03.04.07 08:23 Uhr
 154
 

Neues Ultimatum zur Rettung der Irak-Geiseln

Die Entführer zweier Deutscher im Irak haben ihr Ultimatum erneuert. In einer Internetbotschaft forderten sie wiederum den Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan binnen zehn Tagen.

Ein erstes Ultimatum, welches bis zum 21. März galt, ließ die Bundesregierung verstreichen. Es wurde nach dem Ablauf allerdings auch nichts Weiteres über das Schicksal der Entführten bekannt.

Die beiden seit dem 6. Februar in den Fesseln von Extremisten festgehaltenen Deutschen wirkten auf dem aufgetauchten Video sehr erschöpft und flehten die Bundesregierung um Hilfe an.


WebReporter: Big Poppa Q
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Irak, Rettung, Geisel, Ultimatum
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dänemark: Prozess um Mord an Kim Wall - U-Boot-Bauer soll sie gefoltert haben
Belgien: Diakon gesteht, bis zu 20 Menschen umgebracht zu haben
Dresden: Mann tötet mutmaßlich seine dreijährige Tochter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2007 08:41 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Denen geht’s sicherlich nicht um den Abzug der BW, sondern einfach nur um Lösegeld, ansonsten hätten sie jetzt konsequenter reagiert!
Kommentar ansehen
03.04.2007 09:36 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Regierung: soll denen endlich das Geld geben, damit Ruhe ist!

Die schmeißen doch sowieso genug davon aus dem Fenster! Oder könnte die Zahlung die nächsten Steuergeschenke an die Wirtschaft gefährden?
Kommentar ansehen
03.04.2007 12:20 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
glück: sieht so aus als hätten die geiseln nochmal glück gehabt. unsere regierung hat zwar mit ihrem leben gepokert, trotzdem sind sie in der nächsten runde.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dänemark: Prozess um Mord an Kim Wall - U-Boot-Bauer soll sie gefoltert haben
Tennis: Rafael Nadal verletzt sich bei Australian Open - Er muss Match aufgeben
Alice Weidel sieht Politik-Zeitenwende: "AfD löst die SPD als Volkspartei ab"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?