30.03.07 11:57 Uhr
 798
 

KarstadtQuelle zahlt 88 Million Euro an jüdische Erben

Die jüdische Kaufmannsfamilie Wertheim wurde während des 2. Weltkriegs von den Nazis enteignet. Später erhielt KarstadtQuelle einen Teil vom Grundbesitz der Familie. Nun hat der Konzern den Erben eine Entschädigungszahlung zugesagt.

Die Jewish Claims Conference teilte mit, dass es sich bei der Summe um 88 Millionen Euro handelt und ist damit eine der höchsten Entschädigungen, die im Zusammenhang mit der Nazizeit jemals gezahlt wurde.

50 Erben hatten schon im Jahr 2000 versucht sich mit Karstadt gerichtlich auseinanderzusetzen. Die Einigung wurde jetzt aber außergerichtlich erreicht.


WebReporter: MassL_LP
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Million, Karstadt, Jude, Quelle, KarstadtQuelle
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2007 12:48 Uhr von NoBurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klasse: Und wer zahlt für unsere Vertreibung aus Pommern, für unser Grundstück, unsere Bäckerei?

Die kommen noch nach 100 Jahren und wollen Millionen ... und bekommen sie auch noch ...
Kommentar ansehen
30.03.2007 12:53 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Noburt: "Und wer zahlt für unsere Vertreibung aus Pommern, für unser Grundstück, unsere Bäckerei?"

(Achtung Ironie)

Wie kommst du dazu, sowas auch nur zu denken, du NAZI??????


Das dürfte deine Frage wohl beantworten: Niemand.

Denn wer auf dem politischen Parkett sowas auch nur andeuten würde, könnte damit gleich seinen Hut nehmen.

Tausend Jahre Klagemauer, und noch viel mehr.

Denn du bist Deutschland, du bist Adolf Hitler. ;-)
Kommentar ansehen
30.03.2007 12:54 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@noburt: wurde euer grundstück wohl auch inzwischen für 145 Mio verhöckert? Dann hättest du auch gute chancen auf ca drittel des erlöses....

zur news: sie ist insofern unvollständig, weil das in der quelle angesprochen wird und nicht ganz unwichtig ist...
Kommentar ansehen
30.03.2007 13:03 Uhr von NoBurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal im Ernst: Glaubt einer von euch auch nur annähernd, dass wir - egal ob solche Grundstücke für Milliarden oder mehr ;-) verkauft würden - auch nur einen Euro dafür bekommen würden?

Richtig: Wir sind Deutschland ... auch noch nach über 60 Jahren ... Und bleiben die Milchkuh für Kaufleute und andere Kriegsopfer.

Mich würde wirklich einmal interessieren, WIEVIEL Kohle bisher insgesamt wirklich geflossen ist. Das hat mit Reparationszahlungen nichts mehr zu tun. Für mich ist das immer wieder Geldmacherei und Abzocke. Aber für all diese Verbrechen gibt es ja keine Verjährung. Unsere Vertriebenenausweise sind ja auch nur das Papier wert, auf dem sie gedruckt wurden ...
Kommentar ansehen
30.03.2007 13:28 Uhr von Psyman2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke immer noch: dass die Schweiz es am schlimmsten erwischt hat.
Die Schweiz musste mehrere hundert Millionen Franken zahlen, ohne auch nur irgendwie im krieg mitgemacht zu haben.
An nächster Stelle kommt natürlich Deutschland, die Melkkuh der Alliierten und Juden ;)

Reparationszahlungen bis 1960: Geschätzte 36 Milliarden Reichsmark

Bis heute gibt es leider keine haltbaren Schätzungen, die Kosten verlaufen sich.
Kommentar ansehen
30.03.2007 13:34 Uhr von Psyman2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Damals wurden Deutsche KOnten eingezogen uvm. der Wert dieser konnte nicht geschätzt werden, man geht hierbei allgemein von ~10mrd Reichsmark aus.

Gesamtsumme der Reparationszahlungen ohne Einziehung der Konten: 63,224 Milliarden Euro (Stand 2004)
Kommentar ansehen
30.03.2007 13:38 Uhr von DieFackelUndIhrKind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und weiter deutschland ist keine melkkuh, sondern bezahlt nur für die verbrechen, die damals begangen wurden...sicherlich klingen diese summen immer wieder utopisch, und ob diese so in der form berechtigt sind, ist auch fraglich, aber für fehler muss man nun mal bestraft werden, egal wie lange diese zurück liegen...
Kommentar ansehen
30.03.2007 13:40 Uhr von Miem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieviel zahlt Frankreich: das im Mittelalter alle paar Jahre die Juden auswies und deren Vermögen konfiszierte? Oder ist das inzwischen verjährt?

Die Juden wurden seit dem frühen Mittelalter in ganz Europa verfolgt. Darauf kann keine Nation stolz sein - und keine europäische Nation kann behaupten, sie hätte die Juden besser behandelt. Aber weder die Greueltaten im Mittelalter noch der Holocaust rechtfertigen diese Riesenzahlungen - oder den Umstand, dass die israelische Regierung nun selbst ihre Nachbarn terrorisiert.

Nebenbei - mein Vater wollte vor ein paar Jahren sein Elternhaus wiedersehen. Dafür wurde er dann prompt angepflaumt - was er denn in seiner Geburtstadt überhaupt zu suchen hätte.

Aber was soll´s - Hitler ist die beste Ausrede, die die Menschheit je hatte. So kann man alle heutigen und vergangengen Greuel abtun mit "Soooo schlimm wie Hitler sind wir nicht (gewesen)" Nee - nur beinahe - tut den Betroffenen aber genauso weh.
Kommentar ansehen
30.03.2007 13:52 Uhr von Para99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Psyman2: "dass die Schweiz es am schlimmsten erwischt hat. Die Schweiz musste mehrere hundert Millionen Franken zahlen, ohne auch nur irgendwie im krieg mitgemacht zu haben."

aktiv haben wir am 2. Weltkrieg nicht mitgemacht, aber auch die Schweiz hat damals ziemlich viel schei*** gebaut, wie z.B. "Juden-Gold" von Hitler angenommen und weisst du wer das "J" im Pass eines Juden erfunden hat? Genau, die Schweiz. Also ganz ungerechtfertigt waren die Forderungen an die Schweiz nicht.
Kommentar ansehen
30.03.2007 13:52 Uhr von Maldöö
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DieFackel: Fehler müssen nunmal bestraft werden, egal wie lange die zurückliegen?
ich persönlich möchte nicht für etwas verurteilt werden, was nicht mal mehr meine Großeltern zu vetrantworten haben. Man sollte so langsam aber sicher mal davon ausgehen, dass diese Verbrechen verjährt sind, und wenn sie noch so schrecklich waren, wir können nichts mehr ändern.

Wenn man Fehler bestrafen muss, egal wie lange sie zurückliegen, dann kann man dich ja auch ins Gefängnis sperren, für nen Mord den dein Urgroßvater begangen hat (rein theoretischer Vergleich, ich will nicht deinen Urgroßvater beschuldigen!), denn man muss ja schließlich bestrafen.
Kommentar ansehen
30.03.2007 14:31 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Milano: Du kannst nicht erwarten dass die "Nationale Israel Front" mit all ihren Vertretern ihre Aufmerksamkeit nur den Deutschen widmen kann.

Man muss ja auch noch jeden Tag:

- die Araber hassen;

- die Russen hassen;

- die EU ganz doll hassen, weil sie in Palästina humanitäre Hilfe leistet;

- und auch áll jene hassen, die diese Ansichten nicht voll und ganz teilen.

Das ist eine Vollzeit-Beschäftigung ;-)


Kommentar ansehen
30.03.2007 14:35 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Schmeißfliegen kreisen wieder: in diesem Thread, vom Geruch angelockt.
Kommentar ansehen
30.03.2007 16:54 Uhr von Messara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Troll-Collect: Na, aber es ist doch so..kaum ließt man den Titel einer News in der es um Israel, Nazis oder Juden geht, schon geht der schönste Streit, zwischen dem User dessen Namen ich auch leider vergessen habe XD..und den anderen los.

So etwas ist doch immer sehr interessant.
Kommentar ansehen
30.03.2007 23:29 Uhr von King Kobra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das iss viel geld aber: die zahl an sich finde ich wirklich passend
[ einen Versuch bekommst Du noch - hat sich doch teilweise schon gebessert ; P.S. Verallgemeinerungen und Hetze sind imho blöd; gimmick]

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?