproblem kümmern.
Kommentar ansehen
03.04.2007 19:37 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
korrektur: Bild Deutschland regt sich natürlich über die Raucher auf.
Kommentar ansehen
03.04.2007 19:43 Uhr von nemesis128
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ DesWahnsinnsFetteKuh: Ich glaube nichtmal, dass soviele Menschen für das Gesetz sind.
Kommentar ansehen
03.04.2007 19:58 Uhr von Webmamsel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
er hätte den laden lieber nebel des grauens oder the fog nennen sollen

viele konsumenten haben die 30 jahre konsum fast voll oder überschritten und genau das ist oft der zeitpunkt, wann die schäden bemerkt- und festgestellt werden. denn seit dieser zeit ca. hat die tabakindustrie angefangen den tabak mit den ganzen zusatzstoffen noch giftiger und gesundheitsschädlicher zu machen, die folgen werden irgendwann noch schlimmer und sie häufen sich.

wenn sie sich gegenseitig mit der sauerstoffflasche begrüßen können, dann haben es auch die letzten alten raucher begriffen, dass sie nicht davongekommen sind in dieser besonderen form des russischen rouletts.

pflanzen *tabak* zu verbrennen und den rauch zu inhalieren ist eine so sinnlose verhaltensweise, die wirklich hinterfragt werden sollte.
wenn zigaretten jedenfalls breit machen würden oder irgend ein anderes hochgefühl verursachen, aber nein, nichts dergleichen. alles was dieses produkt verursacht ist sucht, krankheit und tod.

der raucher lässt sich wirklich komplett für dumm verkaufen und schiebt der tabakindustrie die kohle in den ar...

eigentlich ist das zum lachen, wenn es nicht so traurige folgen hätte.



Kommentar ansehen
03.04.2007 20:37 Uhr von HarryL2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rauchverbot in Hessen: Da es in Hessen keine Ausnahmeregelungen geben soll
werden wohl 2 Bekannte von mir ihre Kneipen evtl. auch in
Vereine umwandeln.
Kommentar ansehen
03.04.2007 20:57 Uhr von ockoveit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mcinternet: Wer geht schon mit seinen Kindern in ne Kneipe ? Restaurant/Gaststätte, OK !!! bin ich auch für....

aber was ist denn eine Kneipe ohne Rauchen, oder noch schlimmer, ein Pub mit Rauchverbot....wer da hingeht, muss das in Kauf nehmen, das gehört dazu und da HABEN KINDER JA AUCH NICHTS ZU SUCHEN....
Kommentar ansehen
03.04.2007 20:58 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Webmamsel: Nicht aufgepasst in Geschichte? Ich bin ja Nichtraucher von Anfang an, und habe wenig Nachsicht mit Suchtis, aber mir geht trotzdem gegen den Strich, was Du da sagst.

Lange, lange bevor es eine Tabakindustrie überhaupt gab, haben die Leute Tabak selber hergestellt und geraucht. Seltsam, nicht?
Ganz so ohne Sinn scheint das wohl doch nicht zu sein.


Unbestritten, dass es heute übertrieben und auch, dass es heute von der Tabakindustrie gepusht und ausgenutzt wird.
Aber in der Ausschliesslichkeit, in der Du das geschrieben hast, ist es Unsinn.
Kommentar ansehen
03.04.2007 21:04 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In einer Kneipe ERWARTE ich Rauch: Deswegen gehe ich - auch als Nichtraucher - in eine Kneipe.
Sonst kann ich meinen Whiskey auch im Sportheim trinken. Da ist Rauchen sowieso unerwünscht.

Falls mit dem Wort Lokal in eineigen Kommentaren ein Restaurant gemeint sein sollte: Da kann ich mir ja eines aussuchen, was einen Nichtraucherraum anbietet.
Und wenn mein vom Essen her gesehenes Lieblingsrestaurant keinen Nichtraucherraum hat, muss ich mich vielleicht mal eintscheiden, was mir wichtiger ist, .... nichts zu essen oder lieber mit dem Rauch klar zu kommen.

Das sage ich als schimpfender Nichtraucher.
Kommentar ansehen
04.04.2007 01:09 Uhr von rickyshand
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Idiot ... baut sich Monument für seine eigene Dummheit. Wäre eine passende alternative Überschrift.

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?