31.03.07 18:31 Uhr
 2.681
 

Japan: 38-Jähriger tötete User aus Selbstmord-Forum im Gebirge - Todesstrafe

Ein 38-jähriger Mann aus Japan wurde wegen dreifachen Mordes in Japan zur Todesstrafe verurteilt. Mit den Taten wurden seine sexuellen Wünsche befriedigt. Seine Opfer lernte er alle in einem Selbstmord-Forum kennen.

Seine Opfer waren zwischen 14 und 25 Jahren alt. Er hatte sie unter dem Vorwand des kollektiven Selbstmordes in eine Bergregion gelockt. Beim Aufeinandertreffen fesselte er seine Opfer und erwürgte sie mit seinen Händen.

Ein psychiatrisches Gutachten ergab, dass er vollkommen zurechnungsfähig sei. Sich im Internet zum gemeinsamen Selbstmord verabreden, ist mittlerweile ein Phänomen in Japan.


WebReporter: TheTrash
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Japan, Selbstmord, User, Todesstrafe, Forum, Gebirge
Quelle: www.net-tribune.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2007 22:08 Uhr von Yunalesca
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sich zum selbstmord: verabreden ??!! o.O omg .. das is ja pervers
Aber wie ist das dann ? Man trifft sich so gemütlich im Forum und sagt dann so: Hey ich hätte voll Bock mich heute umzubringen. Irgendwelche Vorschläge ?! Brücke, Erhängen, Erschießen ?! Und dann trifft man sich so locker-flockig und macht das ???!!!
Also ganz im Ernst, das is echt voll pervers. Schlimm das es sowas gibt und die Leute sich auf sowas einlassen.
Kommentar ansehen
31.03.2007 23:06 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zurechnungsfähig: war er in japan. wäre in detuschland sowas passiert hätte man wahrscheinlich killerspiele und metal-musik gefunden und ihn in die psychiatrie gesteckt.....trotzdem ist die todesstrafe falsch. wusste btw gar nicht, dass es die in japan gibt.
Kommentar ansehen
01.04.2007 00:45 Uhr von bpd_oliver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider: ist es nicht unüblich, sich in Selbstmordforen zum kollektiven Suizid zu verabreden.

Tja, die Todesstrafe hat in Japan eine lange Tradition:

http://www.djjv.org/...
Kommentar ansehen
01.04.2007 11:37 Uhr von LiZaAa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krank, dass es überhaupt Selbstmordforen gibt, wo die Leute sich zu sowas "verabreden"
Kommentar ansehen
01.04.2007 14:48 Uhr von imperius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun: Irgendwelche armen Würstchen, die sich im Internet gegenseitig zum Selbstmord "aufmuntern"... Ist schon erschreckend, aber nix neues.
Wenigstens haben seine Opfer jetzt erreicht, was sie wollten....
Kommentar ansehen
01.04.2007 15:17 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Yunalesca: jupp. Und danach ist dann im Forum zu lesen:

Das war toll. Das müssen wir unbedingt mal wiederholen ^^

[/ironie]

Ich denke mal, der eigentliche Grund, weshalb das Forum betrieben wird, ist der, daß man dort möglichst viele potentielle Selbstmörder findet und diesen so besser helfen kann, im Leben zurechtzukommen und sie somit davon abbringen kann, sich umzubringen. Ohne diese Foren wäre dies wohl kaum möglich.

Mit dem Tod anderer seine sexuellen Wünsche zu befriedigen, finde ich allerdings einfach nur krank.

Das schlimme daran ist, daß er sich damit vor sich selbst rechtfertigt, daß er ja nur Leute tötet, die sterben wollen.
Kommentar ansehen
01.04.2007 17:28 Uhr von Beta-Tester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krank: Jemanden zu ermorden ist genauso krank wie sich in Foren zum Selbstmord zu verabreden. Allerdings wären die Opfer auch so gestorben, sie hätten Harakiri gemacht.
Kommentar ansehen
02.04.2007 09:23 Uhr von [CAMP]ino
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verabredungen zum Selbstmord erinnern mich an den japanischen Splatter-Film "Suicide Circle" beziehungsweise "Suicide Club".

http://en.wikipedia.org/...

In Deutschland wäre jetzt wohl der Film an den Selbstmorden schuld...

@ News: In der Quelle steht ja, das es für ihn schwierig wäre, diese Anomalität zu ändern. Daher die Todesstrafe. Quasi das japanische Pendant zur Sicherheitsverwahrung hier in Deutschland. Ist halt die endgültigere Variante.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?