02.04.07 21:47 Uhr
 371
 

Jülich: Muslimisches Gräberfeld von 200 qm genehmigt

Der Ausschuss für Kultur, Integration und Soziales klärte entscheidende Fragen zu den Bestattungsritualen der Muslime. Es wurde nach Möglichkeiten zur Anpassung an deutsche Bestattungsgewohnheiten gesucht. Eine Lösung wurde nun gefunden.

Nun kann ein Gräberfeld für Muslime in Jülich eingerichtet werden. Die Verwaltung teilte mit, dass man sich mit den Jülicher Muslimen einigte.

Angrenzend an den älteren Teil des Friedhofs wurde eine Fläche von 200 qm geschaffen. Diese ist mit Sträuchern umzäunt. Nach islamischem Brauch soll das Gebiet nach Süd-Osten, also nach Mekka zeigen.


WebReporter: marshaus
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Muslim, Gräber, Jülich
Quelle: www.an-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Eine Kuh soll Bauplatz für Hindu-Tempel prüfen
Papst Franziskus schämt und entschuldigt sich für Missbrauchsfälle in der Kirche
Unwort des Jahres 2017 ist "Alternative Fakten"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2007 22:18 Uhr von mausport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Glück: haben die sich geeinigt, denn sonst hätten die Islamisten den Dschihad ausgerufen!
Kommentar ansehen
02.04.2007 22:53 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr seid echt lustig haaahaaa, mit kommen die tränen aus den Augen hoohoo -.-
Kommentar ansehen
03.04.2007 07:33 Uhr von black.night
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja und wenns so weitergeht dann möchten die buddhisten und die hindus auch ihre eigene gräberfelder in jedem kaff haben. wo soll denn das noch hinführen???
Kommentar ansehen
03.04.2007 07:35 Uhr von Nihilist1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Find ich gut. Ich denke bestimmte Christen begrüßen es, nicht neben Moslems begraben zu werden. So hat jeder seinen Frieden wie er ihn gern haben möchte.
Kommentar ansehen
03.04.2007 11:39 Uhr von wossie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso ist es allen so wichtig, wo ihre sterbliche Hülle liegt?
Die Religionen sagen doch, dass die Seele und nciht der Körper das Primäre ist...
Kommentar ansehen
03.04.2007 13:22 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gibt ne einfache möglichkeit: nennt sich DHL, UPS oder Hermes. Einfachs ins eigene Land schicken, dort gibts genug platz und alles zufrieden stellend.
Kommentar ansehen
03.04.2007 13:39 Uhr von cartman007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
back to the roots @lucky strike: Genau. Da ja hier das Erdreich christlich kontaminiert ist, dürfte es doch sowieso keinen Seelenfrieden geben.
Kommentar ansehen
03.04.2007 13:42 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kinders: Lasst doch wenigstens die Toten in Ruhe!
Kommentar ansehen
03.04.2007 15:05 Uhr von Lefteye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und die frauen? dürfen dann frauen ohne kopftuch auf den moslimischen friedhofsteil?
Kommentar ansehen
03.04.2007 23:17 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: Die Kommentare haben ihre Wurzeln in den Problemen unserer Einwanderungsgesellschaft, die Übergänge zwischen angemessener Toleranz (wie hier bei einem Friedhof) und beinahe ängstlichem Gewährenlassen einiger Muslimischer Mitbürger im strafbaren Bereich (Hinterhof-Moscheen, Koran-Schulen, Hassprediger) sind sehr fließend und für viele nicht mehr klar erkennbar.

Ich würde leugnen, wenn ich sagte, dass ich mich nicht auch bedroht fühlte von denjenigen Muslimen, die der Meinung sind, die Gesellschaft infiltrieren und "umordnen" zu müssen; auch wenn es sich dabei um eine Minderheit handelt, sie ist nicht zu unterschätzen.

http://service.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
04.04.2007 16:40 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
The Nothing: Was 1938 die Juden waren, das sind 2007 die Muslime.
Kommentar ansehen
05.04.2007 10:57 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nothing: aber 1938 haben weder juden irgendwelche leute zusammengeschlagen, noch haben sie großartig geklaut oder ähnliches oder mal ganz trival hab ich noch keinen juden mit sprengstoffgürtel irgendwo ein haus in die luft jagend sehen.
Kommentar ansehen
07.04.2007 13:15 Uhr von MonkeyPunch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ lucky strike: [zitat/]

aber 1938 haben weder juden irgendwelche leute zusammengeschlagen, noch haben sie großartig geklaut oder ähnliches oder mal ganz trival hab ich noch keinen juden mit sprengstoffgürtel irgendwo ein haus in die luft jagend sehen.
[/zitat]

und ich keinen Muslimen belehrt mich eines besseren aber ich glaube ciaoextra hat mit dem IQ schon recht gehabt.
Kommentar ansehen
11.04.2007 17:57 Uhr von Legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ciao: " Was 1938 die Juden waren, das sind 2007 die Muslime."

Das hast Du völlig richtig erkannt, Moscheen brennen, Döner- und Gemüseläden werden von braunen Horden verwüstet, Schaufenster mit "Kauft nicht bei Muslimen" beschmiert, Muslime in Massen auf der Strasse ohne Grund totgeschlagen, die Bahngleise Richtung Auschwitz und Dachau werden nicht nur erneuert, sondern ICE-gerecht ausgebaut, damit diesmal die Endlösung schneller und damit gesichert ist.

Und pass mal auf, nicht das dank der Beneš-Dekrete die Tschechen in Deutschland die nächsten sind.

Satire Ende!


[nicht persönlich werden, hesekiel25]

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?