02.04.07 10:31 Uhr
 7.038
 

Mexiko: Pornofilm als ungewollter Fahrgastservice im Taxi

Eigentlich wollte eine Mutter mit ihrem Kind nur eine ganz normale Taxifahrt unternehmen. Doch diese Fahrt wird die Mutter so schnell nicht vergessen.

Der Fahrer legte einen Film ein, aber es handelte sich nicht um einen "üblichen Unterhaltungsfilm". Der Fahrer schaute sich während der Fahrt gegen den Willen der Frau einen Hardcore-Sexfilm an.

Proteste der Frau wurden vom Taxifahrer ignoriert. Nach der Fahrt ging die Frau zur nächsten Polizeiwache. Daraufhin wurde der Taxifahrer festgenommen. Noch unklar ist, wie die Anklage lauten wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bonobo01
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Porno, Mexiko, Taxi, Fahrgast
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2007 10:23 Uhr von Bonobo01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das Kind nicht dabei gewesen wäre würde ich mich jetzt halb totlachen, aber so ist es natürlich unschön.
Kommentar ansehen
02.04.2007 11:11 Uhr von Sido56
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehehe: macht ja nix,nur dumm,dass das kind dabei war ^^
Kommentar ansehen
02.04.2007 11:29 Uhr von davidflo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn das Kind nicht dabei gewesen wäre wie würde DANN die Anklage lauten ;) ?
Ich meine so ist es ja ziemlich klar, dass er einer minderjährigen pornographisches Material vorgeführt hat...
Kommentar ansehen
02.04.2007 11:50 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich: bekommt der eine anständige Strafe. Bei Kindern hätte der das auch ausschalten können.

Eigentlich hätte das überhaupt nicht laufen sollen aber das ist eine andere Sache.
Kommentar ansehen
02.04.2007 11:54 Uhr von Yunalesca
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auf: einer seite ganz amüsant aber auf der anderen natürlich nicht gerade wegen dem Kind. Das gehört sich einfach nicht. Und außerdem versteh ich sowieso net warum der den Film überhaupt angemacht hat während der Fahrt unabhängig von nem Fahrgast. Ich mein der kann sich ja wohl schlecht während der Fahrt da einen schrubben ^^

Naja aber Strafe muss schon sein finde ich, für so ein Verhalten.
Kommentar ansehen
02.04.2007 12:24 Uhr von sc4ry
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
selbst ohne kind: wäre das in deutschland unter sexuelle belästigung gefallen.

aber manche leute sind halt krank und provozieren anderen wo sie nur können, für ihren inneren frieden.
aber das sie zur polizei geht, hätte er sicher nicht gedacht.

aber wer weiss, was es in mexiko für strafen gibt .. sicher nix
Kommentar ansehen
02.04.2007 12:39 Uhr von Bonobo01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber: lustig ist es schon irgendwie :P hmmm,weiß auch nicht ;-)
Kommentar ansehen
02.04.2007 12:59 Uhr von LiZaAa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: das mit dem Kind ist die eine Sache, aber bei der Fahrt sich einen Film anschauen.. Darf man das überhaupt (in Mexiko) ?
Kommentar ansehen
02.04.2007 13:42 Uhr von yanec
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ sc4ry: sexualdelikte werden in mexiko deutlich härter bestraft. nur leider ist die polizei in diesem staat merklich unterbezahlt und die gewaltverbrechen in einigen regionen vor allem im norden nahe den usa besonders hoch.
allerdings gibt es für soein delikt wohl eher eine saftige geld- als freiheitsstrafe.
Kommentar ansehen
03.04.2007 03:22 Uhr von daemona
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
..kind dabei- echt schlimm.
ohne kind- auch schlimm- wenn mann oder frau es nicht will.
meiner meinung nach, sollte dieser nette taxifahrer besser seinem haupthobby nachkomen...
dunklen mantel, nix drunter und ab geht´s.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?