01.04.07 13:19 Uhr
 283
 

Münster: WC auf dem Domplatz wird zum Kunstwerk

Im Zusammenhang mit der Veranstaltung "skulptur projekte 07" wird Hans Peter Feldmann das WC auf dem Domplatz in Münster verschönern. Die Arbeit des Künstlers aus der NRW-Landeshauptstadt trägt den Titel "Der private öffentliche Ort".

Die Toilette wird mit bunten Fliesen ausgelegt, erhält große Blumenbilder und besondere Lichteffekte werden installiert.

Feldmann möchte, dass sein Projekt als Dienstleistung für viele Menschen gesehen wird und dass der Gang zum WC dadurch positiver ausfällt.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kunst, Münster, Kunstwerk, WC
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unwort des Jahres 2017 ist "Alternative Fakten"
Papst Franziskus hat "wirklich Angst" vor drohendem Atomkrieg
Pulitzer-Preisträger: Donald Trump hatte Reden von Adolf Hitler auf Nachttisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2007 13:22 Uhr von TheTrash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut: Eigentlich keine schlechte Idee. Die öffentlichen WC-Anlagen sind sowieso sehr hässlich und auch meist sehr verschmutzt.
Kommentar ansehen
01.04.2007 13:28 Uhr von mr.bambusratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lustig: Ist doch auch mal ne richtig coole idee
Kommentar ansehen
01.04.2007 21:08 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
diese kunst: ist nicht mehr wert, als das, was man auf diesem super-wc so alles fabrizieren kann...was manche leute kunst nennen.....
Kommentar ansehen
02.04.2007 22:42 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja: unter kunst versteh ich was anderes.....aber was solls.....wir haben ja eh keine ahnung.
Kommentar ansehen
08.04.2007 21:55 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wozu: in dem Namen der Kunst heute alles Missbraucht wird !!!
Manchmal schon ein wenig lächerlich !!!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karlsruher Terrorverdächtiger hatte seit Jahren Kontakt zu bekannten Islamisten
Tusk und Juncker bieten Briten Verbleib in EU an
Ex-Angeklagter fordert 410.000 Euro Entschädigung vom Land Nordrhein-Westfalen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?