02.04.07 13:03 Uhr
 147
 

Schmerztherapeuten haben sich zu Bundesverband zusammengeschlossen

Unter dem Vorsitz von Prof. Michael Zenz haben sich die Schmerztherapeuten in Deutschland zur Deutschen Gesellschaft zum Studium des Schmerzes e.V. (DGSS) zusammengeschlossen. Der Bundesverband hat seinen Sitz in Frankfurt am Main.

Zu den Zielen des Verbandes gehört eine einheitliche Regelung der Vergütungen, eine bessere Organisation der Schmerztherapie durch direkten Kontakt zu den Krankenkassen und eine verbesserte Zusammenarbeit mit Psychologen und anderen Heilberufen.

Außerdem möchte der Verband erreichen, dass Schmerztherapie und Palliativmedizin in Zukunft zur Pflichtausbildung aller Ärzte gehören, da viele Patienten erst durch falsche oder mangelnde Behandlung durch Ärzte chronische Schmerzen bekommen.


WebReporter: Hier kommt die M...
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schmerz, Bundesverband
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD Experte fordert Wiederspruchslösung für Organspende
"Blue Monday": Heute ist der depimierendste Tag des Jahres
Kritische Marke unterschritten: Zahl der Organspender geht 2017 zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2007 12:17 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde die Gründung dieses Bundesverbandes nicht schlecht, denn es ist wirklich so, dass viele Ärzte aus Unwissenheit bei bestimmten Erkrankungen falsch behandeln. Aus Angst, zu viele oder zu starke Medikamente zu verschreiben greifen sie dann leider auf zu schwache Mittel zurück, die dem Patienten meist kaum helfen. Als Folge daraus leidet der Patient dann trotzdem weiter unter Schmerzen und gewöhnt sich z.B. bei orthopädischen Problemen Fehlhaltungen an, die Dauerschäden hervorrufen können.
Kommentar ansehen
02.04.2007 13:18 Uhr von LiZaAa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hier kommt die M Bin genau deiner Meinung :P
(Mehr fällt mir gerad nícht ein ^^)
Kommentar ansehen
02.04.2007 13:57 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist auch: ziemlich vertrackt, bei Schmerzen die eigentliche Ursache zu ermitteln. Gerade bei Problemen mit der Wirbelsäule entstehen durch unbewusste Vermeidungshaltungen bzw. Ausweichbewegungen an ganz anderer Stelle schmerzhafte Blockaden.

@Autor: Kann es sein, dass es eigentlich Palliativmedizin heißen müsste?
Kommentar ansehen
02.04.2007 14:12 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Garviel: Jupp, hast Recht:) Danke, habs korrigieren lassen:)
Kommentar ansehen
02.04.2007 21:16 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eine gute sache: aber im vordergrund sollte die behandlung der patienten stehen. mich stört da schon wieder der satz "einheitliche regelung der vergütung".....

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Erdogan kritisiert USA - "Wir werden diese Terrorarmee versenken"
Frankreich Fußball Ligue1: Schiedsrichter tritt Spieler und stellt ihn vom Platz
Köln: Bingo-Spiele in Seniorenzentren als illegales Glücksspiel gewertet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?