02.04.07 18:35 Uhr
 758
 

Ex-Beatle randalierte beim Playboy-Gründer

Wie Hugh Hefner, seines Zeichens Gründer des Männermagazins "Playboy", jetzt gegenüber dem britischen Boulevardblatt "The Sun" berichtet hat, soll Ex-Beatle John Lennon 1974 in seiner Wohnung bei einer Party randaliert haben.

Nach dem der betrunkene Lennon eine Zigarette auf einem Gemälde des weltberühmten Franzosen Henri Matisse ausgedrückt hatte, sei es damals fast zu einer Schlägerei gekommen.

Hefner erklärt sich das Fehlverhalten mit der damaligen Trennung Lennons von der japanisch-amerikanischen Künstlerin Yoko Ono.


WebReporter: MassL_LP
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Grund, Playboy, Gründer
Quelle: laut.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Netflix: Junge Zuschauer kritisieren alte Sitcom "Friends"
"Department S." oder "Jason King": Schauspieler Peter Wyngarde ist tot
Iris Berben erhebt Anschuldigungen: "Dieter Wedel hat mich fertiggemacht"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2007 22:25 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum: werden auf einmal uralte Sachen, die Leute betreffen die schon lange tot sind, ausgegraben und öffentlich gemacht???
Kommentar ansehen
02.04.2007 22:25 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vergessen: Heißt es nicht, über Tote soll man nicht schlechte sprechen???

Was treibt Hugh Hefner an???
Kommentar ansehen
02.04.2007 22:49 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hahaha: die beatles....die pilzköpfe....die lieblinge aller schweigermütter.....und doch waren sie nur vollgedröhnte möchtegern-musiker......meine meinung
Kommentar ansehen
02.04.2007 22:52 Uhr von nyla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wayne interessierts, oder?????

was damals war interessiert mich ja wohl gar nicht -.-
weiß ja nicht, aber sachen von gestern muss man ja nicht unbedingt wieder aufwühlen...
Kommentar ansehen
02.04.2007 22:57 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es war einmal vor über 30 Jahren Daß die Beatles zur ihrer Glanzzeit ordentlich auf den Putz hauten ist ja nicht unbedingt neu. Außerdem ist John Lennon nun auch schon seit über einem Vierteljahrhundert tot. Also, wen störts daß er sich damals angeblich daneben benommen hat?
Kommentar ansehen
03.04.2007 00:24 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ borgir: "Möchtegern - Musiker" ?

Geh mal wieder in deinen musikalischen Kindergarten zurück ;-)

-------------------------------------------------------------------

Das Lennon ein "Exzentriker" war ist ja nichts neues.
Kommentar ansehen
03.04.2007 10:34 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bogir: "und doch waren sie nur vollgedröhnte möchtegern-musiker"

Wow, ich bescheinige dir hiermit die absolute Inkompetenz beim Thema Musik.

@Autor

Das Thema der News ist so asbach und uninteressant, daß du wirklich gut beraten warst "Ex-Beatle" anstatt "John Lennon" zu schreiben. Normalerweise ist ja der Name "John Lennon" eher ein Magnet ... dumm nur, daß der schon seit 25Jahren tot ist und nicht mehr viel randalieren kann ...
Kommentar ansehen
03.04.2007 17:23 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gaaanz alt: Diese Meldung ist Jahre alt.
Dafür gibts auch die dementsprechende Bewertung.
Denn hier will ich aktuelle Meldungen lesen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?