31.03.07 17:10 Uhr
 872
 

Flugzeug-Führerscheinprüfung endet in bayerischem Badeteich bei Straubing

Die vier Passagiere eines Prüfungsfluges aus Niederösterreich überlebten einen Absturz. Bei einem Manöver kam das Flugzeug vom Kurs ab. Es stürzte etwa 120 Meter neben der angesteuerten Landebahn in den nahen Teich am Flughafen Straubing-Wallmühle.

Allen vier Insassen gelang es, ans Ufer zu schwimmen, kurz bevor das Wrack versank. Der Fluglehrer erlitt schwerste Verletzungen, der Prüfer Verletzungen mittelschweren Grades. Der Flugschüler und ein Passagier blieben nahezu unverletzt.

Die Maschine vom Typ "Piper PA Seneca" verunglückte bei einem missglückten "Touch and Go"-Manöver, so ein Ermittler gegenüber der Presse. Dabei sollte diese kurz den Boden berühren. Ein Augenzeuge gab Hinweise auf den Ausfall eines Motors.


WebReporter: sarazen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flugzeug, Führerschein, Führer, Straubing, Bayerisch
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesursache bekannt: Modedesigner Otto Kern stürzte aus zehntem Stock
Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub
Kalifornien: Verheerende Brände offenbar durch Obdachlose verursacht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2007 17:19 Uhr von dynAdZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Den Führerschein hat er wohl nicht bestanden ;) Interessant wäre es jetzt zu wissen, ob der Schüler für den Ausfall des Motors verantwortlich war.
Kommentar ansehen
31.03.2007 17:43 Uhr von sarazen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Touch and Go Manöver tja als Fluglehrer lebt man doch eher gefährlich. Touch and go bezeichnet das Aufsetzen der Räder mit anschließendem Durchstarten ohne Stillstand.
So hatte es aussehen wollen, ist aber was ziemlich anderes daraus geworden. Das Flugzeug kippte wohl nach rechts, vermutlich ist dann bei der zweimotorigen Piper dieser eine Motor ausgefallen. Ich weiss nicht "warum" ein Motor ausfällt, aber ich denke nicht wirklich dass der Fehler eines Piloten soetwas bewirken kann. Zumal der Fluglehrer ja dabei war um sowas zu verhindern. Da wird sicher noch ein kleines Prozesslawinchen hinterher kommen.
Kommentar ansehen
31.03.2007 23:07 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: klassisch durchgefallen würde ich sagen....:o) gott sei dank ist nicht viel passiert und die passagiere konnten sich retten.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesursache bekannt: Modedesigner Otto Kern stürzte aus zehntem Stock
Angelina Jolie angeblich mit Frau liiert
Google-Ranking: 2017 war Donald Trump die meistgesuchteste Person


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?