01.04.07 16:00 Uhr
 5.184
 

Berlin: Halbmarathon-Läufer starb an Sekundenherztod

Der 27. Berlin Halbmarathon endete am Sonntag mit einem tragischen Todesfall. Ein 39-jähriger deutscher Teilnehmer erlitt einen so genannten Sekundenherztod. Trotz sofortiger Wiederbelebungsversuche starb der Hobby-Sportler.

Ein mit ihm zusammen gestarteter Arzt (Anästhesist) versuchte ihn zwar noch zu reanimieren. Doch trotz zügiger Einlieferung in die Berliner Charité konnten die Ärzte nichts mehr für ihn tun.

Bislang habe es so etwas noch nicht gegeben, teilten die Organisatoren mit. Sieger bei den Männern wurde der Kenianer Patrick Makau (58:56 Minuten), schnellste Frau war die Australierin Benita Johnson in 1:08:28.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Läufer
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn
USA: Abgeordneter begeht nach Missbrauchsvorwürfen Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2007 17:47 Uhr von clausemann69
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
verschleppte grippe? der ehrgeiz bricht einigen hobbysportlern das genick....vielleicht sollten alle teilnehmer vorher besser untersucht werden.....aber dem ersten marathonläufer ereilte ja bekanntlich dasselbe schicksal.
Kommentar ansehen
01.04.2007 18:03 Uhr von nyla
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich sag ja immer : "Sport ist Mord"!!! :)
Kommentar ansehen
01.04.2007 18:54 Uhr von karlauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn nicht jetzt, wann dann Ich fordere ein sofortiges Verbot derart sinnloser Veranstaltungen. Ein 16 jähriger Jugendliche säuft sich in Tod, ein eigentlich erwachsener Mensch, der es besser wissen müßte, läuft sich in eben diesen. Unglaublich hier muss die Politik schnellstens eingreifen und die Menschen vor sich selber schützen.
Kommentar ansehen
01.04.2007 18:55 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sunshine35: das haben jetzt zwar die wenigstens verstanden aber recht hast du der hats wohl zu ernst genommen :)

p.s. ja ich weiß eigentlich sollte man darüber keine witze machen
Kommentar ansehen
01.04.2007 19:20 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann alles: sein, verschleppte Grippe nicht entdeckter Herzfehler etc...
Da fällt mir ein zweideutiger Spruch zu ein:
Sportler haben ein großes Herz! (nicht übelnehmen ;))
Kommentar ansehen
01.04.2007 20:08 Uhr von TheTrash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon dramatisch, da will man sich ein wenig bewegen und kurz darauf stirbt man. Ich denke wer da gewonnen hat, war am Ende wirklich nicht sehr wichtig - nach so einem Vorfall.
Kommentar ansehen
01.04.2007 22:38 Uhr von BVBorussia09Dortmund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur ein Wort: WAYNE?
Kommentar ansehen
01.04.2007 22:55 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lüdenscheid: Toller Kommentar, echt!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?